H. P. Lovecraft Der Lovecraft-Zirkel

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Lovecraft-Zirkel“ von H. P. Lovecraft

Das Werk des amerikanischen Verfassers unheimlicher Geschichten, H.P. Lovecraft, zu Lebzeiten wenig beachtet, wurde nach seinem Tode durch seine Schriftsteller-Freunde August Derleth und Donald Wandrei (die eigens den Verlag Arkham House gründeten, um die verstreuten Erzählungen Lovecrafts in Buchform zu sammeln) einem größeren Publikum zugänglich gemacht. Heute genießt seine unheimliche Fantastik Weltruhm, Lovecraft selbst gilt als bedeutendster amerikanischer Horror-Erzähler nach Edgar Allan Poe und als bedeutendste Figur der unheimlichen Fantastik des zwanzigsten Jahrhunderts.<p> Lovecraft, der zu Unrecht als eigenbrötlerischer Sonderling gilt, pflegte zeit seines Lebens einen regen Briefkontakt zu zahlreichen Kollegen, Freunden, und angehenden Autoren, denen er mit Rat und Tat zur Seite stand. Häufig überarbeitete er deren Erzählungen und drückte vielen seinen eigenen Stempel auf. Im Zuge des großen Interesses an Lovecraft und seinem Werk wird nun immer mehr auch dieses literarische Umfeld entdeckt und neu aufgelegt. Bahnbrechende Arbeit leistet diesbezüglich Frank Festa als Herausgeber der von ihm begründeten Buchreihe <i>H.P. Lovecrafts Bibliothek des Schreckens</i>, deren dritter Band <i>Der Lovecraft-Zirkel</i> nun nach den ersten beiden Bänden <i>Lovecrafts dunkle Idole</i> und <i>Die Saat des Cthulhu</i> vorliegt. Neben einem Gedicht Lovecraft zu Ehren und einer Reminiszenz von Muriel Eddy, deren Mann eng mit Lovecraft befreundet war, enthält der Band acht Erzählungen so bekannter "Fantasten" wie Robert E. Howard, Henry S. Whitehead und Clark Ashton Smith. Besonders interessant und witzig ist dabei die von fünf Autoren gemeinschaftlich verfasste Story "Die Bedrohung aus dem Weltraum", die auf interessante Weise zeigt, wie unterschiedlich Autoren in ihrer jeweiligen Art eine Story beeinflussen können. Glanzstück des sehr empfehlenswerten Bandes ist aber auf jeden Fall die gemeinsam mit Robert H. Barlow verfasste Geschichte "Das Nachtmeer", eine zwar handlungsarme, aber atmosphärisch überaus dichte Erzählung über ein namenloses Grauen aus dem Meer (man vergleiche dazu auch Dietmar Daths Roman <i>Am blinden Ufer</i>, der Lovecraft auf seine Weise Respekt zollt). Nicht nur für Lovecraft-Fans, für alle Freunde unheimlicher Literatur ist <i>Der Lovecraft-Zirkel</i>, wie überhaupt die ganze Reihe, unverzichtbar. <i>--Joachim Körber</i>

Stöbern in Fantasy

Love & Revenge 1: Zirkel der Verbannung

Super spannendes Buch! Ich will wissen wie es weitergeht 🙊

Jaani

Grünes Gold

Bildgewaltig! Berauschend! Das fulminante Finale der atemberaubenden Schwertfeuer-Saga

ZappelndeMuecke

Black Dagger - Ewig geliebt

Ich habe das Buch nur so verschlungen. Ein auf und ab der Gefühle beim lesen. Ich liebe diese Buchreihe

Vampir-Fan

Rabenaas

Eine Galaxie, der ich so noch nie begegnet bin. <3

EllaBrown

In Between. Das Geheimnis der Königreiche

3,5 Sterne für einen wirklich super Sprachstil und eine Geschichte, bei der es noch Luft nach oben gibt.

Lila-Buecherwelten

Karma Girl

Grandioser Reihenauftakt mit 100%tigem Superhelden-Feeling

Lielan

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen