Gunnar Stierle

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Interview mit Gunnar Stierle

Wie lange schreibst Du schon und wie und wann kam es zur Veröffentlichung Deines ersten Buches?

1974 erschienen meine ersten Fachartikel, 1976 gab ich meine erste Zeitschrift heraus, 1991 wurde mein erstes Buch veröffentlicht, 1995 begann die Herausgabe meines ersten Loseblatt-Werkes und 2007 ging meine erste social media (web 2.0) – Anwendung online. Die meisten Publikationen sind output meiner Beratertätigkeit.

Welcher Autor inspiriert und beeindruckt Dich selbst?

Ich habe viel von Josef Hirt (Das Gesetz von Lust und Unlust), Helmut Willke (Systemthorie), Pitter A. Steinbuch (Organisation), Otto Stümpfle (Die Grundsätze der betrieblichen Organisation), Kenneth Blanchard (Der Minuten Manager) und Peter Röhrig (Solution Tools) profitiert.

Woher bekommst Du die Ideen für Deine Bücher?

Meine Ideen kommen aus der Berufs- und (Er-) Lebenspraxis.

Wie hältst Du Kontakt zu Deinen Lesern?

Einen Kontakt zu meinen Lesern unterhalte ich meinerseits gar nicht; sie halten Kontakt zu mir.

Wann und was liest Du selbst?

Ich lese ständig, zur Zeit Lehrbücher der Mathematik, Grammatik, Geschichte und Psychologie, Beiträge über soziale Bedarfe und Konzepte für soziale Lösungen, Aufsätze über die Vermarktung bildender Kunst usw.