Gunter Arentzen Der Fluch

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Fluch“ von Gunter Arentzen

Die Grabräuberin Jaqueline Berger erhält den Auftrag, nach einem verfluchten Skarabäus zu suchen. Doch auch andere Personen sind auf der Suche, denn das Artefakt birgt ein Geheimnis, welches eng mit dem Orden der Tempelritter verknüpft ist ...

Stöbern in Fantasy

Karma Girl

Super!

kirschtraum

Fireman

Und die Welt geht in Flammen unter...Auch wenn ihn viele langweilig fanden, ich mochte Hills Wälzer...

Virginy

Fallen Queen

Für mich leider eine eher langweilige Geschichte mit nervigen Charakteren, die mich nicht begeistern konnte. Schade :(.

Buecherwunderland

Die Chroniken der Verbliebenen - Der Kuss der Lüge

Unglaublich gut geschrieben, total fesselnd! Geniale Wendung...

fantasylover00

Der Schwarze Thron - Die Schwestern

Innovative High-Fantasy für Mädels mit fabelhaften Plottwists

wunder_buch

Die unsichtbare Bibliothek

War nicht mein Fall....

Bergbaron

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Der Fluch" von Gunter Arentzen

    Der Fluch
    sabisteb

    sabisteb

    26. August 2010 um 11:05

    Jaqueline Berger ist illegale Schatzjägerin, ein relic hunter bzw. ein weiblicher Indiana Jones. Ihr Team besteht des Weiteren aus ihrer besten Freundin Joyce La Fayette und ihrem Partner Bob Andrews. In diesem ersten Abenteuer sollen Joyce und ihr Team einen verfluchten Skarabäus aus dem grab von Tutanchamun finden, den dieser einem Arbeiter geschenkt haben soll. Dieser Auftrag war jedoch nur ein Test für einen größeren, millionenschweren Folgeauftrag. Hier nun ein klassisches Abenteuerhöspiel in der Art von Lara Croft oder Relic Hunter. Ein weiblicher Indiana Jones macht Jagd auf verlorene (magische) Artefakte im Auftrag betuchter und zwielichtiger Auftraggeber. In dieser ersten Folge wird das Team eingeführt und die Personenkonstellation festgelegt. Wer ist gut, wer ist böse, was ist wessen Aufgabe. Auch wenn diese Art von Geschichte eher vorhersehbar und klischeehaft ist, ist sie doch generell immer wieder unterhaltsam. Gewürzt mit markigen weiblichen macho Sprüchen und einer gehörigen Portion Sex ist dieses Hörspiel eher etwas für Erwachsene und nicht für Jugendliche oder Kinder. Das Hörspiel basiert auf dem gleichnamigen Buch aus der Feder von G. Arentzen, welches im gleichen Verlag erschienen ist wie die Hörspiele. Die Sprecher sind gut und unverbraucht. Keiner fällt störend auch und auch die Geräuschkulisse und die Musikalische Unterhaltung stimmen. Kein Meilenstein des Genres aber ein sehr gutes, solides und unterhaltsames Hörspiel.

    Mehr