Gunter Dueck

 3 Sterne bei 78 Bewertungen
Gunter Dueck

Lebenslauf von Gunter Dueck

Prof. Dr. Gunter Dueck wurde 1951 in Hildesheim geboren. Er studierte von 1971 bis 1975 Mathematik und Betriebswirtschaft und promovierte 1977 an der Universität Bielefeld in Mathematik. Zusammen mit seinem wissenschaftlichen Betreuer Rudolf Ahlswede gewann er 1990 den Prize Paper Award der IEEE Information Theory Society für eine neue Theorie der Nachrichtenidentifikation. Nach fünf Jahren als Professor für Mathematik an der Universität Bielefeld wechselte er 1987 an das Wissenschaftliche Zentrum der IBM in Heidelberg. Dort gründete er eine große Arbeitsgruppe zur Lösung industrieller Optimierungsprobleme und war maßgeblich am Aufbau des Data-Warehouse-Service-Geschäftes der IBM Deutschland beteiligt. Bis August 2011 war er bei IBM beschäftigt - seitdem arbeitet er ausschliesslich als freier Schriftsteller und Redner und hält weltweit Vorträge. Er hat mehrere Sachbücher veröffentlicht sowie den Roman "Ankhaba".

Alle Bücher von Gunter Dueck

Sortieren:
Buchformat:
Schwarmdumm

Schwarmdumm

 (13)
Erschienen am 09.02.2015
Ankhaba

Ankhaba

 (18)
Erschienen am 02.03.2012
Das Neue und seine Feinde

Das Neue und seine Feinde

 (5)
Erschienen am 01.01.2013
AUFBRECHEN!

AUFBRECHEN!

 (5)
Erschienen am 28.01.2010
Wild Duck

Wild Duck

 (4)
Erschienen am 30.06.2008
Professionelle Intelligenz

Professionelle Intelligenz

 (3)
Erschienen am 30.08.2011
Abschied vom Homo Oeconomicus

Abschied vom Homo Oeconomicus

 (2)
Erschienen am 25.01.2008

Neue Rezensionen zu Gunter Dueck

Neu
Aliras avatar

Rezension zu "Schwarmdumm" von Gunter Dueck

„Wir kaufen billig – wir sind ja nicht blöd“
Aliravor 2 Jahren

Ein Buch, das einleuchtend und unterhaltsam sowohl das absurde Gebaren von Wirtschaftsunternehmen als auch den Kleingeist der Konsumenten beschreibt und anhand vieler Beispiele erklärt, wie es im Laufe der letzten Jahrzehnte dazu kommen konnte.

Man erfährt viel Neues aber leider nur wenig, das zu Hoffnung Anlass gäbe. Die Abwärtsspirale, die durch „Schwarmdummheit“ entsteht (der Kunde will aus Profitgier nicht den vollen Preis zahlen, der Produzent/Dienstleister will aus Profitgier so viele Kunden wie möglich beliefern/abfertigen), wird daher auch in naher Zukunft immer wieder zwangsläufig in die Todesspirale übergehen (siehe Finanzkrise 2008, VW-Abgaskrise 2016 ...)


