Gunter Arentzen Die verlorene Stadt

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die verlorene Stadt“ von Gunter Arentzen

Die Jagd geht weiter. Nachdem Jaqueline Berger und ihre Freunde auf Glastonbury den nächsten Hinweis fanden, stehen sie vor einem neuen Rätsel. Was will ihnen die kurze Botschaft In diesem Zeichen wurden sie besiegt Suche nach Akko sagen? Als sie das Rätsel schließlich lüften, wähnen sie sich bereits auf der Siegerstraße. Doch auch ihre Mitbewerber sind wieder obenauf, nachdem sie von unerwarteter Seite Hilfe erhalten haben. Ganz zu schweigen von jener geheimnisvollen Gruppe, die den Schatzsuchern nach dem Leben trachtet. Während ihres Aufenthalts auf Zypern gerät Jaqueline in ein Abenteuer, das sie an ihre Grenzen bringt undein Stück darüber hinaus. Sie und Nadine Weyer werden in die Wüste von Libyen verschleppt. Unter der Folter erlebt Jaqueline die schlimmsten Stunden ihres Lebens

Stöbern in Fantasy

Vier Farben der Magie

Einfach nur fantastisch! Wundervolle Charaktere, ein sehr interessantes World Building & jede Menge Spannung und Magie. Ich bin begeistert.

Jackl

Coldworth City

Kurzweiliger Lesespaß für X-Men Fans, der mich nicht zu 100% begeistern konnte, aber dennoch gut unterhalte hat :-)

MissSnorkfraeulein

Magica

Spaß, Spannung und Emotionen = gute Kombination

ViktoriaScarlett

Das Erbe der Macht - Schattenchronik: Ascheatem

Eine megaspannende und fantasievolle Fortsetzung! Fantasy auf höchstem Niveau!

Gina1627

The Chosen One - Die Ausersehene: Band 1

Anders als erwartet...

Scarjea

Die Gabe der Könige

Es war ... kompliziert.

Liebeslenchen

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die verlorene Stadt" von Gunter Arentzen

    Die verlorene Stadt
    sabisteb

    sabisteb

    26. August 2010 um 11:06

    Nachdem was Jaqueline Berger in Lybien widerfahren ist und besonders nachdem sie vom Tod ihrer Geliebten Sarah Stern erfahren hat, hat sie sich nach Bolivien zurückgezogen. Sie will diese Ereignisse hinter sich lassen und wieder zu sich finden. Schon bald jedoch wird sie vom israelischen Geheimdienst aufgespürt und auch Joyce La Fayette ist wieder soweit einsatzbereit. Die Schnitzeljagd kann also weitergehen und führt in eine verschollene Stadt tief im Dschungel Boliviens. Hier nun der vierte Teil der Hörspielereihe „Die Schatzjägerin“. Dieser vierte Teil führt die Suche, die in Teil 1 begann, nahtlos fort. Joyce La Fayette, die zu Jaquelines erstem Team gehörte ist nach dem Anschlag auf ihr Leben wieder soweit genesen, dass sie Jaqueline bei ihrer Suche unterstützen kann und ein neues Teammitglied ist dazu gestoßen: Archäologiestudentin Patricia Cameron, eine junge Archäologiestudentin und Jaquelines neue Freundin/Geliebte. Diese Episode ist ein klassisches Indiana Jones Abenteuer mit versteckten Türen, versteckten Hinweisen und jeder Menge Action. Der wohl notwendige Erotikteil wird durch eine angedeutete neue Liebelei zwischen Jaqueline und Patricia abgehandelt und diesmal konzentriert man sich mehr auf die Rätsel und die Actionszenen. Die Produktion ist auf gewohnt hohem Niveau. Top Sprecher, sehr gute Geräuschkulisse und unterstützender, stimmiger Soundtrack. Die Schnitzeljagd nach dem immer noch unbekannten Artefakt führt als roter Faden durch alle bisherigen Teile und das Wissen um die vorherigen Episoden wird vorausgesetzt, denn es gibt keinerlei Zusammenfassung zu beginn der Episode, von einem Quereinstieg in die Serie kann daher nur abgeraten werden. Fazit: Ein sehr gelungenes Action-Hörspiel à la weiblicher, lesbischer Indiana Jones mit tollen Sprechern und sehr guter, durchgehender Story.

    Mehr