Neuer Beitrag

HanneVogt

vor 4 Monaten

Alle Bewerbungen

Hallo zusammen,

hoffe, dass man mein Herzklopfen angesichts der bevorstehenden Eröffnung meiner allerersten Leserunde nicht hören kann. Wie auch immer - hier ist mein Buch. "Kelak – Der Ruf der Fremden Welt." Es handelt sich um den ersten Band einer Urban-Fantasy Trilogie. Eine Geschichte, die in einer warmen Sommernacht beginnt. Eine Geschichte über das Erwachsenwerden, über Aufbruch, Suche nach Identität, Lüge, Wahrheit, Verrat und Freundschaft. Ich lade euch ganz herzlich ein, mein Werk zu lesen und gemeinsam in der Leserunde zu besprechen. Ich nehme als Autorin sehr gerne daran teil und stelle mich euren Fragen. Orte, Stimmungen, Begegnungen im realen Leben – vieles, sehr vieles hat mich zu diesem Buch und während des Schreibens inspiriert. Fragt ruhig danach. ; )

Es gibt 5 Taschenbücher zu gewinnen. Und: Das Ebook (Kindle-Format) kann in der Zeit vom 09.07.2018 bis zum 13.07.2018 kostenlos bei Amazon heruntergeladen werden!!!

Gewinnfrage: Stellt euch vor, ihr selbst hättet Jamies Fähigkeit und könntet jede, aber auch wirklich jede Lüge erkennen. Fluch oder Segen?

Klappentext zu "Kelak – Der Ruf der Fremden Welt"

Der vierzehnjähige Halbwaise Jamie ist spastisch gelähmt. Wer würde wohl glauben, dass ausgerechnet er für das Gleichgewicht der sagenhaften Welt Jezebel’s verantwortlich ist, deren Fortbestehen durch seine Schuld nur noch am seidenen Faden hängt. Zumindest behauptet das Arvid – ein Wesen halb Mensch, halb Sturmgeist - der gemeinsam mit dem unheimlichen Riesenvogel Kaar in sein Leben platzt.

Obwohl ihm Arvid hasserfüllt gegenübertritt, weiß Jamie, dass er die Wahrheit sagt – denn Jamie erkennt jede Lüge.

Während sich die Ereignisse überstürzen und Arvid ihn herausfordert, wie niemand zuvor in seinem Leben, wehrt sich Jamie hartnäckig gegen seine Bestimmung und gegen seine besondere Fähigkeit, bis der steigende Druck ihn schließlich zum Handeln zwingt und ihn in das größte Abenteuer seines Lebens stürzt.

 

Leseprobe bei Amazon:

https://www.amazon.de/Kelak-Fremden-H-J-Vogt-ebook/dp/B07BVBXB5B

 

Viel Spaß beim Lesen. Ich freue mich auf Euch! Liebe Grüße

H. J. Vogt. 


Autor: H. J. Vogt
Buch: Kelak: Der Ruf der Fremden Welt

HanneVogt

vor 4 Monaten

Plauderecke

Wie gefällt euch das Cover zu meinem Buch?

Sorriso1966

vor 4 Monaten

Alle Bewerbungen

Hallo Hanne,

jede Lüge erkennen zu können, würde ich für einen Segen halten - vorausgesetzt, ich hätte die Macht, etwas gegen diese Lügen zu unternehmen. Zu wissen, es wird gelogen und nicht handeln zu können wäre dann wohl eher ein Fluch. Daher ist das ein zweischneidiges Schwert....im Privatleben sicherlich eher segensreich als z.B. im beruflichen.
Mmm...du merkst gewiss, wirklich entscheiden kann ich mich nicht. 🙃

Aber ich entscheide mich jetzt zu hundert Prozent, mich für ein Taschenbuch zu bewerben! 🤗

Herzliche Grüße
Suraya

Beiträge danach
212 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Lesewunder

vor 2 Monaten

Eure Rezensionen/Link zu den Rezensionen

Ich habe es nochmal mit meiner Rezi bei Amazon versucht. Dieses Mal hat es geklappt, ohne dass ich etwas verändert habe.

Ava_lon

vor 2 Monaten

Eure Rezensionen/Link zu den Rezensionen

Hier jetzt auch bei Amazon
https://www.amazon.de/Kelak-fremden-H-J-Vogt/dp/3752812672/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1535901631&sr=8-1&keywords=kelak+der+ruf+der+fremden+welt

HanneVogt

vor 2 Monaten

Eure Rezensionen/Link zu den Rezensionen
@Ava_lon

Super, dass es geklappt hat. Vielen lieben Dank!

Ava_lon

vor 1 Monat

Eure Rezensionen/Link zu den Rezensionen
@HanneVogt

Ich freue mich auf die nächste Leserunde und wünsche dir eine schöne Zeit.

Ceciliasophie

vor 5 Tagen

Prolog
Beitrag einblenden

Ich muss mich einmal aus vollem Herzen hier entschuldigen, dass ich eine Ewigkeit gebraucht habe, um mit dem Lesen anzufangen.
Um ehrlich zu sein habe ich in den letzten Wochen mehrere Male versucht, in die Geschichte zu starten, habe das Buch einmal bis nach Namibia und zurück geschleppt, mit nach Hamburg, Frankfurt und Paris genommen. Weit gereist ist es nun auf jeden Fall schon. Aber ich wurde nie richtig warm mit der Geschichte, konnte mich nicht genug darauf konzentrieren und fand es der Geschichte gegenüber nicht fair, mich zum Lesen zu zwingen. Heute Nacht aber konnte ich einfach nicht einschlafen, also habe ich mir kurzer Hand um Mitternacht eine Tasse Tee gekocht und mich mit einer Decke auf dem Sofa eingekuschelt und siehe da: Es funkte endlich zwischen mir und dem Buch!
Den Prolog fand ich ganz ansprechend, die Begegnung mit dem Wesen faszinierend. Ein wenig störte ich mich nur an Theresas Verhalten. Ich als große Schwester wäre egal der Konsequenzen und der Zeit auf jeden Fall die Steilklippe runtergestürzt und hätte nicht das Geschehen von oben betrachtet.
Nichtsdestotrotz sog mich das Buch langsam in seinen Bann und ich machte mich daran, die nächsten Kapitel zu verschlingen und mehr über dieses wundersame Wesen zu erfahren.

Ceciliasophie

vor 5 Tagen

S. 15 - S. 127
Beitrag einblenden

Mir gefiel der erste Abschnitt ganz gut, doch fehlte mir zu Beginn vor allem der rote Faden, da doch schon sehr viele handelnde Charaktere eingeführt werden und viele unterschiedliche Erzählsprünge und -perspektiven innerhalb kürzester Zeit aufeinander treffen.
Aber zum Ende des Abschnittes hin konnte mich die Geschichte wirklich fesseln und ich konnte besser und schneller Zusammenhänge verknüpfen und die Charaktere auseinander halten.
Jamie gefällt mir bisher wirklich gut und ich finde es toll, dass er trotz Einschränkungen ein so mutiger Junge ist, der sich nicht so leicht vom Leben unterkriegen lässt. Die Begegnung mit Arvid und Haar fand ich sehr spannend und ich möchte nun unbedingt mehr über die beiden erfahren. Wohin mich das alles noch führen wird?!
Ben Martinsen finde ich auch klasse, toll, wie er für seinen Sohn da ist. Die Szenen vom zusammengemischten Frühstück ließ mich sehr schmunzeln.
Besonders gut gefallen hat mir im letzten Kapitel der Arzt, der ist wirklich klasse und erinnert mich ein wenig an meinen hervorragenden Hausarzt.
Cutterblade ist eine Nummer für sich. Ich muss mich Ava_lon anschließen, auch auf mich wirkt er sehr fanatisch. Inzwischen finde ich diesen Handlungsstrang auch nicht mehr so verwirrend wie zu Beginn, sondern bin auch hier gespannt darauf, wie Cutterblade nun weiter vor geht und wie das Treffen mit der magischen Stimme ablaufen wird.
Ich vermute, dass Jamie gar nicht wirklich der leibliche Sohn von Ben Martinsen ist. Irgendwie habe ich da so ein Gefühl. Vielleicht täusche ich mich auch ganz arg. Ich bin auf jeden Fall nun doch sehr gespannt darauf, wie es weitergeht und was für Abenteuer noch so auf mich und Jamie warten!

Ceciliasophie

vor 3 Tagen

S. 128 - S. 227
Beitrag einblenden

Ich durfte gestern lange Zeit bei meinem Hausarzt im Wartezimmer verbringen (nun, er ist wie ein großer Teddybär und nimmt sich für all seine Patienten immer VIEL Zeit. Da warte ich dann auch mal ganz versöhnt 1-2 Stunden, da ich weiß, dass er auch für mich ein offenes Ohr hat) und konnte somit den gesamten Abschnitt in einem Rutsch durchlesen.
Ich hätte ehrlich gesagt nicht erwartet, dass mich das Buch doch so fesseln würde.
Ist Ardelia wirklich Jamies Oma oder ist sie vielleicht sein Patron? Oder beides!
Die Szene mit Oleg und das belauschte Gespräch finde ich zwar gut und ich verstehe, weshalb alle Charaktere so handelten, mir hätte es aber noch besser gefallen, wenn Oleg bereits zu Beginn der Geschichte vorgestellt worden wäre. Er ist ja doch in den Szenen eine sehr wichtige Schlüsselperson und kennt die Martinsens wirklich gut. Ich als Leser hatte Anfangs so meine Schwierigkeiten damit, dass Oleg so schnell dieses doch so unglaubwürdige Geheimnis (zumindest für "normale" Menschen unglaubwürdig) anvertraut wurde. Im Nachhinein ist es mir natürlich klar, dass die drei eine sehr enge Bindung zueinander haben, doch hätte ich es ein wenig schöne gefunden, wenn dies früher schon gezeigt worden wäre.
Wie sich Ben letztendlich Arvid gegenüber verhält gefiel mir sehr gut und ich war etwas gerührt, als Ben diesen dann noch zudeckte. Alles in allem muss ich schon sagen, dass ich ein sehr großer Fan von Ben bin.
Auf Ardelia bin ich nun echt gespannt und freue mich auf das Zusammentreffen von Jamie und ihr.
Auch werde ich weiterhin ganz gespannt den Erzählsprung rund um Cutterblade/Melite verfolgen. Ich fand es schon überraschend, dass Cutterblade wusste, dass es Lenny gut geht. Und ein wenig Sympathiepunkte konnte er sich dann doch sichern, da er so besorgt um den Jungen ist. JA, weiterhin teile ich seine Auffassungen nicht und halte ihn noch immer für fanatisch, doch ein paar der Sätze von ihm gefielen mir dann ganz gut.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.