Gunnar Decker

(18)

Lovelybooks Bewertung

  • 38 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 3 Leser
  • 5 Rezensionen
(11)
(6)
(0)
(1)
(0)

Bekannteste Bücher

Venedig für Skeptiker. Seitenblicke.

Bei diesen Partnern bestellen:

Franz von Assisi

Bei diesen Partnern bestellen:

1965

Bei diesen Partnern bestellen:

Georg Trakl

Bei diesen Partnern bestellen:

Hermann Hesse

Bei diesen Partnern bestellen:

Georg Heym

Bei diesen Partnern bestellen:

Kriegerdämmerung

Bei diesen Partnern bestellen:

Vincent van Gogh

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Zauber des Anfangs

Bei diesen Partnern bestellen:

Gottfried Benn. Genie und Barbar

Bei diesen Partnern bestellen:

Gottfried Benn. Genie und Barbar

Bei diesen Partnern bestellen:

Hermann Hesse Wedrowiec i jego cien

Bei diesen Partnern bestellen:

Hesse-ABC

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ausstieg aus dem Immer-schneller-und-immer-mehr.

    Franz von Assisi
    JulesBarrois

    JulesBarrois

    22. January 2017 um 10:12 Rezension zu "Franz von Assisi" von Gunnar Decker

    Franz von Assisi: Der Traum vom einfachen Leben - Gunnar Decker, 432 Seiten, Siedler Verlag (26. September 2016), 26. 09. 2016, 26,99 €, ISBN-13: 978-3827500618  „Was für einen Anfang wagt da einer!“ (Seite 69). Dieser Satz, den Gunnar Decker über das Auftreten des 28-jährigen Franz von Assisi vor Papst Innozenz III. sagt, könnte auch über den Amtsantritt von Jorge Mario Bergoglio stehen, als er sich am 13. März 2013, zum 266. Bischof von Rom gewählt, einen neuen Namen gab: Franziskus I. und damit auch ein völlig neues Programm ...

    Mehr
  • Lehrreich - bis in die heutige Zeit

    Franz von Assisi
    Jana_Zimmermann

    Jana_Zimmermann

    09. January 2017 um 11:04 Rezension zu "Franz von Assisi" von Gunnar Decker

    Sehr gern versinke ich in das Leben anderer Personen und geschichtsträchtiger Menschen. Daher lese ich auch liebend gern Biografien. Am liebsten mag ich es, eine Zeitreise beim Lesen durchzuführen, einfach, weil ich über den Tellerrand hinausschauen möchte. Denn versteht man das Vergangene, kann man umso besser mit dem Geschehen im Hier und Jetzt umgehen. Mit der Biografie über Franz von Assisi gelingt ein weiter Schritt zurück in die Vergangenheit, nämlich ins Mittelalter des 13. Jahrhunderts. Sicherlich: Von Franz von Assisi ...

    Mehr
  • Detaillierte Biographie unter breiter Einordnung in den historischen Kontext

    Franz von Assisi
    michael_lehmann-pape

    michael_lehmann-pape

    14. October 2016 um 14:31 Rezension zu "Franz von Assisi" von Gunnar Decker

    Detaillierte Biographie unter breiter Einordnung in den historischen KontextEinerseits ist da der Mann Franziskus von Assisi, der am Ende sich von seinem „Orden“ zurückzog, der bis zu seinem Tode die absolute Einfachheit und Zuwendung zu Gott und seiner Kreatur wohl radikal lebte.Und auf der anderen Seite ist die, sehr geschickte, Vereinnahmung des Mannes und damit „Zähmung“ seiner sozialrevolutionären Ideen und Haltung durch die „Amtskirche““ seit Jahrhunderten (und schon zu Lebzeiten des Franz) am Werk, um einerseits die Aura ...

    Mehr
  • Die Kunst der Lüge

    1965
    JulesBarrois

    JulesBarrois

    23. March 2015 um 08:52 Rezension zu "1965" von Gunnar Decker

    Der kurze Sommer der DDR – Gunnar Decker – 496 Seiten, Hanser Verlag, 16.3.2915, 26,00 € - ISBN 978-3-446-24735-2   „Das selbst Gewollte gilt es ab einem bestimmten Punkt wieder zu verneinen. Das ist so schmerzhaft wie der wachsende Zweifel in aller Hoffnung. Wann ist der Punkt erreicht, da Geist und Macht sich unwiderruflich trennen? Bis wann ist Hoffnung eine reale Möglichkeit, ab wann bloße Illusion?“ (Seite 13) Das ist die Schlüsselfrage in Gunnar Deckers akribisch zusammengestellter Dokumentation. Mitte der 60iger Jahre ...

    Mehr
  • Rezension zu "Vincent van Gogh" von Gunnar Decker

    Vincent van Gogh
    Kaivai

    Kaivai

    19. November 2009 um 17:50 Rezension zu "Vincent van Gogh" von Gunnar Decker

    "Am 19. März wirft ihn ein Faustschlag zu Boden. Die Polizei nimmt ihn fest, er wird als Geisteskranker eingewiesen. Das geht auf eine Petition von Einwohnern aus Arles zurück." Ikarus stürzt. Auf seiner Pilgerreise zur Sonne. "Die Sonne ist es, die er malen möchte, und nicht die Strahlen" (Emile Bernard). Zurecht: die Strahlen verschwinden ja auch feige, sobald ein Schatten auftaucht. Die Sonne bleibt. Um van Gogh kreisen Mythen, wie um kaum einen Menschen der Moderne. Mythen sind Geschichten in Tüten. Die Tüten werden ...

    Mehr