Die Sonnenpyramide

von Guy Rachet und Annette Lallemand
3,5 Sterne bei8 Bewertungen
Die Sonnenpyramide
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (6):
Perles avatar

Ich verschlang es förmlich mit den Augen - Stunde für Stunde - Seite für Seite!

Kritisch (2):
Marysol14s avatar

Pyramiden - Pentalogie: Es gibt tatsächlich Bücher, die ich abbreche!!! o.O O von 5 Sternchen!!!

Alle 8 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783453861961
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:0 Seiten
Verlag:Heyne

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne5
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    Perles avatar
    Perlevor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Ich verschlang es förmlich mit den Augen - Stunde für Stunde - Seite für Seite!
    Guy Rachet - Die Sonnenpyramide

    Klappentext:

    Ein spannender Roman über die legendären Erbauer der Pyramiden

    Das "Reich der Beiden Länder am Nil" hat unter der Herrschaft von Snofru seine ganze Macht entfaltet. Nun fragt man sich am Hof, wen der Pharao zu seinem Thronerben bestimmen wird. Cheops, sein legitimer Erbe, meidet das höfische Leben und mischt sich am liebsten unter das einfache Volk. Er ahnt nicht, daß er von Feinden umgeben ist, die seine Thronfolge verhindern wollen ...

    Eine Saga um Liebe und Macht, Treue und Verrat im alten Ägypten - glänzend recherchiert und mitreißend erzählt.

    Eigene Meinung:

    Dieses Buch las ich vom 7.-10. April 2018. Der Klappentext hatte mich ziemlich angesprochen, er versprach interessant zu sein. Das war der Roman von Guy Rachet - Die Sonnenpyramide auch.

    Ich war sehr schnell in der Geschichte drin, war total vertieft und verschlang es förmlich mit den Augen. Es hat mich Stunde für Stunde und Seite für Seite unterhalten. Ich bereue es nicht, es gelesen zu haben. Wer auf solche historischen Geschichten steht, für den ist es garantiert die richtige Lektüre. Habe zwar vier Tage gebraucht, besser schön mit Herz, Hirn und Verstand langsam auf sich einwirken lassen, als es nur so an einem Rag förmlich wie Nr. 5 lebt zu verschlingen, nach dem Motto - ich brauche mehr Input.

    Habe auch mal an der ein oder anderen Stelle gelächelt oder geschmunzelt, weil ich diese Zeilen toll fand, und sagte mir, dass musst Du dir unbedingt merken. Deshalb hat das Buch bzw. dieser Roman in der Zeit der Pharaonen und Dynastien für mich ganze 5 Sterne verdient - sozusagen Full Haus.

    Zum Beispiel auf Seite 340:

    Die belebten Schatten auf der Wand erstarrten plötzlich, und Cheops erkannte in ihnen die Gestalten der Götter, wie Maler und Bildhauer sie darzustellen pflegten: Thot mit dem Ibiskopf, Sobek mit dem Krokodilskopf, Horus mit dem Falkenkopf, Hathor mit dem Kuhgehirn, Basket mit dem Katzenkopf, Chnum mit dem Widderhaupt, Seth mit seiner Tierschnauze, aber auch die Gottheiten in Menschengestalt, mit ihren Kennzeichen auf dem Kopf: Inis mit dem Thron, Re mit der Sonnenscheibe, Selkis mit dem Skorpion, Neith mit den gekreuzten Pfeilen, Maat mit der Feder, Nephthys mit dem Palast unter halbmondförmigem Dach ...

    Oder auf Seite 337:

    Und die Geschichte mit dem Penis, der bei der Mumie des wieder zusammengefügten Körpers angeblich fehlt, läßt sich dadurch erklären, daß in der duat oder der amenti, wie wir es nennen, kein Unterschied mehr besteht zwischen Männern und Frauen. Denn die verschiedenen Geschlechter waren ja nur nötig, damit die Welt sich fortpflanzen konnte. Die achu, zu denen unser Geist wird, diese lichtvollen Wesen sind ohne Leib und somit ohne Geschlecht. Das ist der Sinn der Geschichte vom verlorenen Glied des Osiris.



    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Marysol14s avatar
    Marysol14vor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Pyramiden - Pentalogie: Es gibt tatsächlich Bücher, die ich abbreche!!! o.O O von 5 Sternchen!!!
    Schlecht!

    Das „Reich der Beiden Länder am Nil“ hat unter der Herrschaft Snofrus seine ganze Macht entfaltet. Doch nun gärt es am Hof in Memphis. Noch hat der Pharao keinen offiziellen Nachfolger ernannt. Und Cheops, sein legitimer Erbe, der das Gepränge bei Hofe meidet und sich am liebsten unter das einfache Volk mischt, ahnt nicht, dass er umgeben ist von Feinden, die seine Thronfolge verhindern wollen… Klappentext


    Eines vorweg: Ich liiiiebe Bücher, die im alten Ägypten spielen und die Pyramidenzeit finde ich auch sehr interessant. Und trotzdem ist etwas passiert, was noch nie passiert ist: Ich habe ein Ägyptenbuch abgebrochen. Ja, abgebrochen. Der Grund dafür wahr, dass der erste Teil zwar gut geschrieben wahr, man aber überhaupt keinen Durch- und Überblick hatte. :( Ägyptische Namen sind kompliziert, ja und auch heißen viele ähnlich. Doch auch andere Ägypten- Autoren (z.B. Christian Jacq, Brigitte Riebe, Birgit Fiolka, etc.) haben dieses Problem mithilfe von Spitznamen lösen können. Die Familienverhältnisse waren so außerordentlich schwierig und schwammig formuliert, das einfach kein Lesespaß aufkommen wollte! Nach Seite 133 habe ich frustriert aufgegeben.


    Ja, das Cover... *kein Kommentar*

    Kommentieren0
    9
    Teilen
    funnes avatar
    funnevor 5 Jahren
    Ziemlich unbekannt, aber gar nicht mal so schlecht...

    Das „Reich der Beiden Länder am Nil“ hat unter der Herrschaft Snofrus seine ganze Macht entfaltet. Doch nun gärt es am Hof in Memphis. Noch hat der Pharao keinen offiziellen Nachfolger ernannt. Und Cheops, sein legitimer Erbe, der das Gepränge bei Hofe meidet und sich am liebsten unter das einfache Volk mischt, ahnt nicht, dass er umgeben ist von Feinden, die seine Thronfolge verhindern wollen…
    Meine Meinung: Ja, mehr gibt es zum Inhalt eigentlich nicht zu sagen, es ist einfach das übliche: Jemand will dem nächsten Pharao den Thron wegnehmen. Ist es nicht immer so? Deswegen werde ich auch keinen eigenen Inhalt dazu schrieben… Aber weiter zum Buch an sich. Erst dachte ich, dieses Buch wird tatsächlich wie die „Ramses“-Bücher sein, die ich vor kurzem gelesen habe. Zäh und eigentlich langweilig. Aber nach einer Weile fiel mir auf, dass ich den Schreibstil ziemlich mochte, und dass es eigentlich überhaupt nicht langweilig war. Etwas zäh vielleicht, aber das scheinen solche Bücher irgendwie an sich zu haben, zumindest die etwas älteren. Aber auf keinen Fall so zäh wie „Ramses“. Was mir allerdings besonders an diesem Buch gefallen hat, war eindeutig die Denkweise von Cheops. Erstmal mischt er sich unter das einfache Volk, um das Leben seiner zukünftigen Untertanen kennenzulernen, statt faul auf seinem Thron herumzulungern und sich bedienen zu lassen. Weiterhin, was mir super gefällt, ist die Tatsache, dass Cheops die Göttlichkeit eines Pharaos in Frage stellt. Ganz große Klasse. Das hat bis jetzt keiner meiner Buch-Pharaonen getan. Die Ägypter waren alle ja felsenfest davon überzeugt, dass ihr Pharao ein Gott sei. Aber Cheops hier stellt fest, dass sein Vater ebenfalls menschlich ist, und dass auch er noch menschlich sein wird, wenn er gekrönt ist. Ebenfalls gefallen hat mir an diesem Buch das viele philosophische Gerede. Der Schwerpunkt lag hier auf der Entstehung der Welt. Nichts davon war natürlich wissenschaftlich korrekt, aber die Gedankengänge, die die Priester mit Cheops eingingen, waren sehr faszinierend. Sehr interessante neue Gedanken über die Entstehung der Welt und allem darum herum. Vor allem auch über Theologie, was der Hauptteil meines Interesses für Ägyptologie ist. Schlechte Punkte zu diesem Buch habe ich eigentlich nur drei kleine: Erstens die schon erwähnte leichte Zähigkeit. Zweitens regt es mich auf, dass keiner der Pharaonenfamilie behindert ist, obwohl sie stolz in alle Welt verkünden, dass sie untereinander heiraten, um irgendein dummes Blut weiterzugeben, und drittens: Es endet recht plötzlich. Der Kampf um den Thron ist noch nicht vorbei, und einen wirklichen Höhepunkt gab es auch nicht. Das Buch hätte noch um mindestens fünfzig Seiten weitergehen können :/ Aber außer diesen drei Punkten, die man großmütig übersehen kann, finde ich das Buch einsame Spitze!

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Leserauschs avatar
    Leserausch
    Lady_Eirians avatar
    Lady_Eirian
    Skyhawksisters avatar
    Skyhawksistervor 2 Jahren
    A
    Arunvor 4 Jahren
    KaraBetas avatar
    KaraBetavor 5 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks