HEINZ G. KONSALIK Zum Nachtisch wilde Früchte.

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(3)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Zum Nachtisch wilde Früchte.“ von HEINZ G. KONSALIK

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Lange her

    Zum Nachtisch wilde Früchte.
    Silliv

    Silliv

    18. December 2016 um 11:59

    Ich weiß nur, daß das Buch mich gefesselt hatte bis zum Schluss, war spannend und gut geschrieben. Machte Lust auf Krimis.

  • Rezension zu "Zum Nachtisch wilde Früchte." von HEINZ G. KONSALIK

    Zum Nachtisch wilde Früchte.
    Perle

    Perle

    12. January 2013 um 23:30

    Klappentext: In einer Villa am Stadtrand von Düsseldorf treiben sie ihre nächtlichen Party-Spiele zwischen Luxus und Langeweile, mit attraktiven Mädchen und viel Alkohol. Eines Nachts wird etwas besonderes geboten: Jemand hat die Teufelsdroge LSD migebracht, und die Gäste versinken in seltsam bizzare Träume. Der Wahnsinn wird zum Gesellschaftsspiel ... Am nächsten Morgen liegt ein Toter in der Villa, doch niemand weiß, was in der Nacht geschah. Nur einer will im LSD-Rausch etwas entsetzliches beobachtet haben. Aber er schweigt vor der Polizei und versucht sogar, die heiße Spur zu verwischen, die ein junger Kriminalbeamter plötzlich findet. Ein perfekt inszeniertes Verbrechen in einem hochaktuellen Roman des bekannten Erfolgsautors. Das Buch hatte ich mir vor zwei Wochen ausgeliehen. Es hat 270 Seiten, ich las jeden Tag 50 Seiten, mehr ging nicht, nach 4 Tagen musste ich eine Pause von 3 Tagen machen und las es heute zu Ende. Die erste Hälfte des Buches war sehr spannend, ich konnte nicht aufhören zu lesen und war gefangen darin, es ging mir sehr an die Nerven, deshalb las ich andere Bücher in der Zeit. Doch ab Seite 150 wurde es sehr sehr langweilig, vielleicht musste ich auch deshalb pausieren, doch heute ging es zum bitteren Ende weiter. Und ich muss sagen, besonders die letzten 25 Seiten hatten es wirklich in sich. Da sieht man mal wieder was LSD bzw. Rauschgift alles anstellt und bewirkt im Körper eines Menschen. Jetzt weiß ich warum Erwachsene früher gesagt haben und auch heute sicher noch: Lasst die Finger davon! Und vom Alkohol auch - vor allen Dingen nie beides gleichzeitig nehmen. Im großen und Ganzen ist das Buch gut geschrieben, man merkt den Konsalik stark heraus. Ich habe schon einiges von ihm gelesen und werde auch des weiteren seine Romane lesen und bin gespannt was noch alles auf mich zukommt. Man weiß ja nie!

    Mehr