Hakan Nesser Das vierte Opfer

(14)

Lovelybooks Bewertung

  • 15 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 4 Rezensionen
(2)
(5)
(5)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Das vierte Opfer“ von Hakan Nesser

Kaalbringen wird vom Schrecken beherrscht. Wie ein Sommergewitter sind drei Morde in die Idylle eingebrochen. Gerüchte machen die Runde. Das örtliche Polizeiteam gerät unter Druck. Die Ermittler unter Hauptkommissar Bausen, der kurz vor seiner Pensionierung steht, holen sich Kommissar Van Veeteren zu Hilfe, der zufällig gerade Urlaub in der Nähe macht - bald aber befürchtet man ein viertes Opfer. Hakan Nesser, gefeierter Star am Himmel der schwedischen Kriminalliteratur, beweist mit diesem Roman erneut, dass er nicht nur ein exzellenter Spannungsschriftsteller ist, sondern auch ein meisterhafter Menschenkenner, dem es nicht nur um die Auflösung eines Falls geht, sondern um die Abgründe der Seele. (Quelle:'Audio-Kassette')

Stöbern in Krimi & Thriller

Good as Gone

Spannende Geschichte, ein wahrer Pageturner, aber leider ein etwas enttäuschendes Ende.

lauravoneden

AchtNacht

nein, leider wieder nicht der alte fitzen

saggitarius66

Das Paket

Superspannender Thriller!

baerin

Die letzte Farbe des Todes

Rasant erzählt, mit überraschenden Wendungen gespickt und voller persönlicher Momente, die man nicht missen möchte.

utaechl

Des Teufels Gebetbuch

Rasant-blutige Urban-Fantasy um ein mörderisches Kartenspiel

Pergamentfalter

Nach dem Schmerz

Ein Thriller-Debüt mit einem Touch Agenten-Spannung und interessanten Charakterzeichnungen.

Nisnis

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Das vierte Opfer / Hakan Nesser

    Das vierte Opfer
    Lenny

    Lenny

    25. June 2013 um 14:34

    Hier handelt es sich um ein Hörspiel mit vielen Stimmen, und auch Hintergrundgeräuschen, das mag ich mal ganz gern!
    Da mich aber der Krimi selbst nicht so mitgerissen hat, konnte ich hier nur 3 Sterne verteilen.

  • Rezension zu "Das vierte Opfer" von Hakan Nesser

    Das vierte Opfer
    78sunny

    78sunny

    08. November 2011 um 20:26

    Inhalt *** Die Geschichte spielt in dem ruhigen Küstenort Kaalbringen. Ein Mord ist bereits geschehen und dann folgt auch noch der Mord an einem Immobilienmakler, der Ähnlichkeit mit dem ersten Mord aufweist. Beiden Opfern wurde der Kopf fast abgeschlagen. Um den Fall zu lösen holt sich das Team um Hauptkommissar Bausen den erfahrenen Kommissar Van Veeteren mit ins Boot. Gemeinsam versuchen sie den Täter zu durchschauen und zu stellen. Ein weitere Mord geschieht und dann verschwindet auch noch Inspektorin Moerk in dem Moment wo sie etwas Verdächtiges entdeckt. Ist sie das vierte Opfer? So, mehr möchte ich nicht verraten, da das ganze schon ohne euch noch mehr zu verraten sehr langweilig ist und wenn ich mehr schreiben würde, könntet ihr euch das lesen ganz sparen. Meine Meinung ******* - zum Ton: Die Sprecher sind gut zu unterscheiden und die Geräusche gut nachvollziehbar. Allerdings springen die Szenen ohne Erklärung hin und her und man fragt sich des öfteren an welchem Schauplatz man sich im Moment befindet. Daher wird das Folgen der Handlung schwierig und auch nervig. - zum Inhalt: Der Krimi ist extrem kurz. Es baut sich kaum Spannung auf, da es keine Handlung um den Fall herum gibt. Die Charktere werden nur oberflächlich dargestellt. Es kommt zu keiner Identifizierung mit denCharakteren. Emotionen sind kaum dargestellt. Es werden nur Fakten/Szenen aneinandergereiht. Die ganze Handlung ist viel zu vorhersehbar und ist daher langweilig. Viel zu offensichtlich wird man auf den wahren Täter hingewiesen. Es gibt kein führen auf falsche Spuren oder sonst irgendetwas, dass meiner Meinung nach einen guten Krimi ausmacht. Es baut sich kein Spannungsbogen auf. Lediglich das Motiv ist noch interessant herauszufinden. Mich würde echt interessieren ob das Buch genauso lahm und durchschaubar ist, wie das Hörspiel. PRO **** - Angenehme Stimmen der Sprecher - gut nachvollziehbare Geräusche Contra **** - keine Spannung - langweilige Handlung ohne interessante Nebenhandlung - nicht nachvollziehbare Szenenwechsel - sehr kurz FAZIT *** Dieses Hörspiel ist extrem langweilig und ich fühlte mich schon fast beleidigt, dass man mich so direkt auf den Täter stieß. Das führen auf falsche Fährten und das Mitfiebern mit den Kommissaren machen für mich einen guten Krimi aus. Zum Beispiel "Das letzte Opfer" von Petra Hammesfahr. Das ist für mich ein spannender Krimi. Na gut aber zurück zu Hakan Nesser. Ich hatte schon viel von ihm gehört und gelesen und war sehr enttäuscht von dem Buch. Ich werde es nicht empfehlen, da ich mir nicht vorstellen kann das es einen Krimifan interessieren könnte. Ich kann nicht einschätzen ob die gebunden Ausgabe besser ist aber ich würde euch empfehlen lieber das Buch zu probieren, wenn ihr euch doch selbst ein Bild machen wollt. Ein Hörspiel ist immer eine schwieriges Unterfangen einer Romanumsetzung. In diesem Fall ist es nicht gut umgesetzt wurden.

    Mehr
  • Rezension zu "Das vierte Opfer" von Hakan Nesser

    Das vierte Opfer
    Buchina

    Buchina

    09. May 2011 um 16:05

    Etwas langatmiger Krimi von Nesser, der erst am Ende Fahrt aufnimmt, wobei die Suche nach dem Motiv der spannendste Teil ist.

  • Rezension zu "Das vierte Opfer" von Hakan Nesser

    Das vierte Opfer
    Katrin1966

    Katrin1966

    23. September 2009 um 09:24

    Himmel! Was für ein Krimi! Bis zur letzten Seite wusste ich nicht, wer der Mörder sein könnte. Was für eine Überraschung! Unbedingt lesenswert.