H. R. Giger , Leonhard Stein HR Giger´s Vampirric, Der Vampyr

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(2)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „HR Giger´s Vampirric, Der Vampyr“ von H. R. Giger

HR Giger´s Vampirric – Die Hörbuch-Serie. Diese Folge liest Helmut Krauss. Grandiose Vampir-Stories, ausgewählt und mit einem Vorwort von Oscar-Preisträger und Alien-Schöpfer HR Giger höchstpersönlich. Ein Genuss für Freunde surrealer Klangwelten. Gelesen von den besten Sprechern Deutschlands. Einzigartig: HR Giger spricht das Vorwort selbst! Pro Folge jeweils eine Audio-CD. Laufzeit ca. 75 Minuten. Dies ist Folge Nummer 2. In der zweiten Folge von HR Giger´s Vampirric finden Sie diese Vampir-Geschichten: "Der Vampyr" von Leonhard Stein und "Der Untote" von Amelia Reynolds Long. Beide Stories liest Helmut Krauss. Die Vorworte spricht HR Giger. Helmut Krauss, seit Jahrzehnten viel beschäftigter Sprecher für fesselnde Hörspiele & prickelnde Literatur, schenkt Marlon Brando und Samuel L. Jackson sonore und beeindruckende Stimmen, die das Kino förmlich erbeben lassen. HR Giger über Der Vampyr: "Zwischen 1918 und 1920 erschienen einige Erzählungen eines gewissen Leonhard Stein. Niemand weiß bis heute, wer dieser Autor war, vielleicht war der Name sogar ein Pseudonym, wer weiß. Auf jeden Fall werden sie seine Geschichte über ein recht seltsames Arbeitsverhältnis nie vergessen, da bin ich mir sicher!" HR Giger über Der Untote: "Während der Arbeit an Vampirric habe ich viel über das Thema Vampire nachgedacht – und über Blut. Ich erinnere mich an eine merkwürdige Vision während einer Autofahrt durch Zürich …" Autorenporträt: HR Giger wurde 1940 in Chur, Schweiz geboren. Im zweiten Stock des Elternhauses befand sich sein legendäres schwarzes Zimmer. Die fortschreitende Transformation aus einem Jugendzimmer zu einer Werkstätte, in eine Waffenschmiede, bis hin zu einer ägyptischen Grabkammer wurde zur ersten Kostprobe der Kreativität Gigers. 1977 erscheint sein Bildband ›Giger´s Necronomicon‹. Daraufhin folgt der weltweite Durchbruch. 1980: Oscar für ALIEN. Seit 1981: Arbeit an Projekten wie POLTERGEIST 2, SPECIES und ALIEN 3. 1988: Eröffnung der Giger-Bar in Tokio. 1991 erscheint der Bildband ›ARh+‹ in 7 Sprachen. Seit Mitte der Neunziger Jahre arbeitet HR Giger unermüdlich an seinem Museum. Dies befindet sich im mittelalterlichen Schloss Gruyère in der Schweiz. Das Museum beherbergt Gigers persönliche Kunstsammlung, seine eigenen Bilder und Skulpturen. Das jetzige Museum ist die erste Stufe eines umfassenden Gesamt-Kunstwerkes. HR Giger ist einer der bedeutendsten modernen Künstler.

Stöbern in Krimi & Thriller

Der Totensucher

Spannung pur, ab der ersten Seite, aber alles schon mal da gewesen

Frau-Aragorn

Oxen. Das erste Opfer

Ein Agententhriller mit Luft nach oben, weil es erst im letzten Drittel richtig spannend und actionreich wird.

DieLeserin

In ewiger Schuld

Großartiges Buch, Spannend bis zum Schluss und das Ende wirklich überraschend. Top!

eulenmatz

Totenstarre

Wer die Reihe kennt, kann vielleicht mit dem Buch mehr anzufangen, Neulinge sollte eher Abstand halten.

Flaventus

Engelsschuld

wieder ein super spannender Teil. Emelie Schepp verstand es mich mit ihrer Geschichte zu fesseln.

harlekin1109

Nachts am Brenner

Spannend Melancholisch gut geschrieben

Kruems

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen