Guillermo Del Toro

 4.1 Sterne bei 723 Bewertungen
Autor von Die Saat, Das Blut und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Guillermo Del Toro

Guillermo del Toro wurde am 9. Oktober 1964 alsGuillermo del Toro Gómez in Guadalajara, Mexiko geboren. Del Toro studierte an einer Filmschule, die er nach eigenen Aussagne selbst mitgründete. Dort befasste er sich mit Regie und Drehbuch, was bis heute maßgeblich sein Schaffen prägt. Für viele seine Filme übernahm er auch die Produktion und verfasste in ambitionierteren Projekten auch das Drehbuch. Typisch für ihn ist, das er der Konzeption seiner Figuren eine detaillierte Biographie zu Grunde legt und diese auch den Schauspielern zur Verfügung stellt. International erfolgreich wurde er mit seinen Filmen Hellboy und Pans Labyrinth. Im Jahr 2009 veröffentlichte er zusammen mit dem Schriftsteller Chuck Hogan den ersten Teil einer Vampir-Trilogie »Die Saat«, ein Jahr Später den zweiten Teil »Das Blut« - welche im Heyne-Verlag auf deutsch erschienen ist. Im Januar 2012 erscheint mit "Die Nacht" der finale Band und somit der Höhepunkt der erfolgreichen Vampir-Trilogie.

Alle Bücher von Guillermo Del Toro

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Die Saat (ISBN: 9783453435186)

Die Saat

 (374)
Erschienen am 11.10.2010
Cover des Buches Das Blut (ISBN: 9783453527324)

Das Blut

 (180)
Erschienen am 09.01.2012
Cover des Buches Die Nacht (ISBN: 9783453527331)

Die Nacht

 (125)
Erschienen am 10.06.2013
Cover des Buches The Strain - Die Saat (ISBN: 9783862017355)

The Strain - Die Saat

 (2)
Erschienen am 17.06.2013
Cover des Buches The Strain - Die Saat (ISBN: 9783862019694)

The Strain - Die Saat

 (1)
Erschienen am 17.03.2014
Cover des Buches Die Saat (ISBN: 9783837101652)

Die Saat

 (23)
Erschienen am 28.09.2009
Cover des Buches Das Blut (ISBN: 9783837104257)

Das Blut

 (16)
Erschienen am 09.11.2010
Cover des Buches Pan's Labyrinth: The Labyrinth of the Faun (ISBN: 9781526609571)

Pan's Labyrinth: The Labyrinth of the Faun

 (5)
Erschienen am 02.07.2019

Neue Rezensionen zu Guillermo Del Toro

Neu

Rezension zu "Die Nacht" von Guillermo Del Toro

Furioser dritter und abschließender Band der THE STRAIN-Trilogie...
benfivor einem Monat

KURZBESCHREIBUNG:
Zwei Jahre sind vergangen, seitdem der Meister mit schrecklichen Nuklear-Sprengungen seine Kontrahenten, die Alten, vernichtet und gleichzeitig die Menschheit nahezu in den Abgrund getrieben hat. Diese dient den Vampiren nun nur noch - hauptsächlich in speziellen Lagern als Nahrung. Auch seinen Erzfeind Abraham Setrakian konnte der Meister vernichten, dieser jedoch hinterließ ein gefährliches Erbe. Er gab Ephraim Goodweather, dem ehemaligen CDC-Arzt, das geheimnisvolle Buch 'Occido Lumen'. Mit diesem sollen alle Rätsel über den letzten der Ur-Vampire gelöst werden, was zu seiner Vernichtung nötig ist. Goodweather jedoch ist nach der langen Zeit des Rätselraten überdrüssig geworden, besitzt der Meister dazu einen starken Trumpf gegen seinen neuen Gegner: Zack, der Sohn des ehemaligen Seuchen-Experten, befindet sich in seiner Gewalt und er nutzt die Zeit, um den Teenager nach seinen Zielen zu formen. So scheint es an dem ehemaligen Rattenjäger Vasiliy Fet und Ephs ehemaliger Kollegin Nora zu liegen, dem Buch seine Geheimnisse zu entlocken, wobei sie sich jedoch im täglichen Kampf ums Überleben schwer tun. Da taucht Quinlan auf, ein Blutgeborener, der einst der Diener der Alten war und den Widerständern ein wenig neue Hoffnung einhaucht, behauptet er doch, das geheimnisvolle Buch lesen zu können. Allerdings ist der Meister seinen verbleibenden Gegnern auf der Spur - es ist die Frage, wer schneller zu seinem Ziel findet...


KOMMENTAR:
Zwischen dem zweiten und dritten Teil der Trilogie 'The Strain', welche ja als TV-Serie tolle Einschaltquoten erzielte, sind nun gute zwei Jahre ins Land gegangen und somit muss der Leser recht schnell die überbrückte Zeit einholen und darf sich an den Veränderungen der Welt erschreckend ergötzen. Ein Vampir-Regime hat nun die Ruder in der Hand und eine dementsprechend bedrückende Weltordnung aufgebaut, dem sich die Menschen beugen oder eben sterben müssen. Allerdings ist das Duell von Ephraim und dem Meister noch nicht entschieden. In einer fesselnden Weise wird dieser Auseinandersetzung von den beiden Autoren Chuck Hogan und Guillermo del Toro entgegen gestrebt und dieser Abschlussband entwickelt sich schnell als ein wahrer Pageturner. Zwei Dinge störten mich persönlich an dem Roman: die Hauptfigur wirkt im Gegensatz zu den zwei vorherigen Bänden schon ziemlich negativ, es sind zwei Jahre in dem Roman vergangen und er trauert um das verlorene Glück mehr denn je. Dies legt sich zum Glück im Laufe des Romans und durch das Auftauchen von Quinlan springt eine tolle Charaktere in die Bresche. Außerdem sind mir die Motive des Meisters um Zack ein wenig zu schwammig. Auch hier sind die zwei vergangenen Jahre ein wenig nutzlos verstrichen, wie ich finde. Trotzdem jagt man als Leser nur so durch den Roman und findet mit einem sehr action-gelandenen Finale eine rundum gelungene Trilogie mit würdigem Ende. 'Die Saat', 'Das Blut' und 'Die Nacht' kann ich bedingungslos allen Freunden von guten Vampir-Romanen empfehlen, die Spaß daran finden, die klassischen Vampir-Pfade zu verlassen und vor allem keine seichten Vamp-Teenies vorfinden wollen...

8,2 Sterne

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Die Saat" von Guillermo Del Toro

Hatte was, aber verlor sich zu sehr in Beschreibungen
Annejavor 2 Monaten

Ach wie hatte ich mich auf dieses Buch gefreut. Als großer Fan der Hellboy-Filme war ich sehr gespannt darauf, wie sich Guillermo del Toro als Autor machen würde. Gerade zu Anfang war ich auch noch sehr begeistert von dem Buch, da man die Spannung förmlich greifen konnte und ich das Gefühl bekam, das es sich hierbei um etwas Großes handeln würde. 


Zumindest mit letzteren sollte ich recht behalten. Das unerklärliche Problem mit dem Flugzeug steigerte sich zu etwas gefährlichen und mysteriösen, welches eine Gefahr für alle darstellte. Da viele in Rezensionen und deren Titeln verriet, worum es sich handelte, möchte ich dies auch nicht hinter dem Berg halten. Es sind Vampire. Für mich eine Überraschung und gleichzeitig ein Rätsel. Das Problem war für mich, das sich die Ausbreitung eher wie in einem Zombie-Film anfühlte. Dafür sorgten besonders die wenigen Szenen, in denen etwas tatsächlich auf einen Vampir hinwies. Dass man dabei aber eine interessante Verzweigung durch unsere Geschichte erstellt hatte, fand ich dagegen sehr gelungen.


Dass der Horror im Buch auf ein bekanntes Wesen aufgebaut war, war für mich nicht schlimm, da ich gerne darüber lese. Mein Problem mit dem Buch war seine Länge. Was am Anfang noch spannend und toll in Szene gesetzt wirkte, wurde im Laufe der Geschichte immer langatmiger und monotoner. Einen regelrechten Hass entwickelte ich zu den Beschreibungen rundum kleine Details wie Blut. Richtig gelesen, ich wurde wirklich sauer, da man viele Dinge wie Blut, Speichel, Haare oder auch Körper so detailliert beschrieb, da sie jeglichen Bezug zur Realität verloren. Damit erklärte ich mir schließlich auch die Dicke des Buches, welche bestimmt zu 40 % aus ellenlangen Beschreibungen bestand. 3 oder 4 Sätze waren hier fast normal um einen Bluttropfen  oder einen Schnitt zu beschreiben.


Dadurch verlor das Buch sehr schnell an Tiefe für mich. Ich empfand die Charaktere zwar sehr gut erstellt, aber da sie auf so vielen Details beruhten, war eine Vorstellung nicht einmal im Ansatz möglich. Hier hatte wohl jemand Film und Buch tatsächlich etwas verwechselt. Dies zeigte sich schließlich auch in der Handlung selbst, welche trotz über 500 Seiten nicht wirklich weit kam. Verständlich, immerhin handelt es sich hierbei um eine Trilogie.


An sich interessiert mich schon, wie die Ausbreitung und vielleicht auch die Eindämmung erfolgen, aber da dieses Buch schon ein regelrechter Kampf war, werde ich die Reihe nicht weiterlesen. 


Die anfängliche Freude schlug schnell in Frust über und verwandelte die spannende Handlung vom Anfang in ein wüstes Detail-Feuerwerk. Besonders bei den Charakteren ärgerte es mich sehr, da man hier glaubhafte Persönlichkeiten erstellt hatte, welche unterschiedliche Ziele hatten. Zwar gab es auch den ein oder anderen Schnitzer bei der Ausbreitung, aber diese fielen kaum auf. Trotzdem ist für mich Ende mit der Reihe, auch wenn noch immer ein wenig Neugier vorhanden ist.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Das Blut" von Guillermo Del Toro

Zweiter Band der THE STRAIN Trilogie...
benfivor 5 Monaten

KURZBESCHREIBUNG:
Es scheint, als habe der Meister, der seit Jahrzehnten in der menschlichen Gestalt von Jusef Sardu agiert, den Kampf gegen die Menschheit und seine sechs 'Ur-Vampir' Brüder, die sich die Alten nennen, gewonnen, als er mit Unterstützung des todkranken Milliadärs Eldritch Palmer den Angriff beginnend in New York startete. Während die Menschen von offizieller Seite immer noch nicht an eine Vampirseuche glauben wollen, bekämpfen der ehemalige Chef des Seuchen-Zentrums Ephraim Goodweather, seine Kollegin Nora Martinez und der geheimnisvolle Abraham Setrakian diese schon. Wertvolle Hilfe finden sie nicht nur in dem ehemaligen Ungeziefer-Bekämpfer Vasiliy Fet, sondern auch in einer Armee von Kämpfern, die von den Alten unter der Führung von Augustin Elizalde ausgesandt wurden, um den Meister und seine Schergen aufzuhalten. Doch gerade durch die Beziehungen des langsam sterbenden Palmer weiß sich der Meister zu wehren und schlägt unerbittlich zurück. Während alle auch mit ihrem persönlichen Schicksal hadern - immerhin konnte Eph seinen Sohn Zack vor den Krallen seiner zum Vampir gewordenen Ex-Frau retten - weißt der wissende Abraham auf 'Occido Lumen' hin, ein Buch, was in dem Auktionshaus Sotheby's versteigert wird und in dem die Lösung zur Bekämpfung der Vampire stehen sollte. Ein Kampf um dieses wertvolle Relikt beginnt...

KOMMENTAR:
Der zweite Teil der Trilogie, die als TV-Serie 'The Strain' durchaus sehr erfolgreich ausgestrahlt wurde, fügt sich nahezu nahtlos an den ersten Band der beiden Autoren Chuck Hogan und Guillermo del Toro. Und es geht in 'Das Blut' nun wirklich zur Sache, nachdem im Vorband im Grunde zum Großteil die Weichen gestellt wurden. Mit Action hält das Autoren-Duo diesmal nicht zurück, was nicht verwunderlich ist, geht die Welt in ihrer dunklen Vision gerade den Bach runter. Dabei fliegt der Leser nur so über die Seiten des unkomplizierten Schreibstils; es ist wohl ziemlich angenehm, wenn ein Teil der Autoren aus dem Drehbuch und Regisseur Genre kommt. So ähnelt das Lesen tatsächlich einem Kopfkino. Dramatisch geht es oftmals zur Sache, hat man die aus dem ersten Band kennengelernten Charaktere doch schnell lieb gewonnen. Großes Kino sind dabei die Rückblicke von Abraham Setrakian, welcher ja schon nahezu sein Leben lang die Blutsauger jagt, beziehungsweise sich auf den Kampf mit ihnen eingestellt hat. Gepaart mit dem mysteriösen Buch 'Occido Lumen' und der Auktion von diesem, welche mich doch glatt Fingernägel kauen ließ, wirken sich diese Kapitel besonders positiv auf den Lesegenuss. Die Ausmaße der ganzen Geschehnissen verwandeln die Welt, wie wir sie kennen schließlich in eine Endzeit-Verfassung, welche schon erschütternd ist. Die beiden Autoren haben eine wirklich Trilogie ins Leben gerufen, welche allen Freunden von Vampir-Romanen ansprechen sollten - also jene, bei denen Vampire als blutrünstige Bestien und nicht melancholische Teenager angesehen werden. Ich bin gespannt, wie del Toro und Hogan im dritten Band dann diese Story beenden werden - auf alle Fälle ist 'Das Blut' nach 'Die Saat' sehr lesenswert!

8,2 Sterne

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Guillermo Del Toro wurde am 08. Oktober 1964 in Guadalajara (Mexiko) geboren.

Community-Statistik

in 730 Bibliotheken

auf 122 Wunschlisten

von 21 Lesern aktuell gelesen

von 13 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks