Gunnar Homann Taschenbücher / All exclusive

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(1)
(2)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Taschenbücher / All exclusive“ von Gunnar Homann

Am Anfang von Viktors Reise steht nicht viel mehr als ein Greyhound-Ticket und der Wunsch, irgendwann in Kalifornien anzukommen, egal auf welchem Weg – bloß nicht über Florida, denn »so kann man ein Stieleis nennen, aber keine Gegend«. Auf den Spuren Kerouacs lernt Viktor nicht nur das unbekannte Amerika jenseits der Sehenswürdigkeiten und Touristentummelplätze kennen, sondern auch Casbah Feininger (»Ein außerordentlich bescheuerter Name!«). Die deutsche Soziologiestudentin ist das Gegenteil von Viktor: pflichtbewusst, zielstrebig, nicht abgebrannt – »eine Schnepfe … aber eine sehr gutaussehende Schnepfe«. Aus Selbstschutz bietet Viktor ihr spontan das »Sie« an. Und findet sich flugs in einem Mietwagen mit Frau Feininger wieder. In den kommenden Wochen wird sie erst zu seinem schlimmsten Alptraum – und dann zu seinem ganz persönlichen American Dream. Mit großer Zuneigung für seine Charaktere (ja, selbst für Frau Feininger!) begründet Gunnar Homann das Genre der Romantic Road Novel: In ›All exclusive‹ schickt er sein odd couple auf einen ungeheuer rasanten, irrwitzig komischen und dann wieder unerwartet melancholischen Trip, in dessen Zentrum die bitterernste Frage steht, wie man eigentlich verdammt noch mal leben soll.

„All exclusive – Ein Unterwegsroman“ ist ein gutes Buch für zwischendurch, ohne allzu große Ansprüche an den Leser.

— NicoleP

Stöbern in Romane

Die erstaunliche Familie Telemachus

Unkonventionelle, z.T., tragische, aber auch humorvolle Geschichte über eine Familie und ihren Umgang mit ihren abenteuerlichen Talenten

schnaeppchenjaegerin

Olga

Emotionslos und hölzern erzählt

Rosebud

Der Weg des Bogens

Lehrreich. Aufschlussreich. Schön illustriert.

LitteraeArtesque

Mein Herz in zwei Welten

Eine schöne und humorvolle Geschichte. Ich habe die Reihe geliebt und bin froh, dass sie fortgesetzt wurde. Habe mit Lou immer mitgefiebert.

SteffiFeffi

Wie die Stille unter Wasser

Wieder ein tolles Buch der Romance Elements Reihe. Man liest ohne Unterbrechung, bis die letzte Seite auch gelesen wurde.

Kuhni77

Die Ermordung des Commendatore Band 1

Eine sehr interessante Geschichte!

Vanessa_Noemi

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • All exclusive – Ein Unterwegsroman

    Taschenbücher / All exclusive

    NicoleP

    28. January 2018 um 18:24

    Viktor möchte der heimischen Dorftristesse den Rücken kehren. Mit einem Greyhound-Ticket begibt er sich auf den Weg nach Kalifornien. Er will einmal quer durch die USA. Dort lernt er die deutsche Soziologiestudentin Casbah kennen. Zusammen starten sie das Abenteuer Amerika.Es ist interessant, Viktor bei seinem Ausflug in die USA zu begleiten. Gemeinsam mit Casbah lernt er auf der Reise die schrägsten Vögel kennen und erlebt so manches Abenteuer. Während es zu Beginn des Romans kleine Zeitsprünge gibt, werden diese gegen Ende des Buches immer größer. Das verwirrt teilweise etwas. Auch wenn sich Viktor und Casbah immer näher kommen, werden sie sich bis zum Ende siezen.Die Geschichte ist gut geschrieben, die Spannung ist immer auf dem gleichen Niveau. Das Buch ist definitiv ein Unterwegsroman, mit seiner geringen Seitenzahl ist es schnell gelesen. Der Roman lädt aber auch dazu ein, es sich auf der Couch gemütlich zu machen und sich von Viktor mitnehmen zu lassen.„All exclusive – Ein Unterwegsroman“ ist ein gutes Buch für zwischendurch, ohne allzu große Ansprüche an den Leser. Eine einfache Geschichte zum Runterkommen und Abschalten.Besuch mich auch auf www.nicole-plath.de

    Mehr
  • Rezension zu "All exclusive" von Gunnar Homann

    Taschenbücher / All exclusive

    Lucy_Van_Pelt

    01. July 2011 um 11:31

    All exclusive verspricht das volle Programm, nämlich ein "rasanter, rasend komischer Unterwegsroman" zu sein. Von wegen! In meinen Augen holpert es schon am Anfang ein wenig, wenn auch kaum merklich. Der Protagonist kam mir gleich ein wenig schwammig vor. Besonders ideenreich ging es dann auch nicht weiter: Von der Handlungsfolge werden höchsten sehr junge Leute überrascht sein, die selten Filme gesehen oder Bücher gelesen und auch sonst nicht viel erlebt haben. Aber dann eskaliert es völlig: Der achso ambitionierte und "individuelle" Protagonist vergisst sich völlig, wird genau das Gegenteil von dem, was er einst werden und sein wollte und findet sich auch noch ganz toll dabei. Die zweite Hälfte des Buches kann man nur noch mit Mühe mit der ersten in Zusammenhang bringen. Die Handlung verliert völlig den roten Faden: Bei jedem Umblättern der letzten Seiten sind plötzlich Jahre vergangen, was dazwischen passiert ist, soll uns scheinbar egal sein. Wenn ich lesen muss, dass ich auf meine Wünsche und Träume pfeifen soll, dass alles, was ich mir erträume, in Wirklichkeit Quatsch ist, weil es nur den einen Weg zum Glück gibt, nämlich (so will es Homann) ungewollt schwanger zu werden, in einer unglücklichen Beziehung zu leben und einen unbefriedigenden Job auszuüben, dann möchte ich schreien! Fazit: Ein außerordentlich bescheuertes Buch, das aber einige sehr witzige Momente hat. Dennoch möchte ich dem Autor hiermit offiziell das Sie anbieten.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks