Gwyneth Minte Meine Liebe – deine Liebe

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(3)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Meine Liebe – deine Liebe“ von Gwyneth Minte

Wow! Jette ist endlich mit ihrem Schwarm Jochen zusammen. Wenn da nur nicht ihre Mutter Holly wäre! Die ist nämlich Lehrerin an Jettes Schule. Und Jochen ist ausgerechnet der Klassenkasper der 8c, in der Jettes Mutter Klassenlehrerin ist. Die versucht mit allen Tricks, die beiden auseinanderzubringen. Als dann der neue Physiklehrer, der Jette eine Fünf nach der anderen gibt, anfängt mit ihrer Mutter zu flirten, fliegen die Fetzen. Liebe, Liebeskummer und die Pubertät zerren ganz gewaltig an den Nerven von Mutter und Tochter und Jochens Versuch, Jette zu helfen, legt schließlich die halbe Schule lahm … Mutter-Tochter-Roman in der Reihe "Freche Mädchen - Freche Bücher!"

lustige Story

— AnnaLange
AnnaLange

Stöbern in Kinderbücher

Penny Pepper auf Klassenfahrt

Diesmal wird es für Penny gruselig - hat mir sehr gefallen. Tolle Geschichte wieder einmal

lesebiene27

Henry Smart. Im Auftrag des Götterchefs

eine actiongeladene, humorvolle und temporeiche Fantasy-Geschichte für Kinder und Jugendliche

snowbell

Evil Hero

Lustige Geschichte über das Verhältnis von Schurken und Helden, die in vielerlei Hinsicht überrascht. Begeistert jung und alt!

SabrinaSch

Das Sams feiert Weihnachten Jubi

Ein tolles Sams 😃

anke3006

Scary Harry - Hals- und Knochenbruch

Diese Reihe ist echt genial! Auch der sechste Band ist wieder richtig witzig, sehr spannend und herrlich schräg. Absolute Leseempfehlung!

CorniHolmes

Die Zauberschneiderei (1). Leni und der Wunderfaden

Ein Umzug, Freundschaft, Handarbeit und natürlich Magie! Mit einer kleinen "Nähschule"!

Buechergarten

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Das Talent liegt in den Genen

    Meine Liebe – deine Liebe
    MiraBerlin

    MiraBerlin

    Jette ist glücklich. Endlich ist sie mit ihrem Schwarm, Jochen Haberland, zusammen. Dummerweise hat ihre Mutter etwas dagegen, da sie Lehrerin an der gleichen Schule ist, die sowohl Jette als auch Jochen besuchen. Daher weiß sie auch, was für ein Chaot er ist. Jette hat aber auch schulisch Stress, da aufgrund mehrerer Fächer ihre Versetzung gefährdet ist. Das ist auch in Physik der Fall, nur flirtet dieser Lehrer auch noch mit ihrer Mutter. Klar, da ist Stress vorprogrammiert... Natürlich muss man diese Bücher mit einem Augenzwinkern lesen, da die Probleme überspitzt dargestellt werden. Alles wird ein wenig dramatisiert, wie es halt für die Pubertät typisch ist. Auch wenn ich selbst aus dem Alter raus bin, fand ich es ziemlich lustig, diese Geschichte zu lesen. Die Geschichte wird aus zwei Perspektiven geschrieben: einmal aus der von Jette und dann aus der der Mutter, Holly. Ironischerweise stehen die beiden Autorinnen im gleichen Verhältnis wie die Figuren, wobei jede ihre jeweilige Rolle übernimmt, wodurch es gleich viel authentischer wirkt und einfach einen gewissen Alltagswitz hat. Der Schreibstil der beiden gefällt mir sehr gut, weshalb ich das Buch auch recht zügig las. Tiefsinn sucht man hier natürlich vergeblich, aber dennoch ist es eine nette Unterhaltung für zwischendurch. Mehr aber leider auch nicht. Dennoch denke ich, dass es gerade für Mädchen, die erst in die Pubertät gekommen sind, sehr aufschlussreich sein kann. Denn auch indirekt werden hier Werte vermittelt. Dementsprechend würde ich es dieser Zielgruppe auch definitiv ans Herz legen. Mich selbst hat es immerhin auch recht gut unterhalten, auch wenn es ursprünglich nicht für mich gemacht wurde. :)

    Mehr
    • 2