Gunnar Cynybulk

 3,7 Sterne bei 12 Bewertungen
Autor von Das halbe Haus, Strandparty und weiteren Büchern.

Lebenslauf

Gunnar Cynybulk wurde 1970 geboren und ist in Leipzig aufgewachsen. Mit vierzehn zog er nach Berlin und studierte Literatur, Geschichte und Philosophie. Er arbeitet in einem Verlag in Berlin. Mit „Das halbe Haus“ veröffentlichte er seinen ersten Roman.

Alle Bücher von Gunnar Cynybulk

Cover des Buches Das halbe Haus (ISBN: 9783832163235)

Das halbe Haus

 (9)
Erschienen am 15.11.2015

Neue Rezensionen zu Gunnar Cynybulk

Cover des Buches Deadline (ISBN: 9783985680023)
Co_Wintersteins avatar

Rezension zu "Deadline" von Bov Bjerg

Deadline, Bov Bjerg
Co_Wintersteinvor 2 Jahren

Die Ich-Erzählerin Paula lebt in Boston und ist Übersetzerin für Gebrauchsanweisungen. Um den Grabstein nach abgelaufener Liegezeit vom Grab ihres Vaters zu entfernen, fliegt sie in ihre deutsche Heimat zu ihrer Schwester und deren Familie, die im Elternhaus wohnen.

Im Laufe der Geschichte erfährt die Leserin, dass der Vater Suizid begangen hat und Paula sich für diese Tat verantwortlich fühlt, da sie die "Deadline", den Beginn der Sandmännchen Sendung im Fernsehen, verpasst hat, nicht im Haus anwesend war und so den Vater nicht aufhalten konnte.

Bov Bjerg hat einen sehr eigenwilligen Schreibstil für dieses Buch entwickelt. Er hat den Text so gestaltet, dass er Paulas Beruf, ihre Denk- und Schreibweise beim Verfassen der Gebrauchsanweisungen (der technischen Details) widerspiegelt. Als Leser:innen finden wir einen Fließtext mit Klammern vor. Die durch Querstriche getrennten Synonyme lassen näher an den Text finden. Ein bildnerisches Gestalten, das mich ein bisschen an Arno Schmidts "Seelandschaft mit Pocahontas" erinnert hat.

Mein Fazit: Toll/Großartig/Wunderbar


Cover des Buches Deadline (ISBN: 9783985680023)

Rezension zu "Deadline" von Bov Bjerg

Verstörend (gut)
Ein LovelyBooks-Nutzervor 3 Jahren

Paula heißt die Heldin in Bov Bjergs erstem Buch. Sie lebt als freie Übersetzerin in Boston, überträgt Gebrauchstexte aus dem amerikanischen Englisch ins Deutsche. Ihre Auftraggeber hat sie nie gesehen, sie kommuniziert mit ihnen nur übers Internet.  Man ahnt – es stimmt etwas nicht. In  Bandwurmstakkato beschreibt Bov Bjerg, wie seine Heldin langsam entgleist. Sie überzieht die erste Deadline, wird von der Agentur gefeuert. Formlos, per E-Mail. 

Da ist sie schon unterwegs nach Deutschland zu ihrer Schwester, weil das Grab des Vaters aufgelassen werden soll, also nach 30 Jahren geöffnet und neu vergeben. Ihr Vater hat sich das Leben genommen. Diese Deadline wird in dem Roman aufgearbeitet. Ich muss sagen, die Sprache von Bjerg ist wieder fesselnd, faszinierend und zugleich skurril. 

Cover des Buches Deadline (ISBN: 9783985680023)
yellowdogs avatar

Rezension zu "Deadline" von Bov Bjerg

Der Debütroman
yellowdogvor 3 Jahren

Der Debütroman


Der Roman erschien erstmals 2008. Es geht um Paula, Übersetzerin, übergewichtig, Ende 30, lebt in ihrer Wahlheimat, den USA.

Sie kehrt kurzzeitig aufgrund dem Grab ihres Vaters und der Krankheit ihrer Mutter nach Deutschland zurück und nimmt ein anderes Lebensgefühl wahr, das zeigt sich durch ein anderes Tempo, denn in den USA muss immer alles schnell gehen.

Immer wieder werden Merkmale der Zeit (im Jahr 2005) genannt. Auch das prägt das Buch.


Wahrnehmung steht im Vordergrund und Bov Bjerg findet die Sprache dafür, dem Ausdruck zu geben. Damit verbunden ist leicht kühle und etwas schwermütige Stimmung.


Bemerkenswert auch das Nachwort von Kanon-Verlag-GründerGunnar Cynybulk, das er aktuell für diese neue Buchausgabe geschrieben hat.


Vergleicht man Deadline mit Bov Bjergs letzten Roman Serpentinen, sieht man, dass er sich weiterentwickelt hat. Aber sein einmaliger Stil ist auch schon in Deadline in ausgeprägter Form vorhanden.


Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 30 Bibliotheken

von 1 Leser*innen aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks