Gunnar Kunz

(74)

Lovelybooks Bewertung

  • 94 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 0 Leser
  • 48 Rezensionen
(38)
(31)
(5)
(0)
(0)

Lebenslauf von Gunnar Kunz

Gunnar Kunz, Jahrgang 1961, hat sich mit über dreißig Theaterstücken sowie mit preisgekrönten Hörspielen für Kinder einen Namen gemacht. Große Erfolge feierte der in Berlin lebende Autor mit seiner Serie von historischen Kriminalromanen aus der Weimarer Republik.

Bekannteste Bücher

Seelenknoten

Bei diesen Partnern bestellen:

Krähen über Niflungenland

Bei diesen Partnern bestellen:

Krähen über Niflungenland, Teil 3

Bei diesen Partnern bestellen:

Barfuß über Scherben

Bei diesen Partnern bestellen:

Krähen über Niflungenland, Teil 2

Bei diesen Partnern bestellen:

Komm her, sagt Mama

Bei diesen Partnern bestellen:

Unberührbar

Bei diesen Partnern bestellen:

Schlagartig

Bei diesen Partnern bestellen:

Lagunenrauner

Bei diesen Partnern bestellen:

Ausgeleuchtet

Bei diesen Partnern bestellen:

Ein Koffer voller Wunder

Bei diesen Partnern bestellen:

Krähen über Niflungenland, Teil 1

Bei diesen Partnern bestellen:

Reimlexikon für Profis

Bei diesen Partnern bestellen:

Zeppelin 126

Bei diesen Partnern bestellen:

Lagunenrauner

Bei diesen Partnern bestellen:

Schnatzelschnapf!

Bei diesen Partnern bestellen:

Land aus Nebel und Licht

Bei diesen Partnern bestellen:

Inflation!

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Ruf der Walküren

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Bremer Stadtmusikanten

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • blog
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • Frage
  • blog
  • weitere
Beiträge von Gunnar Kunz
  • Lillienthal zum Zweiten

    Organisation C.

    PaulTemple

    15. April 2017 um 12:43 Rezension zu "Organisation C." von Gunnar Kunz

    Die Ermordung Walther Rathenaus im Sommer 1922 bildete den ersten Höhepunkt der von politischem Hass und Antisemitismus geprägten frühen Jahre der Weimarer Republik. Diese Stimmung wird einmal mehr sehr gut vom Autor eingefangen, während die Protagonisten, Professor Lillienthal und seine Bekannte Diana Escher zum zweiten Mal auf Mörderjagd gehen. Eine brutal zugerichtete Leiche im Grunwald bringt die beiden auf die Spur der Organisation Consul, die unverhohlen Jagd auf die Regierung der "Novemberverbrecher" macht und auf deren ...

    Mehr
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2016

    kubine

    Die Lesechallenge Krimi gegen Thriller geht auch 2016 weiter! Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als ...

    Mehr
    • 3931

    kubine

    01. June 2016 um 20:06
  • Leserunde zu "Ausgeleuchtet" von Gunnar Kunz

    Ausgeleuchtet

    NetzwerkAgenturBookmark

    zu Buchtitel "Ausgeleuchtet" von Gunnar Kunz

    Ausgeleuchtet - Ein Krimi aus dem Berlin der Weimarer Republik Lust auf einen neuen Fall von Gregor Lilienthal? Dann bewerbt Euch gleich zur Leserunde von "Ausgeleuchtet" und ermittelt in einem neuen Fall von Autor Gunnar Kunz! Berlin, 1926: Bei den Proben zu Shakespeares Sommernachtstraum wird die Darstellerin der Helena von einem herabstürzenden Scheinwerfer erschlagen. Hendrik Lilienthal mischt sich unter das Ensemble, um seinem Bruder, dem Kommissar Gregor Lilienthal, bei der Aufklärung des Falles zu helfen. Doch die ...

    Mehr
    • 130
  • Wenn der Scheinwerfer fällt...

    Ausgeleuchtet

    kassandra1010

    21. May 2016 um 22:27 Rezension zu "Ausgeleuchtet" von Gunnar Kunz

    Kurz vor der Premiere des Sommernachtstraums kommt im Berliner Theater eine Schauspielerin zu Tode. Scheinbar von einem herabstürzenden Scheinwerfer erschlagen, stellt sich der Unfall allerdings als Mord heraus und Georg hat einen weiteren Fall auf dem Tisch. Während er privat mit einigen Stürmen zu kämpfen hat, ermitteln seine Frau und sein Bruder mal wieder auf „Eigenregie“ und schnuppern Bühnenluft, die sich allerdings mehr als einmal als gefährlich erweist.   Ein Mörder geht um und es hagelt Verdächtige und bis es Diana und ...

