Gunther Geserick , Klaus Vendura Zeitzeuge Tod

(15)

Lovelybooks Bewertung

  • 21 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(5)
(6)
(4)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Zeitzeuge Tod“ von Gunther Geserick

Über 15 000 Menschen, darunter berühmte Personen wie Walther Rathenau, Rosa Luxemburg und Dean Reed oder berüchtigte wie der Serienmörder Erwin Hagedorn, wurden im ältesten gerichtsmedizinischen Institut in Deutschland, früher bekannt als Berliner Leichenschauhaus, seziert. Die Rechtsmediziner ordnen die spektakulären Fälle in die Geschichte des 20. Jahrhunderts ein und erklären anschaulich ausgewählte gerichtsmedizinische Aspekte.

Stöbern in Krimi & Thriller

Der Totensucher

Spannend und unglaublich mitreißend bis zur letzten Seite!

leserattebremen

AchtNacht

Ordentlicher Thriller mit Fitzek typischen Schwächen

Lilith79

In ewiger Schuld

Spannung pur

MellieJo

Portugiesische Rache

Eine schöne Reihe, die sich wunderbar als Reisebegleiter für euren Sommerurlaub eignet und auch die Gelegenheitsleser schnell mitreißen wird

Anka2010

Der Mann zwischen den Wänden

Toller Erzählstil. Jedoch verliert sich das Erzählte in einem atmosphärisch dichtem Meer aus Absurditäten, für die mir die Fantasie fehlt.

Ro_Ke

Totalausfall

Furioser Pageturner! Absolut lesenswert, großartig. Chapeau!

DreamingBooks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Zeitzeuge Tod" von Gunther Geserick

    Zeitzeuge Tod
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    15. August 2009 um 21:27

    Spektakuläre Fälle der Berliner Gerichtsmedizin - in den Archivbüchern der Berliner Charité stößt der Leser auf eine Reihe bekannter Namen wie Karl Liebknecht, Rosa Luxemburg oder Dean Reed, dessen Selbstmord 1986 viele Rätsel aufgab. Die Autoren, international anerkannte Kapazitäten, bereiten die berühmtesten Fälle des ältesten gerichtsmedizinischen Instituts Deutschland für ein breites Publikum auf, ordnen sie in die Geschichte des 20. hJahrhunderts ein, untersuchen die spektakulärsten Selbstmordfälle und widmen sich den Verbrechen von Serienmördern wie Karl Großmann oder Paul Ogorzow. Es werden verschiedene Arbeitsgebiete wie die Aufklärung von Vergiftungen, die Bewertung von Obduktionsbefunden auf interessante und zugleich bildende Weise dargestellt.

    Mehr
  • Rezension zu "Zeitzeuge Tod" von Gunther Geserick

    Zeitzeuge Tod
    Jens65

    Jens65

    29. July 2008 um 19:04

    Es wird für den Laien gut dargestellt, wie die Arbeit der Gerichtsmediziner in Berlin aussieht und wie die Gerichtsmediziner in der Vergangenheit gearbeitet haben. Es werden sehr interessante Fälle, auch aus DDR- Zeiten beschrieben.
    Jeder Fall eine abgeschlossene Geschichte, angefangen vom Tathergang, über die kriminalistische Feinarbeit bis zu Erklärungen der Pathologischen Berichte.