Kommentieren0
28
Teilen
ralluss avatar

Rezension zu "Schwarmdumm" von Gunter Dueck

Schwarmdumm
rallusvor 3 Jahren

Jeder, der in großen Unternehmen arbeitet, kennt das. Da hat man selber eine gute Idee, die dem Unternehmen sogar Geld oder Zeit oder beides spart, und weiß auch schon wie man diese umsetzen kann, aber letztendlich scheitert die Ausführung der  Idee an zuviel Verwaltung, unsinnigen internen Gesetzen, Policies oder schlicht und einfach daran, dass diese Idee niemand will – eben weil sie so vernünftig ist, aber den Trends oder dem was schon immer so gemacht wird, widerspricht. Der Manager lobt einen vielleicht noch, aber ausgeführt wird dieser doch scheinbar vernünftige Vorschlag nicht. Dies beobachtet man tagtäglich, der gesunde Menschenverstand ist anscheinend bei der Arbeit in Konzernen ausgesetzt. Die Gesamtheit reagiert als Schwarm auf eine dumme Art und Weise. Für Gunter Dueck ist dies die so genannte Schwarmdummheit. Nicht die Gier hat unsere Wirtschaft in den Bankenkrise getrieben, nein die Schwarmdummheit ist der Übeltäter. Dabei differenziert Gunter Dieck ganz klar zwischen dem Individuum, was noch klar denken kann, aber im Verbund mit anderen mutiert es zum schwarmdummen Wesen. Dabei werden alle Regeln und Gesetze befolgt, doch auch die sind unter schwarmdummen Umständen entstanden.

Beispiele gibt Gunter Dieck in seinem Buch viele. Da ist z.B. die wahnhafte Auslastungsmaximierung. Jeder Mitarbeiter muss zu 100% ausgelastet sein. Dabei bedeutet nach dem mathematischen Warteschlangenprinzip eine Auslastung  von 90%, dass 8 Sachen (Kunden, Projekte, Notfälle, brennende Häuser (!)) warten. Bei 99% erhöht sich die Warteschleife auf 98. (!) Manager die z.B zu 99% ausgelastet sind, weil sie sich Arbeit anziehen, viele Sachen alleine entscheiden wollen, etc, lassen also wichtige Anfragen in der Warteschleife sozusagen verhungern. Oder stellen sie sich eine Kasse vor, bei der einer Kassiererin die zu 99% ausgelastet ist. Wer stellt sich da noch an? Dabei sollen gerade die wichtigen Personen maximal zu 60% ausgelastet sein, z.B. Notärzte oder die Feuerwehr. (auch da wartet dann ein Patient, bzw. eine brennende Sache)

Interessant ist auch ein Artikel von George Akerlof von 1970 (mit dem er 2001 den Wirtschaftsnobelpreis gewann), der die so genannte Akerlof Spirale beschreibt. Bei einer asymmetrischen Information (bezeichnet den unterschiedlichen Informationsgehalt von zwei Vertragsparteien, z.B. ein Käufer von Gebrauchtwagen und dessen Pendant, der Autohändler) muss die eine Seite der anderen trauen.  Wenn es durch schwarze Schafe zu einem Vertrauensbruch kommt, so erliegt der Markt einer Abwärtsspirale, da der Käufer nicht mehr bereit ist genug zu bezahlen. Die 'guten' Autohändler verschwinden nach und nach. Eingetreten ist dies auch bei der Bankenkrise, der Kunde hat seiner Bank vertraut, die ihn aber übers Ohr gehauen hat, bzw. auch Banken haben sich gegenseitig betrogen, mit unterschiedlichen Wissensständen. Die Abwärtsspirale führte dazu, dass die Zinsen heute auf dem Nullpunkt sind, der Kunde wird komplett über den Tisch gezogen und traut noch weniger seiner Bank. Das dies zu einem Zusammenbruch führen muss, ist klar zu erkennen.

Die Akerlof Spirale ist auch gut auf Mitarbeiter von größeren Arbeitgebern anzuwenden. Der Konzern traut seinen Mitarbeitern nicht, dass sie genug arbeiten und überschüttet sie mit Kontrollen. Die Mitarbeiter fühlen sich gegängelt und machen nur noch das was sie tun sollen. Die Kontrollen werden verschärft usw. Ein geregeltes, innovatives und kreatives Miteinander existiert bald nicht mehr.

Alle Punkte aufzuzählen, die hier vorgestellt werden, würde den Rahmen sprengen, es sind aber verdammt viele Punkte, die er beleuchtet, die jeder sicherlich unterschreiben kann.

Gunter Dieck ist mit seinem Buch nicht nur zu Recht ein Bestseller gelungen, nein dieses Buch sollte bei jedem Manager im Regal stehen, es beschreibt nämlich auch wie aus dieser Spirale herauszukommen ist.

Eine Idee muss her, eine zusammenführende Idee, wie: "In 20 Jahren lebt jeder Deutsche nur maximal 20 Kilometer von einer Autobahnauffahrt entfernt". Denn:

"Länder, Organisationen, Unternehmen oder Schwärme im Aufbruch zu neuen Ufern vergessen die Schwarmdummheit. Sie haben dafür keine Zeit."

Es entsteht die Schwarmintelligenz - zu hoffen wäre es!

Ein Sachbuch was das Zeug zum Kult hat.

Kommentare: 1
14
Teilen
dominonas avatar

Rezension zu "Schwarmdumm" von Gunter Dueck

gemeinsam blöd?
dominonavor 3 Jahren

Schwarmintelligenz ist ja mittlerweile bekannt, aber dass die nicht immer eintreten muss, nur weil ein Unternehmen eine Menge Mitarbeiter hat, sollte ebenso klar sein. Die Ursachen sind vielfältig: Hierarchie- und Kommunikationsprobleme, fehlendes Vertrauen und wenn Gewinnmaximierung, also Kapitalismus vor der Menschlichkeit kommt, sind nur einige davon. Der Autor legt überzeugend dar, auf welchen Ebenen in einer Firma was schiefgehen kann, aber manchmal sind die Lösungen für mich schwammig.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
DieBuchkolumnistins avatar
Vampirromane sind seit Stephenie Meyers Bestsellerreihe um Bella und Edward gefragt wie nie - stets verliebt sich die zauberhafte Hauptdarstellerin in den gutaussehenden Untoten. Der Autor Gunter Dueck geht der Sache aber einmal ganz anders auf den Grund und entführt den Leser in eine fantastische Welt zwischen Science-Fiction und Thriller: Die skrupellose Bio-Industrie hat den menschlichen Körper als ultimative Verdienstquelle entdeckt. Body-Modding ist in! Der letzte Schrei in Clubs und Lounges aber ist der Biss zum Vampir. Untote haben mehr Spaß am Leben! Jetzt kostenlos! Plötzlich werden die Menschen knapp. Frischblut ist nun der dominierende Wirtschaftsfaktor! Der frühreife Leon steigt zum mächtigen Beherrscher eines Zuchtkonzerns auf, der die Welt mit langhälsigen Gebrauchsmenschen versorgt. Inmitten dieser Apokalypse machen sich Leons Schwester Anke und der Wissenschaftler Brain auf die Suche nach dem Ursprung allen Unglücks. Ihr Weg führt zu den letzten Geheimnissen der Menschheit. In Ägypten finden sie Tod & Teufel, die Antwort auf fast alle Fragen und den Urgrund der menschlichen Seele. Anke greift sich den Schlüssel zu einer neuen besseren Welt der Liebe: das Ankhaba. Duecks Werk besticht auch diesmal wieder durch seine gewaltige Sprache und einen ganz ungeheuren Erfindungsreichtum bis in die Details. Leseprobe: http://www.epubli.de/shop/buch/Ankhaba-Gunter-Dueck-9783844218794/14026 Wir suchen zusammen mit Epubli insgesamt 70 Testleser für diesen Roman, die ihn gerne lesen, mit dem Autor und den anderen Lesern diskutieren und am Ende eine Rezension schreiben möchten. Ihr könnt Euch ab jetzt bewerben: Schreibt uns bis einschliesslich 15. April, warum Ihr gerne dabei sein möchtet und ob Ihr lieber das E-Book oder die gebundene Ausgabe lesen wollt (Bewerbungen ohne diese Information können leider nicht akzeptiert werden)! Gunter Dueck wird diese Leserunde in den kommenden Wochen begleiten und Eure Fragen sehr gern beantworten.
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Gunter Dueck wurde am 09. Dezember 1951 in Deutschland geboren.

Community-Statistik

in 101 Bibliotheken

auf 7 Wunschlisten

von 4 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks