H. P. Karr Mord nach Rezept - Band 4: Zwei Dutzend kleine Killer

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mord nach Rezept - Band 4: Zwei Dutzend kleine Killer“ von H. P. Karr

Clevere Ganoven, eiskalte Killer. Gauner, die sich selbst im Weg stehen und Mörder, die bei ihren Plänen ein kleines, aber wichtiges Detail übersehen. Dazu smarte Kommissarinnen, knorrige Ermittler und smarte Detektive. Das alles und noch viel mehr präsentiert Krimi-Kenner H.P. Karr in zwei Dutzend cleverer Crime-Stories. Mord nach Rezept – Kurzkrimis von Könnern. Zum Beispiel -Ralph Petersen: Bei Mord hört die Freundschaft auf Seinem besten Freund kann man vertrauen. So sehr, dass man einfach so in die gemeinsame Firmenkasse greifen kann. Oder hört die Freundschaft doch irgendwo auf? -Jacqueline Kowalczik: Am Abgrund Zwei Frauen und ein Mann. Oder ein Mann zwischen zwei Frauen? So klar ist das nicht. Nur eines ist sicher - dass zwei von ihnen den dritten aus dem Weg räumen wollen. -Ralph Petersen: Angst ist kein Alibi Ein Geräusch um Mitternacht. Ist da wer? Beckrath hat Angst. Wer schleicht da um sein Haus? Die Polizei kann nichts tun. Da muss sich Beckrath eben selber helfen. -H. P. Karr: Das Haus in der Heide Nach der Scheidung will Iris einfach nur zur Ruhe kommen. Das Haus in der Heide ist der richtige Rückzugsort. Das findet allerdings ihr Ex Walter ganz und gar nicht. -Jackie Kowal: Blumen des Todes Zwei Frauen am Grab eines Mannes. Was ist geschehen? Es geht um Liebe, Eifersucht und natürlich um – Mord. -Irmgard Schatz: Gott sieht fast alles Wo kann man sich als Bankräuber auf der Flucht besser verstecken als in einer Kirche? Wenn man da nicht gerade auf den Pfarrer trifft. Außerdem: Zwei neue Fälle für Rechtsanwältin Vicky Kant.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen