Guillermo Martínez

 3,7 Sterne bei 151 Bewertungen
Autor*in von Der Fall Alice im Wunderland, Die Oxford-Morde und weiteren Büchern.

Lebenslauf

Guillermo Martínez, geboren 1962, lebt in Buenos Aires und ist promovierter Mathematiker. Zwei Jahre seiner Doktorandenzeit verbrachte er an der Universität Oxford. Für seinen Krimi Die Oxford-Morde erhielt er 2003 den Premio Planeta; der Roman wurde in über 40 Sprachen übersetzt und 2008 fürs Kino verfilmt. Der Nachfolgeband Der Fall Alice im Wunderland wurde mit dem Premio Nadal 2019 ausgezeichnet.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Guillermo Martínez

Cover des Buches Der Fall Alice im Wunderland (ISBN: 9783847900467)

Der Fall Alice im Wunderland

 (40)
Erschienen am 29.05.2020
Cover des Buches Die Oxford-Morde (ISBN: 9783847900474)

Die Oxford-Morde

 (35)
Erschienen am 29.05.2020
Cover des Buches Der langsame Tod der Luciana B. (ISBN: 9783596182640)

Der langsame Tod der Luciana B.

 (16)
Erschienen am 01.12.2009
Cover des Buches Der langsame Tod der Luciana B (ISBN: 9783847900764)

Der langsame Tod der Luciana B

 (15)
Erschienen am 30.04.2021
Cover des Buches Roderers Eröffnung (ISBN: 9783596182633)

Roderers Eröffnung

 (9)
Erschienen am 01.03.2011
Cover des Buches Gewaltige Hölle (ISBN: 9783821861159)

Gewaltige Hölle

 (4)
Erschienen am 26.08.2010
Cover des Buches Roderers Eröffnung (ISBN: 9783847900818)

Roderers Eröffnung

 (2)
Erschienen am 26.11.2021
Cover des Buches Die Oxford-Morde: Kriminalroman (ISBN: B07ZQ8QHB3)

Die Oxford-Morde: Kriminalroman

 (1)
Erschienen am 29.05.2020

Neue Rezensionen zu Guillermo Martínez

Cover des Buches Der Fall Alice im Wunderland (ISBN: 9783847900467)
marielle_liests avatar

Rezension zu "Der Fall Alice im Wunderland" von Guillermo Martínez

Die Tagebücher von Lewis Carroll und die Morde
marielle_liestvor 6 Monaten

Ein argentinischer Mathematik-Doktorand und der Logik-Professor Arthur Seldom werden Zeugen einer Sensation. Denn die überaus intelligente Doktorandin Kristen hat eine Entdeckung gemacht, die ein völlig neues Licht auf das Leben des „Alice im Wunderland“-Autors Lewis Carroll wirft. Doch vor allem die Lewis-Carroll-Bruderschaft könnte dadurch ordentlich ins Wanken geraten, von welcher auch Arthur Seldom Mitglied ist. Die Wichtigkeit von Kristens Fund wird noch deutlicher, als mehrere Morde geschehen, die mit besonderer Vorsicht und ungewöhnlicher Detektivarbeit aufzuklären sind. 

🐇🐇🐇

„Alice im Wunderland“ war eines meiner liebsten Kinderbücher, sodass mich kein Weg an diesem Buch vorbei führte. Um diesen Krimi zu lesen, sind jedoch keine besonderen Grundkenntnisse des Kinderbuchs notwendig. Alles Wichtige wird während der Handlung erklärt. 

Das Leben von Lewis Carroll und die neuen Erkenntnisse darüber spielen eine zentrale Rolle. Dem Autor gelingt es, der Geschichte dadurch eine besonders düstere Atmosphäre zu verleihen. Die authentischen und teilweise skurrilen Figuren sorgen durch ihre Interaktion miteinander für viel Spannung und ich habe vor allem für Kristen viel Sympathie entwickelt.

Die speziellen Methoden bei der Lösung des Falls haben mich am meisten begeistert. Sie waren durchaus komplex, aber sehr verständlich dargestellt. Im letzten Drittel wurde die Handlung immer spannender und zu guter Letzt folgte eine völlig unerwarteten Wendung des Falls. Meiner Meinung nach sorgte das für ein bemerkenswertes Alleinstellungsmerkmal des Krimis.

Eine Empfehlung für alle Krimi-Fans von grotesken Fällen und von Ermittlungen, die einen Blick in die Historie berühmter Persönlichkeiten und schaurige Abgründe nötig machen.

Cover des Buches Der Fall Alice im Wunderland (ISBN: 9783847900467)
B

Rezension zu "Der Fall Alice im Wunderland" von Guillermo Martínez

Krimi der nebenbei ein neues Licht auf Lewis Carrol wirfr
Bookartvor 6 Monaten

Ich werde immer noch nicht ganz warm mit Guillermo Martínez Beschreibungen der weiblichen Figuren, aber das habe ich schon zum ersten Fall geschrieben: Es ist eher lästige Nebensache, ich finde einfach er übertreibt es mit äußerlichen Beschreibungen. 

Zum Fall selbst: Er wirft subtil ein anderes Licht auf Lewis Carrols Beziehung zu jungen Mädchen ohne seine etwaige "Pädophilie" wirklich anzusprechen. Diese ist und bleibt ja auch keinesfalls bewiesen.

Für Logikfans zu empfehlen obwohl ich ihn nicht so stark wie den ersten Fall fand.

Cover des Buches Die Oxford-Morde (ISBN: 9783847900474)
B

Rezension zu "Die Oxford-Morde" von Guillermo Martínez

Mathematik Rätsel Krimi
Bookartvor 6 Monaten

Ich habe das Buch gern gelesen und fand den Kriminalfall spannend.

Ein Stern Abzug, da mir nicht gefallen hat, wie die weiblichen Figuren beschrieben werden. Für mich hatte das einen leicht sexistischen Touch, der Fokus dabei lag mir zu sehr auf Schönheit oder Nicht-Schönheit und generell dem äußeren Erscheinungsbild. Fand dies etwas unnötig.

Dies scheint aber generell Guillermo Martínez Schreibstil zu sein und für mich eher "lästige" Nebensächlichkeit, daher für das Buch insgesamt 4 Sterne.

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks