Hakan Nesser Das falsche Urteil - aus der Serie: Midsommer Tode

(134)

Lovelybooks Bewertung

  • 170 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 10 Rezensionen
(27)
(72)
(27)
(7)
(1)

Inhaltsangabe zu „Das falsche Urteil - aus der Serie: Midsommer Tode“ von Hakan Nesser

Ein neuer Fall für Kommissar Van Veeteren - die furiose Geschichte eines fast perfekten Mordes. An einem sonnigen Augustmorgen wird Leopold Verhaven aus dem Gefängnis entlassen, wo er wegen Mordes in zwei Fällen insgesamt 14 Jahre seines Lebens verbrachte. Acht Monate später entdecken spielende Kinder seine übel zugerichtete Leiche. Warum wurde er ermordet? Weil jemand fand, er sei noch nicht genug bestraft worden? Oder hatte jemand Angst vor ihm? Van Veeteren beginnt, sich die Zeugen aus Verhavens Prozessen nochmal genauer unter die Lupe zu nehmen, denn er wird den Verdacht nicht los, dass der Mann unschuldig war ... (Quelle:'E-Buch Text/31.05.2012')

Der 3. Band um den kauzigen, eigenwilligen Kommissar Van Veeteren

— Federfee
Federfee
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Unschuldig bis zum Tod!

    Das falsche Urteil - aus der Serie: Midsommer Tode
    kassandra1010

    kassandra1010

    17. July 2016 um 22:33

    Van Veeteren ermittelt diesesmal in einem wirklich fiesen Fall. Ausgerechnet auf seinem ersten Tag nach seiner langen Haftstrafe wird der angebliche Doppelmörder tot aufgefunden und er wurde wirklich übel zugerichtet. Es fehlem ihm sämtliche Gliedmaßen. Van Veeteren und sein Team machen sich an die Arbeit und stellen fest, dass es natürlich an Verdächtigen nicht mangelt, aber scheinbar das Motiv ein ganz anderes zu sein scheint. War er überhaupt nicht der Doppelmörder und war er in Wirklichkeit unschuldig? Ein spannender Fall mit erschreckenden Wendungen!

    Mehr
  • Rezension zu "Das falsche Urteil" von Hakan Nesser

    Das falsche Urteil - aus der Serie: Midsommer Tode
    awogfli

    awogfli

    06. March 2012 um 13:50

    Excellente Krimispannung! Wie jeder Nesser sehr gut entwickelte Charaktäre, wunderbare Beschreibungen und diesmal auch sehr viel philosophisches über Vorurteile, Gerechtigkeit, Sühne, Gott etc. Van Veteren ist eigentlich wegen einer Darmkrebsoperation außer Dienst und ermittelt mit einiger Mühsal aus dem Krankenhaus und in der anstrengenden Rekonvaleszenzphase nach erfolgreicher Operation. Ein verurteilter Doppelmörder wird einen Tag nach seiner Haftentlassung ermordet und verstümmelt aufgefunden. Obwohl er seine Unschuld immer beteuert hat, und die Beweise sehr dürftig waren, haben ihn Richter, Geschworene, Polizei, Presse und sein Heimatdorf eindeutig als Mörder abgestempelt. Haben sich alle geirrt? Nur Van Veteren versucht dieses kollektive menschliche Versagen mit Nachdruck aufzuklären und setzt sich wie ein Bluthund auf die Fährte. Das Finale des Krimis ist einzigartig!

    Mehr
  • Rezension zu "Das falsche Urteil" von Hakan Nesser

    Das falsche Urteil - aus der Serie: Midsommer Tode
    Lerchie

    Lerchie

    03. July 2011 um 18:23

    Der Frauenmörder Leopold Verhaven wird aus der Haft entlassen. Sein Weg führt ihn zurück zu Haus und Hof. Dort wird er zuletzt gesehen. Eine männliche Leiche wird gefunden. Die Polizei stellt fest, dass es Leopold Verhaven sein muss, der verschwunden ist. Warum wurde er ermordet? War jemandem die Strafe, die er für seine Morde erhalten hatte, zu gering? Doch Kommissar Van Veeteren bekommt Zweifel an der Schuld Verhavens. Er lässt sein Team ermitteln. Selbst liegt er nach einer Darmkrebsoperation im Krankenhaus. Und als er entlassen wird, kümmert er sich selbst darum, obwohl er noch krank geschrieben ist. Denn sein Vorgesetzter sieht keinen Grund, weiter zu ermitteln… Dieses Buch von Hakan Nesser ist mäßig spannend. Es ist das erste, das ich von diesem Autor gelesen habe. Ich hatte doch etwas mehr erwartet.

    Mehr
  • Rezension zu "Das falsche Urteil" von Hakan Nesser

    Das falsche Urteil - aus der Serie: Midsommer Tode
    UteSeiberth

    UteSeiberth

    11. April 2011 um 11:14

    Als der Torso einer männlichen Leiche nach Monaten zufällig gefunden wird,scheint der Mörder zweier Frauen seine gerechte Strafe bekommen zu haben,nachdem er aus dem Gefängnis entlassen worden war.Dadurch wird dieser alte Vorfall nach 25 Jahren nochmals hervorgeholt und es scheint sinnlos, noch etwas brauchbares zu finden.Doch den grantigen alten Kommisssar Van Veeteren läßt die Sache nicht los und er findet dann schließlich auch das eine Puzzleteilchen das zeigt,dass der Ermordete unschuldig war und dass sich ein Dreifach-Mörder sicher fühlt vor der Entdeckung.Ich finde,Hakan Nesser kann sich immer sehr gut in seine Protagonisten hineinversetzen und grausame Situationen halten sich zum Glück in Grenzen!

    Mehr
  • Rezension zu "Das falsche Urteil" von Hakan Nesser

    Das falsche Urteil - aus der Serie: Midsommer Tode
    Hasewue

    Hasewue

    16. June 2010 um 19:13

    In seinem dritten Fall „Das falsche Urteil“ ermittelt Van Veeteren in einem Mordfall bei dem das Ermittlerteam zunächst eine bis zur Unkenntlichkeit verstümmelte Leiche identifizieren muss, um die wahren Hintergründe der Tat aufzudecken. Håkan Nesser schafft es in „Das falsche Urteil“ den Leser wieder von seinem gewohnten Stil zu überzeugen und ihn dadurch für sich einzunehmen. Dennoch fehlte es größtenteils an Spannung und auch der „Aha – Effekt“ blieb aus. Das kann vor allem daran liegen, dass Van Veeteren in der ersten Hälfte der Handlung aus persönlichen Gründen nur vereinzelt auftaucht und die Ermittlungen von seinen Kollegen geleitet werden. Man merkt als treuer „VV – Fan“ das etwas fehlt. So wird das Tempo der Handlung auch zunehmend besser, sobald der Kommissar dann wieder gewohnt in die Ermittlungen eingreift. Dennoch war es Håkan Nessers authentischer Schreibstil, der eine gewisse Atmosphäre geschaffen hat und dadurch die Handlung interessant und nachvollziehbar machte. Vor allem das Ende scheint die weitere Entwicklung der Figur „Van Veeteren“ nachhaltig zu prägen. Ich bin also sehr gespannt! 3, 5 von 5 Sternen!

    Mehr
  • Rezension zu "Das falsche Urteil" von Hakan Nesser

    Das falsche Urteil - aus der Serie: Midsommer Tode
    simoneg

    simoneg

    15. June 2009 um 10:56

    Ein Mann wird aus dem Gefängnis entlassen, der insgesamt 24 Jahre seines Lebens in Haft verbrachte. Acht Monate später entdecken spielende Kinder eine übel zugerichtete Leiche, die offenbar schon sehr lange in einem Graben gelegen hat. Die Obduktion ergibt, daß es sich um einen Mann von etwa 60 Jahren handelt, der nur einen Hoden hatte - die einzige Möglichkeit, den Toten zu idenrifizieren, denn der Leiche fehlt der Kopf, Hände und Füße. Alles weist schließlich darauf hin, daß es sich um Leopold Verhaven handelt, einen ehemaligen Starsprinter, der zweier Morde für schuldig befunden wurde, obwohl er immer seine Unschuld beteuerte. Warum aber sollte jemand Verhaven umgebracht haben? Weil jemand fand, er sein noch nicht genug bestraft worden? Oder weil jemand Angst vor Verhavens Rache hatte? Auf jeden Fall müssen die Zeugen der früheren Fälle noch einmal vernommen werden. Beide Male hatte Verhaven angeblich seine jeweilige Freundin umgebracht - doch Kommissar van Veeteren wird den Verdacht nicht los, daß Verhaven wirklich unschuldig war... Einer meiner ersten Nesser- / van Veeteren-Romane, den ich gelesen habe. Jetzt bin ich süchtig danach.

    Mehr
  • Rezension zu "Das falsche Urteil" von Hakan Nesser

    Das falsche Urteil - aus der Serie: Midsommer Tode
    Wortklauber

    Wortklauber

    11. September 2008 um 13:04

    Ein Mann wird aus dem Gefängnis entlassen, nachdem er gerade 12 Jahre für den Mord an einer Frau abgesessen hat. Für ihn, Verhaven, ist es bereits die zweite Haftstrafe; davor hat er bereits schon einmal eine 12-jährige Haftstrafe verbüßt, ebenfalls für den Mord an einer Frau. Auch diesmal soll er seine Freiheit nicht lange genießen können: Noch am Tag seiner Freilassung wird er ermordet. Monate später findet ein Kind seine Leiche im Wald: verstümmelt und in einen Teppich eingeschlagen. Kommissar Van Veeteren muss sich derweil einer Operation unterziehen. Er hat Darmkrebs. Im Krankenhaus arbeitet er die Vergangenheit des Opfers auf und kommt zu dem Schluss, dass die Justiz an diesem Mann großes Unrecht verübt hat. Er gelangt zu der Überzeugung, dass er beides Mal unschuldig war und dass der wahre Mörder der beiden Frauen auch Verhaven aus dem Weg geräumt hat, sobald der wieder auf freiem Fuß war. Mir hat das Buch ausgezeichnet gefallen. Der Schreibstil Hakan Nessers hat mich gleich eingenommen, die Personen haben Charakter, die Polizisten alle eine persönliche Geschichte, und wenn sie auch manchmal nur gestreift wird - man hat das Gefühl, es mit "echten" Menschen zu tun zu haben, nicht wie oft in Büchern nur mit Abziehbildern. Dazu kommt mehr als nur eine Prise Humor, der schwarz, aber niemals aufdringlich wirkt (herrlich die Beschreibung des Kindergartenausflugs!). Es ist eine Geschichte, die auf Rückblenden zurückgreift, ohne an Spannung zu verlieren (was bei Rückblenden leider leicht passieren kann). Im Gegenteil, die Rückblenden sind so geschickt eingeflochten, dass sie sich nahtlos in die Geschichte einpassen, gerade so viel verraten, wie an diesem Punkt nötig ist. Kleiner Punktabzug fürs Ende, das mich dann allerdings doch etwas verprellt hat. Nicht wegen der Auflösung des Falles, sondern wegen der Handhabung durch Van Veeteren. Aber das ist wahrscheinlich Geschmackssache und tut dem Buch an sich keinen Abbruch.

    Mehr
  • Rezension zu "Das falsche Urteil" von Hakan Nesser

    Das falsche Urteil - aus der Serie: Midsommer Tode
    Zoe

    Zoe

    10. September 2008 um 11:28

    Spannend!
    Ein echter Nesser/Van Veeteren-Krimi.
    Schwedisch gut!

  • Rezension zu "Das falsche Urteil" von Hakan Nesser

    Das falsche Urteil - aus der Serie: Midsommer Tode
    Jens65

    Jens65

    21. July 2008 um 21:27

    Hakan Nesser schafft es , den Leser förmlich an dieses Buch zu fesseln.Der Spannungsbogen ist vorhanden und zwingt zum Weiterlesen.Die einzelnen Charaktere,speziell der des Kommissars und der des Opfers werden von ihm hervorragend herausgearbeitet.Man fiebert dem Ende und der Auflösung entgegen.Der Leser erfährt vieles über den Seelenzustand eines Verurteilten.Auch vermittelt das Buch,was Vorurteile bewirken können.Das Ende ist insofern entäuschend, dass es im Gegensatz zum eigentlichen Buch recht simpel und unglaubhaft gestrickt ist

    Mehr
  • Rezension zu "Das falsche Urteil" von Hakan Nesser

    Das falsche Urteil - aus der Serie: Midsommer Tode
    roma

    roma

    14. February 2008 um 19:52

    Spannendes Buch - absolut was für Krimi-Freunde