Gunther Geserick Endstation Tod

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Endstation Tod“ von Gunther Geserick

Naturkatastrophen, Zugunglücke, Flugzeugabstürze die Arbeit von Gerichtsmedizinern bei verhängnisvollen Massenunfällen ist von entscheidender Bedeutung. Besonders die Identifizierung verstümmelter oder verbrannter Leichen und Leichenteile sowie die Ergründung der Katastrophenursache sind für polizeiliche Ermittlungen unverzichtbar. Aus den Archiven des Berliner Instituts für Rechtsmedizin zusammengestellt, bietet dieses Werk einen Überblick über gerichtsmedizinische Untersuchungen der größten Katastrophen des 19. und 20. Jahrhunderts. (Quelle:'Fester Einband')

Stöbern in Sachbuch

Leben lernen - ein Leben lang

Ein Buch für die Ewigkeit, da es nie an Aktualität verlieren wird. Ein Muss für jedes Bücherregal.

Nane_M

Couchsurfing in Russland

Leider konnte mich das Buch nicht so sehr wie "Couchsurfing im Iran" überzeugen, da es einfach zu oberflächlich war.

libreevet

Rattatatam, mein Herz

Jeder hat Angst und jeder von uns wird sich zwischen den Seiten finden. Einige nur in 1%, andere nah an den 100%. Offen & ungeschönt gut.

Binea_Literatwo

Federleicht - Die kreative Schreibwerkstatt

sehr kompakt für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet

Engel1974

Die Stadt des Affengottes

Ein interessantes Thema, leider mit vielen historischen Längen…

Bücherfüllhorn-Blog

Magic Kitchen

Anfangs war ich wirklich skeptisch, ob mir dieser kleine Ratgeber wirklich weiterhilft, aber Roberta packt einen da, wo es weh tut!

kassandra1010

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Abriss der Geschichte der Forensik

    Endstation Tod

    mistellor

    04. February 2016 um 01:51

    Das Buch beschreibt einen Abriss der Geschichte der Forensik in Deutschland vor dem zweiten Weltkrieg und der DDR. Geschrieben hat es ein Leiter der Pathologie der Berliner Charite, die damals zu Ostberlin gehörte. Deshalb ist dieses Buch auch etwas DDR-lastig, bestimmte politische Auseinandersetzungen der beiden deutschen Länder werden nicht ausgenommen. Ansonsten ist das Buch eine interessante Beschreibung forensischer Fälle, die auf den Sektionsbüchern der Berliner Charite beruhen. Dazwischen erfährt der Leser medizinische Unterweisungen, die aber auch für Laien verständlich sind. Leider ist das Buch sehr sachlich geschrieben, mit vielen Statistiken, wenig Bildern und in einer etwas altmodischen Sprache.Es war manchmal ein wenig mühsam zu lesen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks