Haggi Der Hartmut in Baiern

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Hartmut in Baiern“ von Haggi

Der Hartmut unt seine Freunde fahren in den Fehrien nach Huglhapfing. Unterwegs lernen si alles, was mann ühber di Baiern wissen muss. Da Hartmut und seine Spezerln foahn in de Ferien noh Huglhapfing. Auf an Weg do hi learnas ois, wos mah ühba di Baiern wissn muass.

Stöbern in Comic

The Case Study Of Vanitas 1

Mein erstes Manga und ich muss gestehen so schlecht war es garnicht. Das einzige was ungewohnt war, ist das man Mangas von hinten liest.

Reneesemee

Der nasse Fisch

Sehr gelungen!

silberfischchen68

Mächtig senil

Grenzenlose, nervtötende Naivität inmitten tiefster Korruptheit! Sehr einseitig und klischeehaft...

Pippo121

Sherlock 1

Sherlock Holmes als Manga. Als Vorlage dient die TV-Serie Sherlock. Ein Muss für alle Sherlock-Fans

Sabine_Kruber

Paper Girls 1

Cross-Kult! We all living in America!

Nanniswelt

Nick Cave

Irgendwo zwischen Biographie und musikalischer (Alb?)Traumreise. Für den Cave-Fan ein Muss.

gatekeeper86

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Der Hartmut in Baiern" von Haggi

    Der Hartmut in Baiern
    metalmel

    metalmel

    15. November 2007 um 23:06

    Was ist das denn? Neulich bin ich auf der Carlsen Website darüber gestolpert. Da gibt es nämlich bei Carlsen Comics den „Hartmut der Woche“. Ich finde ihn lustig! Hartmut ist ein kleiner Junge, eigentlich ist er mehr ein Strichmännchen und er erlebt allerlei. Leider ist Hartmut nicht so besonders gut in Rechtschraipunk, aber das macht den Comic nur noch lustiger! Es gibt eine ganze Menge der Hartmut Comics – ich habe mich erst mal für „Der Hartmut in Baiern“ entschieden. Das war ganz leicht, da ich ja aus Bayern bin. Hartmut nicht. Er kommt von woanders. Aber er darf mit seinen Freunden, der Susi und dem Holger nach Huglhapfing fahren, da ihn sein Onkel Franz Xaver eingeladen hat. Das ist toll und voller Elan machen sich die drei mit dem Zug auf den Weg. Leider hält der Zug unterwegs, weil eine Kuh auf den Gleisen rumsteht. Als die drei neugierig aussteigen, fährt der Zug ohne sie weiter. Das ist blöd, denn so stehen sie nun dumm rum. Doch bald landen sie auf dem Trecker vom Leitna Sepp, der sie ins nächste Dorf bringt. Dort lernen sie dann allerlei über die Maß Bier, Schweinshaxn, Weißwiaßt und siassn Sembf. Außerdem machen sie mit beim Schuhblahdeln. Auf ihrem Weg nach Huglhapfing kommen sie am Schloss Neuschwanstein vorbei und in einer Schihüttn und natürlich landen sie auch in München. Dort besuchen Sie das Hofbräuhaus und die Wiesn. Schließlich kommen sie doch noch wohl behalten in Huglhapfing an. Der Hartmut erklärt uns Lesern gleich anschließend noch den Freistaat Baiern mit König Ludwig, Franz Josef Strauss und Edmund Stoiber. Außerdem gibt es einen kleinen Sprachkurs mit der Zenzi vom Gumpenbauernhof, ein Baiern-ABC und lustige Spiele, die man machen kann, wenn man verreist. Diese Spiele finden natürlich nur die Kinder lustig! Die Erwachsenen werden sie hassen. Obwohl – ich finde, das hat schon was, wenn der Hartmut morgens ganz früh auf dem Hotelflur auf und ab läuft und dazu lauthals singt: „Wacht auf Ferdammte dihser Ehrde...“ Aber welches Kind kennt schon „Die Internationale“... Insgesamt ein netter kleiner Comic für nur 4.00 Euro! Da kann man ja nichts falsch machen.

    Mehr