Leserpreis 2018
Neuer Beitrag

Berlin_Verlag

vor 9 Monaten

Alle Bewerbungen

Mit Spannung wurde Gunnar Kaisers Unter der Haut, die atemberaubende Geschichte eines bibliophilen Mörders, erwartet und erregt bereits bei seinem Erscheinen Aufsehen. »Magisch, fabelhaft erzählt und einmalig atmosphärisch« findet Schriftstellerkollegin Melanie Raabe den Roman, als ein »sinnliches Buch über die exzessive Liebe, das sich liest wie ein spannender Kriminalroman« beschreibt es der Romancier Norbert Scheuer. Und die wunderschöne exklusive Ausstattung dieses Hardcover-Bandes, die schon vor der ersten Zeile Spannung entstehen lässt, macht das Buch in den Augen des Bloggers Uwe Kalkowski zum »Gesamtkunstwerk«.

Wir aber möchten wissen: Wie findet Ihr Gunnar Kaisers Unter der Haut, und wir freuen uns, zwanzig wunderschöne, frisch gedruckte Exemplare dieses besonderen Buches für diese Leserunde zur Verfügung zu stellen.

Mit seiner bedrohlichen wie verführerischen Atmosphäre beschwört Unter der Haut vieles zugleich: die helle und die dunkle Welt der Bücher, den Sommer 1969 im pulsierenden New York sowie eine unheilvolle Freundschaft, deren Hintergründe vom Berlin der 30er-Jahre bis in die Zeit des Mauerfalls führen.

Worum geht es?

New York während des letzten Sommers der 1960er-Jahre: Der Literaturstudent Jonathan Rosen macht die Bekanntschaft des bibliophilen Dandys Josef Eisenstein. Durch den geheimnisvollen älteren Mann lernt der unerfahrene Junge nicht nur die Welt der Kunst und des Geistes, sondern auch die Macht der Verführung kennen und erlebt in diesen hellen Tagen sein Coming of age. Zu einem ersten sexuellen Erlebnis kommt es in Eisensteins Atelier, wo Jonathan mit einer jungen Frau schläft, die beide Männer in einem Diner angesprochen haben. In den folgenden Wochen machen sie sich in den brütend heißen Straßen New Yorks auf die Suche nach neuen »Opfern«. Ihr Muster: Eisenstein, der selber niemals eine Frau berührt, lehrt Jonathan die Kunst der Verführung; sie bringen die Frauen in sein Apartment, wo Jonathan mit ihnen schläft, während Eisenstein sie beobachtet. Mit der Zeit wächst in Jonathan ein Verdacht, dass über seinem Mentor ein dunkles Geheimnis liegt. Doch diese Ahnung wird erst Jahrzehnte später zur Gewissheit, als er in Israel von der ehemaligen FBI-Agentin Sally Goldman aufgesucht wird – denn sie jagt seit langem schon den »Skinner«, einen legendären Serienmörder.

Nun sind wir gespannt auf Eure Bewerbungen! Schreibt uns bitte ein paar Zeilen über Euch selbst und verratet uns, was Euch an Gunnar Kaisers Roman reizt.

Bewerben könnt Ihr Euch bis zum 26. März spätestens, kurz darauf werden die zwanzig Exemplare dieses atemberaubenden Buches an die Gewinner verschickt.

Wir wünschen viel Glück!

Herzlich

Euer Berlin Verlag

Autor: Gunnar Kaiser
Buch: Unter der Haut
1 Foto

Berlin_Verlag

vor 9 Monaten

Plauderecke

In der Voransicht kommt leider nicht zur Geltung, wie toll das Buch in Wirklichkeit aussieht ... dafür gibt es das angehängte Bild, das einen kleinen Eindruck vermittelt. Und hier geht's zum Buchtrailer: https://www.youtube.com/watch?v=R54R0x5fblk

Doreen_Klaus

vor 9 Monaten

Alle Bewerbungen

Ich bin Doreen, 44jährige Mama von drei wunderbaren Mädels. Den beiden Älteren habe ich wohl meine Leidenschaft für Bücher vererbt, was mich natürlich freut.
An diesem Buch fasziniert mich die Mischung, es gibt Bücher, eine komplizierte Freundschaft, Liebe, eine Mördersuche und das Ganze begleiten wir als Leser. Und natürlich ist die Aufmachung mega!

Beiträge danach
335 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

OliverBaier

vor 7 Monaten

BUCH DREI. Erster Teil: Israel, 1990 (S. 425-487)
Beitrag einblenden

vieles klärt sich auf, einiges auch ernüchternd für Jonathan- war Gretchen nur ein Lockvogel, eine Prostituierte, um sich einen neuen Gehilfen heranzuziehen. Das muss für Jonathan hart gewesen sein zu erfahren...hatte er Eisenstein so angehimmelt und bewundert. Interessante Sicht auf die Beziehung der Beiden- ich bin jetzt auf den letzten Leseabschnitt gespannt

OliverBaier

vor 7 Monaten

BUCH DREI. Zweiter Teil: Argentinien, 1990 (S. 489-517)
Beitrag einblenden

renee schreibt:
Jaaaaa .... das sehe ich ähnlich wie du ! Sehr sehr außergewöhnlich und sehr sehr gut !!! Ein sehr sehr abruptes Ende, ich hatte gedacht es geht noch weiter, blättere um .... Ende. .... Ja, der Abgang von Eisenstein passt so, was anderes hätte er nicht gewollt, nicht aus dem Schuldgefühl heraus, er wollt dieses Siegesgefühl niemandem gönnen und auch Aufsehen erregen Ja, ich habe auch das Gefühl das Ana seine Tochter sein kann.

ich wollte auch noch Weiterblättern und dachte : nein, echt jetzt...schade

OliverBaier

vor 7 Monaten

BUCH DREI. Zweiter Teil: Argentinien, 1990 (S. 489-517)

Doreen_Klaus schreibt:
Das Ende, zu leise fast, zu schnell, zu unerwartet. Dabei kann ich nicht mal sagen was ich erwartet habe. Vielleicht ein letztes Aufeinandertreffen der Männer, ein Erklärungsversuch Jonathan gegenüber, eine Entschuldigung. Obwohl eine Entschuldigung wohl eher nicht, das würde nicht zur Person und Überzeugung des Josef Eisenstein passen. Ein Buch das in vielerlei Hinsicht unter die Haut geht, sehr intensiv, das muss jetzt erstmal sacken.

zu leise finde ich richtig gut...aber vllt. muss das nach diesen Wortexplosionen einfach so sein- ich hatte auf lebendiges Aufeinadertreffen gehofft..

OliverBaier

vor 7 Monaten

BUCH DREI. Zweiter Teil: Argentinien, 1990 (S. 489-517)
Beitrag einblenden

TochterAlice schreibt:
Ich glaube auch, dass Ana Eisensteins Tochter war. Wie auch immer. Ein stilles Ende für einen zwar nicht lauten, aber doch intensiven Roman. Eisenstein geht, wie er gelebt hat - in Rätseln. Ob seine Hinterlassenschaften alles aufdecken? Und wessen Haut ist es, in die das Buch eingeschlagen ist?

sehr gut formuliert

OliverBaier

vor 7 Monaten

BUCH DREI. Zweiter Teil: Argentinien, 1990 (S. 489-517)

Hier nun auch meine Rezi, supertolles Buch. werde die Rezi so bei Amazon, Thalia, lesejury, was liest du und über Instagram verlinken. danke @berlinverlag, ihr habt da etwas ganz Tolles verlegt...
https://www.lovelybooks.de/autor/Gunnar-Kaiser/Unter-der-Haut-1500759968-w/rezension/1567750639/

TeleTabi1

vor 7 Monaten

BUCH DREI. Zweiter Teil: Argentinien, 1990 (S. 489-517)

Ganz tolles Buch - vielen Dank, dass ich mitlesen und dabei sein durfte und Entschuldigung für meine Verspätung!

Hier ist der Link zu meiner Rezi auf lovelybooks:

https://www.lovelybooks.de/autor/Gunnar-Kaiser/Unter-der-Haut-1500759968-w/rezension/1567944899/

Auf Amazon habe ich sie ebenfalls online gestellt und zwar unter dem Nickname "Jonas".

Liebe Grüße,
Tabi

wandablue

vor 6 Monaten

BUCH EINS: NEW YORK, 1969. Erster Teil (S. 7-97)
@SarahV

In diesem Abschnitt erscheint mir Eisenstein gar nicht so packend oder geheimnisumwittert. Er tut nichts und ist ein Spanner. Das ist in RL sogar sehr abstoßend.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.