Hademar Bankhofer Lecker und gesund

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Lecker und gesund“ von Hademar Bankhofer

Gesundheit kann man essen!Die richtigen Lebensmittel helfen, Krankheiten vorzubeugen und zu heilen, sie steuern unsere Lebensenergie und beeinflussen unser Aussehen. Professor Hademar Bankhofer, der Papst der Gesundheitsratgeber, beschreibt die Wirkung der 50 gesündesten Lebensmittel und nennt für jedes vier Rezepte – für alle Mahlzeiten des Tages. Ein Gericht ist fürs Mitnehmen an den Arbeitsplatz gedacht, damit Sie sich auch dort wohlfühlen und fit sind. Die Gerichte sind einfach zuzubereiten und schmecken hervorragend –damit ist das anschließende Wohlgefühl schon garantiert.

Stöbern in Sachbuch

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Einmaliges Buch voller autobiographischen Aufzeichnungen aus einer anderen Zeit.

lindenelmar

Homo Deus

Der Autor spannt einen Rahmen von der Vergangenheit bis in die Zukunft. Sein Menschenbild ist gewöhnungsbedürftig.

mabuerele

Hygge! Das neue Wohnglück

Ein inspirierendes Buch, mit vielen Tipps, Interviews, und noch mehr Bildern, die das skandinavische Wohlfühlflair wiederspiegeln

Kinderbuchkiste

Spring in eine Pfütze

Ich muss sagen, ich war positiv überrascht und freue mich nun jeden Tag auf eine neue & kreative Aufgabe.

NeySceatcher

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • genau was ich gesucht habe

    Lecker und gesund
    78sunny

    78sunny

    12. May 2015 um 18:03

    Im letzten Jahr habe ich meine Ernährung umgestellt und beschäftige mich seitdem sehr intensiv mit den Thema Gesunde Ernährung. Ich habe mir auch das ein oder andere Buch zu diesem und ähnlichen Themen zugelegt. Meine Neuestes ist nun "Gesund und Lecker". Das Buch hat erst einmal einen Einführungsteil von ca. 30 Seiten. Dieser Teil hat mir gut gefallen, aber wenn man viele Bücher zu diesem Thema liest, wird einem natürlich vieles bekannt vorkommen und einiges widerspricht sich auch mit anderen Ratgebern. Das bin ich allerdings bereits gewohnt. Gerade beim Thema gesunde und nicht gesunde Lebensmittel bzw. Lebensweise gibt es doch sehr viele sich widersprechende Meinungen auch wenn sich einige Meinungen auch überschneiden. Da muss dann jeder Leser selbst entscheiden, wem er glaubt. Das Buch ist im Gegensatz zu vielen anderen Büchern nicht wissenschaftlich geschrieben. Man hat wirklich das Gefühl, dass der Autor einem persönlich seine Einstellung zu diesem Thema erzählt. Er gibt Tipps zu besonders gesunden Lebensmitteln, kleinen Helferlein bei bestimmten Krankheiten und Symptomen und er berichtet allgemein was für ihn eine gesunde und ausgewogene Ernährung ausmacht. Dieser Teil ist bebildert was den Text etwas auflockert. Man wird also nicht mit riesigen Textblöcken beworfen sondern oft sind die Hinweise in Unterpunkte und Aufzählungen unterteilt und eben mit Bildern ergänzt. Die Bilder sind sicher Geschmackssache. Ich persönlich fand sie etwas bieder - Prof. Bankhofer steht immer im Vordergrund bzw. ist der Agierende und im Hintergrund ist meist eine (aus meiner Sicht) deutlich jüngere Frau zu sehen. Diese Inszenierungen fand ich etwas merkwürdig und selbst-beweihräuchernd , aber vielleicht geht das auch nur mir so. Gestört hat's mich jetzt nicht allzu sehr - mir kam es ja auf den Text an. Es war im Großen und Ganzen okay, weil das Buch ja wirklich so geschrieben ist, dass Prof. Bankhofer den Leser selbst anspricht und viele persönliche Beispiele einfließen lässt. Nach diesem Einleitungsteil kamen dann die Vorstellung der 50 (aus Sicht von Herrn Bankhofer) gesündesten Lebensmittel. Jedes dieser Lebensmittel wird auf einer Doppelseite mit dem gleichen sehr gut strukturierten Aufbau vorgestellt. Auf der rechten Seite wird das Lebensmittel an sich vorgestellt. Mit Stichpunkten wird erklärt was besonders gut an diesem Lebensmittel ist - zum Beispiel welchen heilenden oder präventiven Nutzen es hat. Was mich besonders begeistert hat, war, dass auch eine Begründung dafür gegeben wurde. Zum Beispiel wurden dann die bestimmten Inhaltsstoffe erwähnt, die diesen Nutzen hervorrufen. Unter diesen Stichpunkten gibt es dann noch einmal eine sehr übersichtliche Auflistung der Inhaltsstoffe (Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente), Anwendungsbereiche (Körperbereich bzw. Gewichtsabnahme oder auch Liebesleben) und Nährwerte (Energie, Kohlenhydrate, Eiweiß, Fett). Das war auch genau das, was ich mir von dem Buch erwartet habe. Nicht eingegangen wird auf die Pestizidbelastung oder andere schädliche Belastungen verschiedener Lebensmittel. So werden hier einige Lebensmittel empfohlen, von denen in anderen Ratgebern abgeraten wird. Aber wie schon erwähnt, widersprechen sich viele Ratgeber und man muss für sich selbst entscheiden wonach man geht. Ich denke keine Ratgeber ist 'der Ultimative' sondern man sollte sich breitgefächert informieren. Auf der rechten Seite der Doppelseite von jedem Lebensmittel findet man den Rezeptteil. Ich war etwas verwundert, weil hier zu jedem Lebensmittel ein ganzer Tag vorgeschlagen wird. Das würde ich persönlich niemals so durchziehen. Allerdings kann man sich ja einfach ein passendes Rezept für die jeweilige Mahlzeit die man plant herauspicken. Wer es tatsächlich als Tagesmenü durchziehen will findet hier immer ein Rezept zum: Frühstück Vormittags-Snack Mittag Mittagsmahlzeit zum Mitnehmen auf Arbeit Nachmittags-Snack Abendessen Das sind alles keine extrem aufwendigen Rezepte und sie werden recht unspektakulär aufgelistet, aber ich war einfach total begeistert. Man findet hier wirklich immer etwas heraus. Und richtig toll fand ich auch die Mahlzeit für Berufstätige zum Mitnehmen. So etwas habe ich bisher noch nicht in einem Buch gefunden. Eines der Gerichte ist auch immer auf einem Bild zu sehen, aber alle Rezepte zu bebildern hätte ich zwar noch besser gefunden, hätte aber den Rahmen gesprengt. Die Bilder sehen unglaublich lecker aus. Etwas gefehlt haben mir die Angaben zu den Nährwerten der jeweiligen Rezeptideen. Das hätte ich schon erwartet bei diesem Buch. Zusätzlich zu den Rezepten findet man immer auch noch Spezialtipps auf der Seite. Auch das ist ein absoluter Pluspunkt des Buches. Hier gibt der Autor Hinweise zur Lagerung, Reifegraderkennung, Kaufhinweise, Hinweise zu gesunden Kombinationen, kleine Hausmittel... Am Ende findet man noch ein Register von allen Wirkstoffen und ihren Quellen. *Fazit:* 5 von 5 Sternen Ich habe zwar überlegt, ob ich dem Buch einen geringfügigen Abzug geben sollte, aber ich habe mich dagegen entschieden. Der Grund? Dieses Buch ist genau das, was ich erwartet und mir schon lange erhofft habe. Eine übersichtliche Beschreibung gesunder Lebensmittel und ihrer Wirkung auf den Körper. Der Rezeptteil war meines Erachten innovativ und hat mich überzeugen können. Die Rezepte waren zwar nur sehr kurz beschrieben, aber das reichte vollkommen. Ich habe viel aus dem Buch mitgenommen und werde sicher noch das ein oder andere Rezept aus dem Buch ausprobieren. Ich kann das Buch jedem empfehlen, der sich mit gesunder Ernährung beschäftigen möchte.

    Mehr