    Mehr
  • Ein Krimi aus dem Berlin der Weimarer Republik

    Ausgeleuchtet

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    16. May 2016 um 23:57 Rezension zu "Ausgeleuchtet" von Gunnar Kunz

    Inhalt: Berlin, 1926. Im Deutschen Theater wird die Schauspielerin Emily Sydow ermordet. Galt der Anschlag wirklich ihr oder ihrer Kollegin Nora Dernburg? Letztere würden viele gerne tot sehen. Die Proben zu Shakespeares „Sommernachtstraum“ gehen weiter. Hendrik Lilienthal und seine Schwägerin Diana, ermitteln gemeinsam mit Hendriks Bruder Gregor, Kommissar bei der Berliner Polizei, den Fall. Als ein weiterer Anschlag verübt wird, begreifen die Ermittler, dass sie sich beeilen müssen... Meinung: Der Einstieg war sehr leicht und ...

    Mehr
  • Mord an einem Theater der Weimarer Republik

    Ausgeleuchtet

    Katharina99

    11. May 2016 um 23:56 Rezension zu "Ausgeleuchtet" von Gunnar Kunz

    Berlin, 1926. Bei den Proben zu Shakespeares Sommernachtstraum wird die junge Schauspielerin Emily Sydow von einem herabfallenden Scheinwerfer erschlagen. Vieles deutet darauf hin, dass es sich dabei nicht bloß um einen Unfall handelte. Kommissar Lilienthal nimmt daher die Ermittlungen auf und ersucht seine Gattin Diana und seinen Bruder Hendrik in die Theaterwelt einzutauchen, die Proben zu beobachten und sich unter den Schauspielern umzuhören. Dabei wird schnell klar, dass von dem Mörder noch weiterhin Gefahr ausgeht. In der ...

    Mehr
  • Rezension zu "Ausgeleuchtet" von Gunnar Kunz

    Ausgeleuchtet

    dorli

    27. April 2016 um 12:24 Rezension zu "Ausgeleuchtet" von Gunnar Kunz

    Berlin, 1926. Im Deutschen Theater wird Emily Sydow von einem herabfallenden Scheinwerfer erschlagen – Mord, wie schnell feststeht. Genauso schnell ist allen klar, dass das Attentat nicht Emily galt, sondern Nora Dernburg. Kommissar Gregor Lilienthal beauftragt seine Frau Diana und seinen Bruder Hendrik, sich genauer im Theater umzusehen, doch einen weiteren Anschlag auf Noras Leben können sie nicht verhindern… „Ausgeleuchtet“ ist bereits der fünfte Fall für die Lilienthals – und auch in diesen Krimi hat mich das aufgeweckte ...

    Mehr
  • Gelungener Krimi über das Theater in Berlin in den 1920er Jahren

    Ausgeleuchtet

    Talitha

    24. April 2016 um 16:02 Rezension zu "Ausgeleuchtet" von Gunnar Kunz

    Die Schauspielerin Emily Sydow stirbt bei einem Theaterunfall, als sich zwei Scheinwerfer aus der Verankerung lösen und sie erschlagen. Doch war es wirklich ein Unfall? Kommissar Gregor Lilienthal ermittelt jedenfalls und nimmt alle Schauspieler und Mitarbeiter des Theaters genau unter die Lupe, ebenso wie seine Frau Diana und sein Bruder Hendrik durch private Ermittlungen. Der Krimi taucht tief in die Weimarer Republik ein. Man erfährt als Leser viel über die Gesellschaft, politische Unruhen, die drängenden links- und ...

    Mehr
  • Mord im Theater

    Ausgeleuchtet

    Simi159

    19. April 2016 um 09:15 Rezension zu "Ausgeleuchtet" von Gunnar Kunz

    Berlin, 1926, Weimarer Republik. Eine bedeutende, umbruchsreiche Zeit. Die Schauspielerin, Emily Sydow, wird bei einer Probe im Deutschen Theater von einem herabfallenden Scheinwerfer erschlagen. Sie gehört zum Ensemble das den Sommernachtstraum probt und eigentlich galt der Anschlag ihrer Kollegin Nora Dernberg. Kommissar Gregor Lilienthal übernimmt die Ermittlungen. Dabei wird er von seinem Bruder Hendrik, einem Philosophieprofessor, und dessen Frau Diana, unterstützt. Im Theater herrscht eine aufgewühlte Stimmung, dann gleich ...

    Mehr
  • Ausgezeichnet geschriebener Krimi im Berlin der 20er Jahre, der im Theatermilieu spielt

    Ausgeleuchtet

    Julitraum

    10. April 2016 um 20:20 Rezension zu "Ausgeleuchtet" von Gunnar Kunz

    Berlin, 1926 zu Zeiten der Weimarer Republik. Enthüllungen über Putschpläne und Fememorde erschüttert die Republik, der Streit über die Enteignung der Fürsten ist ein heißes Thema und erhitzt die Gemüter. Am Deutschen Theater soll Shakespeares "Sommernachtstraum" aufgeführt werden. Die Proben laufen auf Hochtouren, als ein furchtbarer tödlicher Unfall geschieht. Die junge Schauspielerin Emily Sydow wird von einem heruntergefallenen Scheinwerfer auf der Bühne erschlagen. Die anderen Ensemblemitglieder sind erschüttert über diesen ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks