H. P. Lovecrafts Necronomicon

von H. P. Lovecraft und Edward Lee
4,5 Sterne bei2 Bewertungen
H. P. Lovecrafts Necronomicon
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "H. P. Lovecrafts Necronomicon"

Es ist nicht tot, was ewig liegt,
und in fremder Zeit wird selbst der Tod besiegt.
Abdul Alhazred

17 unheimliche Erzählungen, inspiriert von H. P. Lovecrafts Necronomicon – das Buch, das jeden, der es liest, in den Irrsinn treibt.

Es wird immer Gläubige geben, für die das Necronomicon real ist, und jene, die es für einen literarischen Scherz halten. Doch dass dieses verfluchte Buch eine finstere Macht auf unsere Welt ausübt, ist unbestreitbar.

Inhalt:
Das Necronomicon: Tatsachen über eine Erfindung
H. P. Lovecraft: Der Hund
Frank Belknap Long: Die Weltraumfresser
Simon: Die Beschwörung des Wächters
Jeffrey Thomas: Meine Frau, der Shoggoth
Clark Ashton Smith: Die Rückkehr des Hexers
Frank Festa: Mortellis Bajazzo
Simon: Der dritte Name ist MARUTUKKU
H. P. Lovecraft: Stadt ohne Namen
Henry Kuttner: Der Schrecken von Salem
Robert Bloch: Der Gott ohne Gesicht
Simon: Der vierte Name ist BARASHAKUSHU
Henry Hasse: Der Hüter des Buches
Ramsey Campbell: Das Grauen von der Brücke
Manly Wade Wellman: Das Pergament des Entsetzens
Simon: Die Gräuel
Robert A. W. Lowndes: Settlers Mauer
H. P. Lovecraft: Das Fest
Edward Lee: Die verteufelte Valenz der Elementarteilchen
H. P. Lovecraft: Geschichte des Necronomicon

Stephen King: »Lovecraft ist der dunkle und barocke Prinz des 20. Jahrhunderts.«

Neil Gaiman: »Da ist etwas in Lovecrafts Werken, etwas in seinem Universum, dass für einen Fantasy- und Horrorautor seltsam verführerisch ist.«

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783865523242
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:400 Seiten
Verlag:Festa Verlag
Erscheinungsdatum:25.04.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    GrueneRonjas avatar
    GrueneRonjavor 9 Monaten
    Gänsehaut

    Der beste Weg mich zum Lesen eines geliebten Buches zu bringen ist, es mir einfach zu schenken. In dem Fall musste die Wissenslücke über H.P.Lovecraft gefüllt werden. Erfolgreich, wie ich meine. ;) Und wenn dann das Buch in sich selbst vorkommt, ist es ein Jackpott für mich!


    „Etwas an dieser Szenerie gemahnte mich an die seltsamen und verstörenden asiatischen Gemälde von Nicholas Roerich und an die noch seltsameren und noch verstörenden Beschreibungen der von bösen Sagen umrankten Hochebene von Leng, die in dem gefürchteten Necronomicon des wahnsinnigen Arabers Abdul Alhazred enthalten sind.“ (S.160)


    Dieses Buch ist eine Sammlung von acht Kurzgeschichten, die den Leser durch Zeit und Raum führen. Ich bereiste eine Stadt ohne Namen in der Wüste, die Venus, die Berge des Wahnsinns, und ich habe alles überlebt, wenn auch meist nur knapp. Diese Geschichten üben eine ganz eigene Faszination aus und ich bin sehr froh, dass ich quasi dazu gezwungen wurde, sie zu lesen. Wobei ich nicht sagen kann, welche mir besser gefallen hat. Sagen kann ich nur, dass mich einiges an Dr.Who erinnert, vor allem die Echsenmenschen. Ganz ehrlich, wer würde da nicht an die Homo Reptilia denken?


    Der Schreibstil ist sehr flüssig, Vor allem die Erzählperspektive hat es mir angetan, da es immer als ein Bericht über Vergangenes erzählt wird. Der Leser hat also einerseits das Gefühl direkt dabei zu sein, andererseits aber auch sicher zu sein, weil alles schon passiert ist. Die Berichte sind sehr detailliert und oftmals fällt es einem schwer zu unterscheiden, was Real und was Fiktion ist. Doch das macht es besonders spannend.

    Bei dem ganzen spannenden und der tollen Erzählperspektive ist aber nicht zu vergessen, dass es nun mal Horrorgeschichten sind. Manchmal ist mir schon das Grauen gekommen und ich musste das Buch kurz zuklappen und das ganze sacken lassen. Doch ganz weglegen konnte ich es auch nicht. Ich kann die Faszination mit diesem ganzen Lovecraftuniversum verstehen und freue mich schon sehr, mehr darüber zu erfahren.


    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Mad_Scientists avatar
    Mad_Scientistvor 10 Monaten

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks