Gunnar Staalesen Die Schrift an der Wand

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 18 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(4)
(2)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Die Schrift an der Wand“ von Gunnar Staalesen

Als in einem Hotel in Bergen die Leiche eines Richters in Damenunterwäsche gefunden wird, amüsiert das noch die ganze Stadt. Doch Privatdetektiv Varg Veum ist nicht gerade erfreut, als er seine eigene Todesanzeige zugeschickt bekommt. Und wenn er glauben soll, was da steht, dann hat er noch genau eine Woche zu leben.

Stöbern in Krimi & Thriller

Das Original

Typischer Grisham !!

Die-Rezensentin

Der Totensucher

Zitate:"In Ausnahmesituation können ganz friedliche und normale Menschen zu Monstern werden."

Selest

Die sieben Farben des Blutes

Ein spannender Thriller, der mit einem wahnsinnigen Mörder und interessanten Motiven glänzt. Zum Ende leider etwas lahm.

Svenjas_BookChallenges

Oxen. Das erste Opfer

Sehr spannend und aufregend; macht neugierig auf die folgenden zwei Bände

Leserin3

Kreuzschnitt

Bogart Bull ist ein Kommissar, den ich gerne weiter begleiten möchte und auf dessen nächstes Abenteuer irgendwo in Europa ich gespannt bin.

misery3103

Durst

NEsbo knüpft mit diesem Thriller wieder an alte Stärke an. Mehr oder weniger die Fortsetzung von "Koma"

hundertwasser

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannende Verbrecherjagd in Bergen

    Die Schrift an der Wand
    Stephanus

    Stephanus

    09. November 2015 um 10:40

    Der Privatdetektiv Dag Veum erhält einen scheinbar harmlosen Auftrag, die verschwundene Torild zu suchen. Als diese dann tot aufgefunden wird ermittelt er weiter und kommt einem Ring von Mädchen-Prostitution auf die Spur, der in die Abgründe der (feinen) Gesellschaft führt. Die scheinbar heile Welt in Bergen ist dabei nur Fassade für organisierte Kriminalität und dunkle Gechäfte, die schließlich zur Aufklärung des Verschwindens und des Todes von Torild führen. Ein gut geschriebener und immer spannender Krimi bei dem es dem Autor gelingt mit einer Reihe von Wendungen und Handlungssträngen sehr gut umzugehen und diese schließlich zu einem tollen Krimi zusammenzuführen. Die Figuren sind detailliert herausgearbeitet (bis in die Nebenfiguren) und wirken sehr authentisch. Ein Buch, das mir sehr gut gefallen hat und gute Krimispannung bietet.

    Mehr