Guy Bass

 4.5 Sterne bei 36 Bewertungen

Alle Bücher von Guy Bass

Sortieren:
Buchformat:
Stichkopf und der Scheusalfinder

Stichkopf und der Scheusalfinder

 (22)
Erschienen am 24.09.2015
Stichkopf und das Piratenauge

Stichkopf und das Piratenauge

 (4)
Erschienen am 19.02.2015
Billy Bibber und Die Rache der Fischleute

Billy Bibber und Die Rache der Fischleute

 (0)
Erschienen am 24.01.2012
Geheimagent 24/12

Geheimagent 24/12

 (0)
Erschienen am 01.09.2012
Stichkopf und der Scheusalfinder

Stichkopf und der Scheusalfinder

 (6)
Erschienen am 27.03.2014
Stichkopf und das Piratenauge

Stichkopf und das Piratenauge

 (0)
Erschienen am 19.02.2015
Billy Bibber und Die Drei Schröcken

Billy Bibber und Die Drei Schröcken

 (2)
Erschienen am 01.08.2011
Stitch Head

Stitch Head

 (1)
Erschienen am 10.08.2011

Neue Rezensionen zu Guy Bass

Neu
Ravens avatar

Rezension zu "Stichkopf und der Scheusalfinder" von Guy Bass

Düster, trauriges Werk
Ravenvor einem Jahr

Das Buch "Stichkopf und der Scheusalfinder" von Guy Bass ist 192 Seiten lang und beim Fischerverlag erschienen.

Das Buch gibt es als Hardcover- und Softcoverausgabe. Es hat in der Hardcovervariante eine robuste Qualität mit schönen dicken Leseseiten. Das ganze Buch ist sehr schaurig schön schwarz-weiß illustriert.

Die Leseempfehlung liegt bei 8 Jahren

Stichkopf ist der treuste Begleiter den man sich vorstellen kann. Seitdem er erschaffen wurde lebt er auf der Burg zu Grottenow und kümmert sich um diese. Im Buch trifft er auf einen fiesen Betrüger, findet wahre Freundschaft und besteht das Abenteuer seines Lebens.

Eigentlich ist im Klapptext so angedeutet, dass es sich um eine witzige Gruselgeschichte handelt. Ich fand sie sehr traurig, melancholisch, düster. Die Buchstaben sind schön groß und die Sätze einfach gehalten, der Inhalt ist kindgerecht und somit ist das Buch durchaus auch für Kinder ab 8 Jahren geeignet. Die Geschichte hat mich sehr nachdenklich gestimmt und steckt zwar voll Einsamkeit, Melancholie und Mitgefühl, aber sie zeigt auch wahre Freundschaft und die Liebe zur Familie (in diesem Fall der Erschaffer), die egal was geschieht, immer vorhanden bleibt. Besonders für den Herbst und für Halloween finde ich dieses Buch grandios und auch als erwachsener Leser kommt man hier auf seine Kosten.

Fazit: Düstere, melancholische, traurige Geschichte, kindgerecht erzählt. Die ewige Liebe zum Vater (hier der Erschaffer), Betrug und wahre Freundschaft stehen bei diesem Werk im Mittelpunkt. Absolut lesenswert!

Kommentieren0
21
Teilen

Rezension zu "Stichkopf und der Scheusalfinder" von Guy Bass

Spannende Schauergeschichte, grandios gelesen von Katharina Thalbach
Ein LovelyBooks-Nutzervor 2 Jahren




Kommentare: 2
1
Teilen
Flohs avatar

Rezension zu "Stichkopf und der Scheusalfinder" von Guy Bass

Katharina Thalbach ist eine meiner liebsten Erzählstimmen für ein Kinderhörbuch.
Flohvor 3 Jahren

Ich habe die Sprecherin Katharina Thalbach mit ihrer sympathischen und überaus angenehmen Erzählstimme erst kürzlich für meine Kinder und mich entdeckt. In „Die Borger“ hat sie uns bewiesen, dass auch eine sehr ruhige, gemächliche und einladende Stimme alle Facetten für ein gelungenes und unvergessliches Hörerlebnis bieten kann. Nun wollten wir weitere Lesungen mit dieser Sprecherin entdecken und sind auf „Stichkopf und der Scheusalfinder“ gestoßen. Der Kinderbuchautor Guy Bass hat eine herzerwärmende gruselig anmutende, jedoch berührende Geschichte geschrieben, über ein Monsterprofessor und dem Sinn der Freundschaft und Treue. Gar nicht so gruselig wie es scheint, denn Katharina Thalbach lässt jede Scheu und Skepsis verfliegen, diese Geschichte ist auch für kleine Angsthasen völlig unbedenklich und abenteuerlich schön.
Erschienen im Argon Verlag (http://www.argon-verlag.de/)

Zum Inhalt:
"Nahe dem abgelegenen Örtchen Rafferskaff liegt Burg Grottenow. Dort gehen merkwürdige Dinge vor: Professor Erasmus erfindet Monster! Der kleine Stichkopf ist seine erste Kreatur, wurde aber von neuen Monstern immer mehr zur Seite gedrängt. Seit Jahren fristet er nun in den Schatten der Festung ein vergessenes Dasein und hält dem Professor heimlich den Rücken frei. Als eines Tages eine Freakshow in das Örtchen kommt und der Zirkusdirektor ihn entdeckt, wird ihm eine große Karriere im Rampenlicht angeboten. Doch Stichkopf hat seinem Freund Ersasmus ewige Treue und Loyalität geschworen und entscheidet sich am Ende für die Freundschaft.
Ein neuer Held, liebenswert bis in die letzte Naht, erblickt das Licht…"

2 CDs
Laufzeit ca. 2 Stunden und 43 Minuten
Eine äußerst angenehm schaurige Lesung des gleichnamigen Kinderbuchs aus der Reihe Stichkopf. Mit vielen musikalischen Inszenierungen und untermalter Kulisse. Etwas Hörspiel- und etwas Hörbuchcharakter. Für Mädchen und Jungen ab etwa 7 Jahren.

Meinung:
Das Cover mutet schon sehr düster an, ein kleiner einsamer Junge im Schlafanzug mit geweiteten Augen und einer derben Naht am Kopf. Brrrrr, das erzeugt Schauer und Gänsehaut. Aber dieser erste Eindruck trügt. Klar, auf Burg Grottenow gehen dubiose Dinge vor. Ein ambitionierter Professor erschafft viele merkwürdige Monster. Erasmus tüftelt, forscht, arbeitet und erfindet unermüdlich. Stichkopf ist seine allererste Kreatur, doch ihm wird wenig Beachtung geschenkt. Immer neuere, immer bessere, immer gruseligere Monster erblicken das Licht der Welt in diesem Geheimlabor auf Burg Grottenow. Doch könnte Prof. Erasmus je so erfolgreich sein, wenn nicht der kleine unscheinbare Stichkopf aus dem Hinterhalt die Strippen und Fäden ziehen würde? Stichkopf bleibt seinem Herrn Erasmus treu. Ganz geheim und unscheinbar. Witzige Konstellationen ergeben sich, Pleiten, Pech und Pannen. Der Professor bangt schon bald um seine Existenz. Und dann will ein Zirkusdirektor auch noch Stichkopf für seine Kuriositätenshow abwerben. Für wen wird sich dieses kleine hilfsbereite Wesen entscheiden? … Eine sehr liebenswürdige Geschichte mit kleinen und großen Monstern über Freundschaft, Versprechen, Loyalität und Treue. Mit vielen unerwarteten Wendungen, Abenteuern, Ereignissen und Problemen auf Burg Grottenow. Mit düsterer Stimmung, mit großen Lachsalven, mit viel Humor und Sympathie. Und so gar nicht gruselig oder schaurig. Monstergeschichten zum Liebgewinnen und Verwöhnen.
Da ich ja gern ein weiteres Hörbuch mit dieser mir sehr angenehm erscheinenden Erzählerin Katharina Thalbach erleben wollte, stoß ich auf dieses Kinderhörbuch. „Die Borger“ haben mich schon restlos überzeugt und eine sehr hohe Messlatte gesetzt. Kann auch ein weiteres Hörbuch mit einer ganz anders ausgelegten Geschichte meinen Erwartungen und Wünschen gerecht werden? Ja, das kann es. Auch hier fasziniert mich Thalbachs Gabe in den gelesenen Rollen voll und ganz aufzugehen. Katharina Thalbach hat eine Facette, die schier unendlich erscheint. Sie zeigt Freude, Gegrummel, Gekreische, Entsetzen, Überraschung und großes Erstaunen. Ein Hörbuch, welches mir eine mir sonst gar nicht so interessant erscheinende Geschichte als Lesung wunderbar erlebbar nahe bringt. Als Buch hätte ich Stichkopf womöglich gar nicht ins Auge gefasst für meine Familie, aber dieses Hörbuch hat sich dank der grandiosen Lesung sehr bewährt gemacht. Gemütliche Hörbuchmomente beim Kuscheln und Spielen, zwar sind meine beiden Kinder noch zu jung um die Inhalte ganz zu verstehen, aber die ruhige und entspannende Art sorgt für Einkehr und Kuschelzeit. Gemütliche Nachmittage bei einer ganz und gar nicht so gruseligen Geschichte, wie man vielleicht denken könnte.
Die Erzählstimme ist sehr angenehm und warm. Aber auch unglaublich lebhaft und munter an den gewissen Stellen, wo es einfach darauf ankommt. Ich hätte nicht gedacht, dass diese Sprecherin so viele Arten von Emotionen und Gefühl in ihre Stimme legen kann, sodass es bei den Großen und kleinen Hörern ab etwa 7 Jahren ankommt. Toll, so sollte ein Kinderhörbuch sein, so hören es die Eltern ebenso gern.
Das Hörbuch ist wunderbar abwechslungsreich und bietet musikalische Inszenierungen, die fein auf die Kapitel abgestimmt sind. Das Hörbuch ist schon etwas anspruchsvoller und erfordert etwas Konzentration von den Zuhörern. Aber das finde ich nicht schlimm, da es dazu anregt zuzuhören, Bilder entstehen zu lassen und zur Ruhe zu kommen. Auf fast 3 Stunden Hörgenuß darf man sich hier freuen. Durch die intelligente und durchdachte Gliederung kann man sich jederzeit Hörpausen gönnen und findet problemlos die entsprechende Stelle wieder, an der man pausiert hat.

Kritikpunkt:
Mir erscheint der erste Eindruck zu düster und gruselig. In dieser Geschichte steckt so ein toller und herzensguter Kern, den man als unwissender Leser oder Hörer nicht erkennt. Das ist schade, womöglich bleiben dem Buch daher viele fern, da sie ihren Kindern kein Schauermärchen bieten möchten. Das finde ich etwas schade und hätte anders gelöst werden können. Ich finde den angstgeweiteten Blick des kleinen Jungen auf dem Cover sehr angstvoll und abschreckend.

Pressestimme (Quelle Amazon):
„Stichkopf ist in vielerlei Hinsicht ein total liebenswertes Buch: Die Geschichte um das kleine freundliche Monster geht ans Herz und beschwört die Macht der Freundschaft. (Ulrike Schimming Letteraturen)“

Der Autor:
"Guy Bass wollte als Kind Superheld werden. Heute ist er mehrfach ausgezeichneter Kinderbuchautor und schreibt Theaterstücke. Mit Frau und Hund lebt er in London."

Die Sprecherin:
„Katharina Thalbach steht seit ihrer Kindheit auf der Bühne, spielt in Film und Fernsehen. Seit Ende der 80er Jahre führt sie auch Regie. Für ihre Arbeit erhielt sie u. a. den Deutschen Filmpreis und den Grimme-Preis. Sie lieh vielen erfolgreichen Hörbüchern ihre unverwechselbare Stimme. Im März 2014 erhielt sie den Deutschen Hörbuchpreis für ihr Lebenswerk.“
Cover / Qualität:
Das Cover dieses Hörbuchs gleicht dem Cover des gleichnamigen Kinderbuchs. Das ist stimmig gewählt und hat Wiedererkennungswert. Es passt zum Titel und zeigt die düstere Stimmung auf Burg Grottenow und den kleinen Stichkopf. Auf den beiden CD´s selbst finden wir je eine kleine Szene aus der Geschichte. Die CD´s befinden sich in einer stabilen Brillantbox und lassen sich so geschützt aufbewahren.

Fazit:
Dieses Kinderbuch ist gar nicht so monstermäßig schaurig und düster wie es zunächst scheint. Hier entfaltet sich eine ganz wunderbare Geschichte, die zu Herzen geht und eine Botschaft vermittelt. Durch die faszinierende Stimme von Katharina Thalbach wird dieses Hörerlebnis zu einem harmonischen Abenteuer. 4 sehr verdiente Sterne!

Kommentare: 1
45
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 43 Bibliotheken

auf 5 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks