Neuer Beitrag

dia78

vor 1 Jahr

(1)

Dieses Carlsen Comic "A house divided - Ein gefährliches Erbe" erschien 2016. Den Text schrieb Haiko Hörnig und die Illustrationen fertigte Marius Pawlitza an.

Das Waisenkind Marietta Achilles erbt ein Haus von einem ihr nicht bekannten Onkel.Alle scheinen froh zu sein, dass die Verantwortung des Hauses auf sie über geht. Doch so richtig klar wird die Größe der Verantwortung erst, als sie das Haus das erste Mal betritt. Es ist ein riesiger Turm, und in diesem finden seltsame Sachen statt. Es scheint, als ob der große Krieg in den Mauern des Turms nie vorüber gegangen wären. Doch was soll man mit einem Haus voller Magie, Banditen, Soldaten und Kobolden machen?

Das Comic ist einfach wundervoll gestaltet und gezeichnet, auch die Dialoge sind knapp und gut formuliert. Ich habe schon ewig keinen echten Comic mehr gelesen, aber bei diesem hier, war es eine Freude von Bild zu Bild weiter zu lesen und das Geschehen weiterzuentwickeln.

Henrietta Achilles war von Anfang an eher mürrisch und nahm das Erbe irgendwie nur gegen ihren Willen an.Auch ihre zynische Auseinandersetzung mit allen Beteiligten tragen viel zu der guten Story bei. Denn durch ihre unfreiwillige komödiantische Auseinandersetzung mit dem Unvermeidlichen macht sie greifbarer und man kann sich in gewisse Situationen auch hineinversetzen.

Auf jeden Fall wird das Geschehen rund um Henrietta weitergehen und ich werde sicherlich auch die nächsten Comics über das Haus und Henrietta lesen.

Autor: Haiko Hörnig
Buch: A House Divided - Ein gefährliches Erbe
Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks