Romane und Erzählungen. 8 Bände

von Gustave Flaubert 
2,5 Sterne bei4 Bewertungen
Romane und Erzählungen. 8 Bände
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Romane und Erzählungen. 8 Bände"

In den faszinierenden Bilderwelten des Einsiedlers Antonius durchlebt Flaubert die Versuchungen der eigenen Existenz

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783458335689
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:0 Seiten
Verlag:Insel Verlag
Erscheinungsdatum:19.10.2007

Rezensionen und Bewertungen

Neu
2,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    Sokratess avatar
    Sokratesvor 7 Jahren
    Rezension zu "Die Versuchung des heiligen Antonius" von Gustave Flaubert

    Obwohl ich ein großer Fan von Gustave Flaubert bin, so bin ich doch an Der Versuchung des Heiligen Antonius gescheitert. Das Buch war mir zu abstrakt, ohne ersichtliche Handlung, geschrieben wie ein innerer Dialog, Stellung nehmend zu einzelnen Aspekten des Lebens und persönlichen Meinungen.
    .
    Ähnlich reagierten auch Flauberts Zeitgenossen im Zeitpunkt der Veröffentlichung des Buches. Um sich der eigenwilligen Form zu öffnen braucht man Empathie, Verständnis für die abstrakte Form und viel Zeit. Vielleicht hat man dann einen Zugang zu diesem Buch. Ich leider nicht.

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    gorezones avatar
    gorezonevor 11 Jahren
    Rezension zu "Die Versuchung des heiligen Antonius" von Gustave Flaubert

    Zum Einstieg in Flaubert ist dieses Buch wohl kaum geeignet, ja es würde die meisten Leser wahrscheinlich völlig verwirrt zurücklassen. Das liegt am Sujet, das Flaubert sich hier vorgenommen hat, und an der Art und Weise, wie er damit umgeht. Der Heilige Antonius erlebt in seinem Wüstenexil die Halluzinationen der Askese, für ihn ist das ein wildes Panoptikum der frühchristlichen Kirchenkultur. Im Geiste begegnen dem Antonius Märtyrer und Kirchenväter, Priester und Könige, Ketzer und Häretiker, Heiden und Orthodoxe - sie alle versuchen sein Fleisch oder seinen Glauben zum Abfall von der reinen Lehre. Der Leser wird von der rauschhaften Fülle der Visionen, der Personen und Lehren förmlich erschlagen. Um alles zu verstehen, braucht es wohl zumindest ein Studium der Theologie und der Alten Geschichte. Aber sei´s drum, dafür kann Flaubert gut schreiben.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    P
    panurg
    Thailas avatar
    Thailavor 5 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks