Neuer Beitrag

Tectum_Verlag

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Liebe Leserinnen und Leser,

nach längerer Zeit startet endlich mal wieder eine Leserunde!

Dieses Mal geht es um missglückte Reformen in Deutschland.

„Das hätten wir uns sparen können! Ein Schwarzbuch missglückter Reformen“

geschrieben von Hagen Siemers

Genau wie bei der letzten Leserunde werden wieder unter allen Interessenten fünf Exemplare verlost!

Was Ihr dafür tun müsst? Ganz einfach: Eine spannende Diskussionsrunde und jeweils eine Rezension am Ende - Interesse geweckt? 

Das Besondere an dieser Leserunde ist, dass der Autor persönlich daran teilnimmt und mit euch eure Fragen diskutiert!

Das Verlagsteam wünscht Euch viel Spaß!

Zum Inhalt:

Rentenreform, Arbeitsmarktreform, Steuerreform, Schuldenbremse, Peter Hartz und Walter Riester: Zu Beginn des neuen Jahrtausends hatte sich die Politik offenbar entschlossen, alles gleichzeitig zu reformieren. Parallel dazu die akute Privatisierung öffentlichen Eigentums. Schulen, Krankenhäuser, Autobahnen, Wasserwerke, Konferenzzentren - Sale! Alles muss raus! PublicPrivatePartnership (PPP) ist das neue Zauberwort. Und nun?

"Außer Spesen nichts gewesen", urteilt Hagen Siemers. Denn die Reformen greifen nicht, höchstens den Bürgern immer tiefer in die Tasche. Zudem greifen sie ein, in das Verhältnis der Menschen zueinander, in Lebensplanungen und Existenzen. Sie fördern Egozentrik und Vereinzelung. Elementare Rechte der Menschen werden dem Wettbewerb und der Konkurrenzfähigkeit geopfert - alles im Namen der Globalisierung. Siemers unterzieht den deutschen Reformwahnsinn einer kritischen Prüfung und redet Klartext.

Er fragt:

  • Wohin steuert Deutschland?
  • Wie sieht unsere Zukunft aus?
  • Und lässt sich das Ruder noch herumreißen?

Autor: Hagen Siemers
Buch: Das hätten wir uns sparen können

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 2 Jahren

Hallo liebe Leserin,

zurzeit gibt es ja viele Bücher, die das Wort Crash in ihrem Titel führen. Was meinen Sie denn mit dem großen Knall. Ich habe eher versucht, auf eine schleichende Entwicklung hinzuweisen. An einen großen Knall? glaube ich nicht.

Talitha

vor 2 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Oh, wieder so ein hochaktuelles Buch, hab ja schon das "Kapital Macht Politik"-Buch mitlesen dürfen und war begeistert. Das Thema, was nun aus Deutschland wird und wohin das Ganze hinsteuert, finde ich daher sehr sehr interessant. Im anderen Buch waren die Zukunftsaussichten eher düster, da wurde aber eher die Kapitalismus-Seite beleuchtet. Dieses Buch wäre eine gute Ergänzung, wenn sie die Politik-Seite beschreibt. Ich würde daher sehr gerne mitlesen.

Beiträge danach
50 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

mabuerele

vor 2 Jahren

Abschnitt 4: S. 162-215
Beitrag einblenden

Ich habe mich heuite gezwungen, das Buch zu Ende zu lesen.

Schön, dass der Autor die Schuldenbremse und die Grippeimpfung ablehnt! Ich hätte mir aber speziell bei der Schuldenbremse mehr betriebswirtschaftliches oder finanzwirtschaftliches Wissen gewünscht. Da mein Metier die Naturwissenschaften sind, bin ich logische Schlussketten gewohnt. Beispiele sind immer nur eine Seite der Medaille.

Dass viel zu viel Geld im Umlauf ist, vor allem nach den neuesten Bechlüssen, ist ein Fakt. Auch hier hätte ich mir gewünscht, über mögliche Konsequenzen in ihrer Vielschichtigkeit aufgeklärt zu werden.

Schade, das Buch hat eine Menge an Potential verschenkt.

mabuerele

vor 2 Jahren

Abschnitt 4: S. 162-215
Beitrag einblenden

Hier ist meine Rezension:

http://www.lovelybooks.de/autor/Hagen-Siemers/Das-h%C3%A4tten-wir-uns-sparen-k%C3%B6nnen-1095258319-t/rezension/1141213784/

Blaustern

vor 2 Jahren

Abschnitt 3: S. 111-161
Beitrag einblenden

Seh ich leider genauso. Es werden irgendwelche Infos gegeben, nur die ganzen Hintergründe, die ja wirklich interessant sind, wie es dazu führt, fehlen. Schön, dass unser schwerverdientes Geld so ausgegeben wird, was übrig bleibt, da kann man selber sehen. Aber Unterschicht ist ja noch schlimmer. Bloß führt der Weg immer mehr dorthin. Aber wir sind ja das reiche Deutschland.

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 2 Jahren

Lieber Leserin (Schnuck 59), ich habe wohl zu früh nachgesehen, ob die Leserunde beginnt und kam dann nicht mehr nach, als es plötzlich ganz viel wurde. Mir ging es eben darum einige Entwicklungen zu beschreiben, die ja alle gleichzeitig passieren. Dies wurde häufig als nicht zusammenhängend kritisiert. Zu den PPP-Projekten ist zu sagen, dass ich mich auf die angegebene Literatur der Verwaltungsrechtler und des Bundesrechnungshofes beziehe. Hier beginnt die Aufarbeitung gerade erst. Es gibt aber keine Hinweise darauf, dass der Staat langfristig gesehen teurer ist, als Private, da sollen wohl nur Vorurteile gegenüber dem Staat aufrecht erhalten werden. Aber, wie gesagt, die Aufarbeitung der Projekte beginnt jetzt erst. Falls Sie einmal nach Schleswig-Holstein kommen, könne Sie die Ruine der Keitum-Therme auf Sylt besichtigen, auch ein großangelegtes PPP-Projekt, dass auf seinen Abriss wartet.
Peer Steinbrück hatte im Wahlkampf einmal gesagt, dass eine gewisse Ironie in Deutschland eben nicht verstanden wird, damit muss auch ich mich abfinden.

Kapri_ziös

vor 2 Jahren

Abschnitt 4: S. 162-215

Meine Rezensionen:
Eine Kurzversion auf Lovelybooks.de:
http://www.lovelybooks.de/autor/Hagen-Siemers/Das-h%C3%A4tten-wir-uns-sparen-k%C3%B6nnen-1142474823-w/rezension/1142545525/

Und ein ausführlicherer Artikel auf meinem Blog:
http://kapri-zioes.de/1278/5-gruende-das-buch-das-haetten-wir-uns-sparen-koennen-von-hagen-siemers-nicht-zu-lesen/

Blaustern

vor 2 Jahren

Abschnitt 4: S. 162-215
Beitrag einblenden

Mir fehlen hier auch wieder die Erklärungen, die gerade das Buch interessant werden lassen. Schade. Meine Rezension folgt.

Blaustern

vor 2 Jahren

Abschnitt 4: S. 162-215
Beitrag einblenden

Hier ist meine Rezension:
http://www.lovelybooks.de/autor/Hagen-Siemers/Das-h%C3%A4tten-wir-uns-sparen-k%C3%B6nnen-1142474823-w/rezension/1204152782/
Danke, dass ich mitlesen durfte. Ich stelle die Rezi auch noch bei amazon rein.

Neuer Beitrag