H. G. Wells Die ersten Menschen auf dem Mond

(15)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(6)
(3)
(5)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die ersten Menschen auf dem Mond“ von H. G. Wells

In der Grafschaft Kent lernt der gescheiterte Geschäftsmann Bedford den Wissenschaftler Cavor kennen und reist mit ihm im kugelförmigen 'Cavorit' zum Mond. Bedford nimmt die abenteuerliche Reise auf sich, weil er sich die 'interplanetarischen Vorkaufsrechte' sichern will. Doch die Geschäftsreise erweist sich als Horrortrip. H.G. Wells geht es auch in diesem 1901 erschienenen Science-fiction-Roman nicht um technische Raffinesse, sondern um den Menschen und seine Zukunft. Und all unser Wissen über die inzwischen wirklich erfolgte Landung auf dem Mond läßt den Einfallsreichtum und die poetische Bildhaftigkeit dieser dichterischen Vision nur noch großartiger erscheinen.

Stöbern in Science-Fiction

Ready Player One

Ein grandioser, packender Einzelband, der von der ersten bis zur letzten Seite überzeugen kann!

Isabella_

Tagebuch der Apokalypse 4

Gut für zwischendurch aber nicht so gut wie der erste teil

RobRising

Scythe – Die Hüter des Todes

Das beste Buch das ich seit langem gelesen habe. Bin gespannt wie es in der So

Krummbein

Star Kid

Für Kinder schwer zu verstehen

MaschaH

Der letzte Stern

War vom 1. Teil begeistert, ab dem 2. flachte meine Begeisterung leider ab. Es viel mir sehr schwer den 3. Teil zu Ende zu lesen... Schade!

Fraenn

Zeitkurier

Schöner Blick in die Zukunft, allerdings lag mir die Protagonistin nicht...

DunklesSchaf

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die ersten Menschen auf dem Mond" von H. G. Wells

    Die ersten Menschen auf dem Mond
    metalmueller1807

    metalmueller1807

    12. December 2009 um 22:32

    Dieser Roman gilt als der erste, der davon handelt, dass der Mensch die Raumfahrt nutzt, um auf einen anderen Planeten zu gelangen. Das Leben auf dem Mond wie phantasievoll geschildert und hält ein paar interessante Themen bereit, z. B. dass man die Wesen, die den Mond bewohnen, deshalb nie auf Aufnahmen sieht, weil sie nicht - wie wir auf der Erde - die Oberfläches des Planeten besiedeln, sondern das Mondesinnere, wo man durch die Krater hingelangen kann. Es beginnt ein spannendes Abenteuer mit einem Kampf gegen die fremde Zivilisation, mit der auch die Kommunikation nicht einfach ist...

    Mehr