Gunnar Steinbach Mord mit Meerblick

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mord mit Meerblick“ von Gunnar Steinbach

Rentner, die sich gegenseitig dezimieren, und gemütliche Kaffeekränzchen, die man lieber meiden sollte. Ex-Kommissar Kugelmeyer ermittelt. Weihnachten an der westdänischen Küste: ein beschaulicher Flecken Erde. Idylle pur. Der ideale Ort, so hofft Ex-Kommissar Kugelmeyer, um sich eine Auszeit zu gönnen. Wirklich? In der Ferienanlage hat sich eine Gruppe redseliger deutscher Rentner eingenistet, die sich äußerst interessiert zeigen an Kugelmeyers Ansichten über das perfekte Verbrechen. Als dann plötzlich einer von ihnen tot am Strand liegt und Kugelmeyer des Mordes verdächtigt wird, ist es mit der Ruhe erst einmal vorbei … Atmosphäre dicht und bitterböse.

Stöbern in Krimi & Thriller

Kein guter Ort (Arne Eriksen ermittelt)

Sehr empfehlenswert!

Love2Play

Death Call - Er bringt den Tod

Wie erwartet ... spannend bis zum Schluss.

Popi

Du sollst nicht leben

Nicht eines der Besten

HexeLilli

Die Fährte des Wolfes

Es ist "nur" ein solider Krimi ohne WOW-Effekt

Lesewunder

Geständnisse

Ein sehr spannendes Buch, das mit einem Knall endet, den ich nicht erwartet habe.

sabzz

Mord im Cottage: Ein Krimi mit Katze

Gut geeignet für den Sommer aber ohne das gewisse Etwas

buchernarr

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Mord mit Meerblick" von Gunnar Steinbach

    Mord mit Meerblick
    RalfderPreusse

    RalfderPreusse

    25. July 2009 um 18:50

    Der dritte Krimi mit Elmar Kugelmeyer, dem Ex-Polizisten und z.Z. beurlaubten Privatdetektiv. Gemeinsam mit seiner Freundin Sarah macht er Weihnachten 2006 Urlaub an der dänischen Nordseeküste bei einem befreundeten Paar. Dabei kreuzen sich seine Wege mit einem Rentnertrio. Thorulf, Martin und Leopold stammen auch aus Deutschland. Sie wohnen im Ferienhaus von Thorulf jüngerer Schwester Thordis und bessern ihr knappes Einkommen mit gelegentlichen Überfällen auf norddeutsche Supermärkte auf. Daneben machen die 3 gemeinsam Hausmusik. Aufgrund nachlassender Fitness klappt es mit den Raubüberfällen nicht mehr so. Thordis sucht nach einer Lösung. Elmar Kugelmeyer fährt die vier mehr zufällig nach einem Konzert zurück in ihr Ferienhaus. Aufgrund einer Autopanne und anderer Verwicklungen verbringt er die Nacht bei den Rentnern im Bett mit Thordis. Am nächsten Morgen ist Martin tot. Kurz danach wird die Gastgeberin von Kugelmeyer und Sarah ermordet. Wenig später erfolgt ein Anschlag auf Sarah. Der Verdacht richtet sich auf Kugelmeyer, der festgenommen wird. Der dänische Kommissar Hastrup hat jedoch Zweifel. Kugelmeyer wird aus der Haft entlassen und klärt den Fall auf unkonventionelle Weise. Wieder ein schöner Krimi aus der Feder von Gunnar Steinbach, der sich literarisch deutlich positiv von so manchem deutschen Krimi abhebt. Die Psychologie zwischenmenschlicher Beziehungen normaler Menschen steht hier im Vordergrund. Dabei kommen gelegentliche Aktion und verblüffende Wendungen nicht zu kurz. Schade, dass Kugelmeyer so selten ermittelt.

    Mehr