Hélène Kérillis Der kleine Däumling

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der kleine Däumling“ von Hélène Kérillis

In Reihe „Märchen zur guten Nacht“ erscheinen nach und nach 24 Märchen, aufwendig und modern illustriert von der italienischen Zeichnerin Chiara Arsego. Die Kollektion umfasst neben klassischen Grimm-Märchen auch neue, speziell für diese Reihe verfasste Geschichten. Dabei handelt es sich um eine französisch deutsche Co-Edition des Schaltzeit Verlags und der Edition La Marmaille. Die Titel erscheinen jeweils zeitgleich in Deutschland und Frankreich. Gestartet wird im Herbst 2013 mit den Titeln: „Der gestiefelte Kater“ und „Der kleine Däumling.

Ein wunderschönes Bilderbuch mit tollen Bildern und einer Märchenerzählung nah am Original

— Kinderbuchkiste

Stöbern in Kinderbücher

Simsaladschinn - Die verflixte siebte Zutat

Auch im dritten Teil sorgt Dschinn Amanda für einige Turbulenzen...hoffentlich war dies nicht das Ende der tollen Buchreihe...

Nele75

Lil April - Das Chaos kommt selten allein

Eine Großfamilie auf Reisen - mit Freundin und Familie in Berlin auf einem Workshop - Freude, Leid und Liebe - alles dabei

leniks

König Lennard oder Sommer ist dann, wann wir wollen

Das ist ein Buch für Kinder, nicht für Mütter!

lehmas

Pflanz dich glücklich 37 Ideen für Garten & Co.

Coole Ideen zum Pflanzen, Beobachten und Basteln für Kinder, selbstständig

danielamariaursula

Was du niemals tun solltest, wenn du unsichtbar bist

Hatte mir etwas mehr von dieser Geschichte erhofft...

Rees

Mia 11: Mia und der Jette-Jammer

Hatte jede Menge Spaß mit dem Buch

Lina-Maus

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein wunderschönes Bilderbuch mit tollen Bildern und einer Märchenerzählung nah am Original

    Der kleine Däumling

    Kinderbuchkiste

    18. January 2018 um 17:23

    Der kleine Däumeling ist ein Märchen, das im Gegensatz zum gestiefeltem Kater weniger bekannt ist. Sicherlich wer Märchen kennt, kennt auch den kleinen Däumeling doch wer zwar nur schon mal von Märchen gehört hat leider nicht, dabei ist es eines der Märchen, das unseren Lesekindern am besten gefallen hat. Es gibt verschiedene Versionen dieses Märchens daher fasse ich den Inhalt kurz zusammen. Es war einmal ein armer Bauer, der lebte ganz allein mit seiner Frau auf einem kleinen Hof. Als sie älter wurden und die Arbeit schwerer wünschten sie sie hätten ein Kind das ihnen helfen könnte wenn sie es gar nicht mehr schaffen würden. Tatsächlich bekamen sie dann spät, aber nicht zu spät einen kleinen Sohn. Er war sehr , sehr klein aber sie liebten ihn. Der Sohn wurde älter und schlauer, sehr schlau aber er wird nicht größer. Nun sollte man meinen, dass er den Eltern so klein nicht helfen kann doch weit gefehlt. Durch seinen Einfallsreichtum ist er große Hilfe. So kann er zwar den Wagen mit dem Pferd nicht kutschieren, aber er kann sich ins Ohr des Pferdes setzten um ihm den Weg zu weisen. Bei einer dieser Aktionen kommen zwei Männer vorbei, die ein Geschäft darin wittern, wenn sie den kleinen Kerl ihr eigen nennen könnten. Sie bieten dem Bauern Gold, doch der lehnt erbost ab. Seinen einzigen Sohn verkaufen? Nein, niemals! Der kleine Däumeling jedoch bittet den Vater ihn zu verkaufen, er würde schon wieder zurück finden. Gesagt getan, der Kleine geht mit den beiden Männern mit. Getragen auf dem Hut gehen sie des Weges bis es dunkel wird. Der Winzling bittet den Herrn ihn herunter zu lassen um sich die Beine vertreten zu können. In Wirklichkeit will er wieder zurück laufen. Er versteckt sich zum Ärger der Wanderer in einem Mauseloch. Sie schaffen es nicht ihn heraus zu holen und gehen erbost ohne ihren Kauf weiter. Der Däumeling  Nun muss nur noch jemand kommen, der ihn ein Stück mit in Richtung nach Hause nimmt. Wie es ihm gelingt und welche Abenteuer er noch überstehen muss bis er seine Eltern wieder in den Arm schließen kann davon handelt dieses Märchen, an dessen Ende eines steht, noch einmal lässt der Däumeling sich nicht verkaufen und auch die Eltern würde dies nie wieder tun. Für alles Geld der Welt nicht. * Das Lieblingsmärchen unserer Leskinder beeindruckt nicht nur inhaltlich. Chiara Arsego illustriert dieses Märchen mit herrlichen, kunstvollen und sehr lebendigen Bildern. Dabei schafft sie wie so oft in ihren Büchern eine besondere Grundstimmung durch die Verwendung von viel erdigen Brauntönen. In einem Interview erzählte sie mal, dass sie gern erst den Hintergrund schafft und in diesen hinein arbeitet. Dies ist in vielen Bildern gut zu erkenne. Anders als zum Beispiel beim "Gestiefeltem Kater" sind die Gesichtszüge der Figuren sehr weich. Ein kleines Mädchen, sagte zwischen der Lesung immer wieder, "Wie süüüüß, oh wie süüüß!" Dies liegt nicht nur an der Darstellung des Däumelings sondern an den weichen, oft auch lustigen Gesichtsausdrücken und den recht witzig anzuschauenden Situationen innerhalb der Geschichte. So zum Beispiel wenn der Winzling auf dem Pferdeohr sitzt. Aber auch die unglaublich realistischen, naturgetreuen Zeichnungen von Kuh und Pferd lösen Faszination und Verzücken aus. Diese drei Bilder zeigen deutlich die unglaubliche Bandbreite der Illustrationen, die modern und dennoch märchenhaft sind. Chiara Arsego schafft es immer wieder uns in ihre Märchenwelt mitzunehmen, für eine Weile zu fesseln, in eine andere Welt eintauchen zu lassen. Ein wunderschönes Märchenbilderbuch, das Kinder wie Erwachsene gleichermaßen begeistert.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks