Gustavus Hindman Miller Traumsymbole

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Traumsymbole“ von Gustavus Hindman Miller

Jeder kennt Träume, die mit dumpfen Vorahnungen verknüpft sind, und jedem sind auch Fälle bekannt, in denen aus diesen Vorahnungen auch Wirklichkeit wurde. In Träumen offenbaren sich Zukunft und Schicksal - dieser Auffassung folgt dieses Traumbuch, das vor 90 Jahren in Amerika verfasst worden ist. Das Deutungsprinzip ist deshalb nicht psychologisch oder psychoanalytisch, sondern vielmehr allegorisch. Was immer man träumt, ob von einem Kaktus, einem Tisch oder einem reißenden Fluss, ob man im Traum auf eine kalte Schlange tritt oder von maskierten Männern verfolgt wird - das Traumbuch gibt darauf eine Antwort und schlägt verblüffende Deutungen vor. Jedes Traumsymbol wird in vielen Varianten diskutiert, die jeweils eigene Deutungen erfahren. Ein Buch, das zum Schmökern und Staunen einlädt.

Stöbern in Sachbuch

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

It's Market Day

Ein gelungenes Kochbuch mit tollen Rezepten und eine Reise zu den angesagtesten Märkten Europas

isabellepf

Was das Herz begehrt

In einer lockeren, einfachen Art das wichtige Organ Herz näher gebracht!

KleineLulu

Die Stadt des Affengottes

Spannende Reise ins Herz Südamerikas

Sabine_Hartmann

Green Bonanza

Inspirierend, lecker und mit der Illusion, mal etwas richtig gesundes auf den Tisch zu stellen

once-upon-a-time

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen