Guillermo Martínez

 3.7 Sterne bei 97 Bewertungen
Autor von Der Fall Alice im Wunderland, Die Oxford-Morde und weiteren Büchern.

Neue Bücher

Die Oxford-Morde

Erscheint am 25.01.2021 als Hörbuch bei Lübbe Audio.

Der Fall Alice im Wunderland

 (7)
Neu erschienen am 28.12.2020 als Hörbuch bei Lübbe Audio.

Der Fall Alice im Wunderland

 (2)
Neu erschienen am 28.12.2020 als Hörbuch bei Lübbe Audio.

Alle Bücher von Guillermo Martínez

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Die Oxford-Morde (ISBN: 9783847900474)

Die Oxford-Morde

 (22)
Erschienen am 29.05.2020
Cover des Buches Der Fall Alice im Wunderland (ISBN: 9783847900467)

Der Fall Alice im Wunderland

 (22)
Erschienen am 29.05.2020
Cover des Buches Der langsame Tod der Luciana B. (ISBN: 9783596182640)

Der langsame Tod der Luciana B.

 (16)
Erschienen am 01.12.2009
Cover des Buches Roderers Eröffnung (ISBN: 9783596182633)

Roderers Eröffnung

 (9)
Erschienen am 01.03.2011
Cover des Buches Gewaltige Hölle (ISBN: 9783821861159)

Gewaltige Hölle

 (3)
Erschienen am 26.08.2010
Cover des Buches Die Oxford-Morde: Kriminalroman (ISBN: B07ZQ8QHB3)

Die Oxford-Morde: Kriminalroman

 (1)
Erschienen am 29.05.2020
Cover des Buches Der langsame Tod der Luciana B (ISBN: 9783847900764)

Der langsame Tod der Luciana B

 (0)
Erscheint am 30.04.2021
Cover des Buches Der Fall Alice im Wunderland: Kriminalroman (ISBN: B07ZQ9JVWM)

Der Fall Alice im Wunderland: Kriminalroman

 (0)
Erschienen am 29.05.2020

Neue Rezensionen zu Guillermo Martínez

Neu
A

Rezension zu "Der Fall Alice im Wunderland" von Guillermo Martínez

Die Geschichte hinter Alice im Wunderland - Ein Krimi
Annika-Samiyavor 2 Tagen

Von der Geschichte hinter "Alice im Wunderland" inspiriert, schreibt der Auto Guillermo Martínez einen Krimi über Lewis Carroll. Dabei sind einige vielversprechende Elemente verwoben worden: Ein Mathematik-Professor und sein Doktorand (dabei musste ich gleich an Sherlock und Watson denken), eine ehrwürdige Bruderschaft um Lewis Carroll, Morde, die scheinbar auf Zitaten aus Alice im Wunderland zurückzuführen sind, Lewis Carroll selbst, der heute wohl mit einigen Pädophilie-Vorwürfen zu kämpfen hätte und die Entdeckung eines wichtigen Satzes, aufgeschrieben in den Tagebüchern von Lewis Carroll, den eine Studentin zunächst zu jedem Preis geheim halten will.

Klingt nach einem guten Krimi? In der Tat!
Ich selber liebe den Film "Alice im Wunderland" und habe mit Erstaunen die Geschichte Carrolls mitverfolgt. Nach den ersten Kapiteln, musste ich direkt selbst recherchieren was denn nun Realität und was Fiktion ist.
Der Autor hat hier einen Krimi geschaffen, der vom Schreibstil sehr an alte Klassiker wie Agatha Christie, Jules Verne oder Conan Doyle erinnert. Fast schon sachlich und unaufgeregt, wird man in die Geheimnisse der Bruderschaft eingeweiht. Wer hin und wieder alte Klassiker liest, wird das Buch lieben.
Sascha Tschorn ist meiner Meinung nach auch ein super Sprecher für dieses Hörbuch. Seine sanfte Stimme nimmt einen mit auf eine gedankliche Reise. Ich fand es sehr angenehm zum hören und werde es definitiv ein zweites Mal anhören.

Abschließend gilt es noch zu erwähnen, dass dies der zweite Band mit Professor Seldom und seinem Doktorand ist, allerdings findet man sich auch ohne Vorwissen extrem schnell in die Geschichte. Ich kenne den ersten Band selbst nicht, werde das aber schleunigst nachholen.
Viel miträtseln konnte man eher nicht, da die Spuren nur sehr karg und selten waren. Umso überraschender war dafür die Auflösung!
Ansonsten kann ich das Buch nur empfehlen und hoffe, dass ich euch ein bisschen neugierig gemacht habe=)

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Der Fall Alice im Wunderland" von Guillermo Martínez

Interessante Hintergrundgeschichte
Julia79vor 3 Tagen

Der Krimi "Der Fall Alice im Wunderland" ist ein richtig schöner Krimi aus meiner Sicht, ohne unnötige Gewaltszenen oder Blutbäder. Es geht vielmehr darum, Rätsel zu lösen.

Wer den Klassiker "Alice im Wunderland" gelesen hat, kommt nicht umhin, sich näher mit dem Autor zu befassen und den Beweggründen, ein solch konfuses Kinderbuch zu schreiben. Man muss nicht lange nachforschen um zu erfahren, dass Lewis Carroll sich gerne mit jungen Mädchen umgab, eine fragwürdige Vorliebe, er umgab sich gerne mit ihnen und fotografierte sie. Eine davon war Alice Liddell, der er das Buch widmete. 

Nun geht es in der Geschichte um das Zerwürfnis zwischen Carroll und den Eltern von Alice, und wie es dazu kam. Eine verschollene Notiz taucht in seinen Tagebüchern auf und zieht die Aufmerksamkeit der Lewis-Carroll-Bruderschaft auf sich, die sogleich darüber debattieren. Doch auf die junge Frau, die die Seite gefunden hat, fällt schon bald einen Anschlag zum Opfer, und sie soll nicht die einzige bleiben.

Es kommen sehr viele Personen vor, was für mich das Hörspiel schwerer verfolgbar gemacht hat, als es beim Buch der Fall gewesen wäre und mir war letztendlich alles nicht ganz schlüssig, es war keine ganz runde Sache. Womit ich tatsächlich zunehmend Schwierigkeiten hatte, war der "Vorlesende" Sascha Tschorn und seine Interpretation. Er verstellt die Stimme auf eine für mich ganz unangenehme Weise, vor allem, wenn er Frauen seine Sprache verleiht. Das muss in meinen Augen nicht sein und hatte etwas von einem Kinderhörspiel, zumal ich leider auch sagen muss, dass es teilweise nicht zur Stimmung passte, da er nicht - wie im Text erklärt - beispielsweise "beschämt" oder "drohend" oder "resigniert" sprach. Auch liest er einen sehr langen Brief mit verstellter Stimme vor, wenn ich einen Brief vorlese, lese ich ihn für gewöhnlich mit meiner Stimme. Ich muss zugeben, dass das Hörbuch wegen der Qualität des Sprechers einen Stern in der Gesamtwertung verloren hat.

Kommentare: 6
13
Teilen
K

Rezension zu "Der Fall Alice im Wunderland" von Guillermo Martínez

gute Unterhaltung mit gelungenem Mix aus Realem und Fiktion - - - - Hörbuch
katze102vor 4 Tagen

Von wahren Begebenheiten inspiriert schrieb Guillermo Martínez "Der Fall Alice im Wunderland", den Sascha Tschorn sehr angenehm und ansprechend für dieses Hörbuch eingesprochen hat.

Eine tatsächlich verschollene Seite aus Lewis Carolls Tagebuch ist aufgetaucht, erregt große Aufmerksamkeit, denn sie könnte aufzeigen, in welchem Verhältnis dieser zu Alice gestanden hatte. Es beginnt ein Krimi mit vielen Wendungen, mehreren Toten und vielen Anspielungen auf Inhalte des Buches “Alice im Wunderland”. Forschungen und Weitstreit unter den Beteiligten schmücken die Geschichte aus, lassen Oxford, Debatierklubs, eine erdachte Bruderschaft vor dem Zuhörer entstehen; und es wird thematisiert, in wieweit Lewis Carolls, der im wahren Leben Charles Lutwidge Dodgson hieß, mit einigen seiner vielen Fotos zwar den damaligen Zeitgeist getroffen haben mag, sich aber die Frage stellt, ob die Mädchennacktfotos als Kunst durchgehen oder etwas ganz anderes dahintersteckt. Außer Acht lassen darf man dabei nicht, dass es zu der zu der damaligen Zeit durchaus üblich war, dass Mädchen mit 12 Jahren verlobt und mit 14 Jahren verheiratet wurden.

Den Griff auf die Tagebücher samt fehlender Seite sowie Brief finde ich sehr gelungen um Spekulation und Wahrheit spannend in diesem Krimi zu verknüpfen. Der Verlauf dieses Krimis wird ansprechend erzählt und vermittelt sehr viel über das Leben Carolls; man kommt nicht drum herum, immer wieder tiefergehende Informationen dazu online anzusehen. Manchmal scheint der Krimi kleine Umwege zu nehmen, ist nicht vorhersehbar und wartet mit einem überraschenden Ende auf. Manchmal gibt es zwischendurch Wiederholungen, wodurch es leider immer wieder etwas zäh wird.

Mir hat dieser Krimi sehr gut gefallen; er hat mich ausgesprochen gut unterhalten, mir viele neue Informationen über Carrolls Leben nahegebracht, war interessant bis zum Schluss und sehr ansprechend gelesen.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks