Hal Duncan Vellum

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(1)
(1)
(2)
(1)

Inhaltsangabe zu „Vellum“ von Hal Duncan

Im düsteren Gewölbe einer schottischen Bibliothek stößt Reynard Carter auf das legendäre Ewige Stundenbuch. In diesem Buch soll nicht nur das Schicksal unserer Welt geschrieben stehen, sondern auch die wahren Namen aller Lebewesen, die jemals existiert haben. Wer diese Namen kennt, hat Macht über ihre Träger, ihm offenbaren sich die Geheimnisse des Universums. Als Carter das Buch öffnet, verändert sich alles – und er bricht auf zu einer Reise, die ihn an die Grenzen der Wirklichkeit führt ...

Irgendwie gut aber auch sehr kompliziert. Keine Lektüre für zwischendurch.

— Kugeni

Zeitverschwendung - oder für spezielle Zielgruppe

— woll-garten

sehr verwirrendes Buch

— Karin1970

Stöbern in Fantasy

Der Schwarze Thron - Die Königin

Eine bildgewaltige Fortsetzung, die ein großes Lesevergnügen mit tollen Charakteren und einer einzigartigen Handlung verspricht!

FireheartBooks

Die magische Pforte der Anderwelt (Pan-Spin-off)

Toller Einstieg in eine vielversprechende Trilogie im gewohnt frechen Stil. Ich hätte mir etwas mehr Spannung und Tiefe gewünscht.

TheUjulala

Vier Farben der Magie

Eine spannende und interessante Geschichte über die vier verschiedenen London. Ich bin gespannt, wie es weitergehen wird.

Uwes-Leselounge

Wild Cards - Der Sieg der Verlierer

Nicht so spannend wie die anderen Wild Cards Bände aber immer noch lesenswert

phantastische_fluchten

Ein Killer wie du und ich

Sehr guter und passender Abschluss der Reihe! Bin aber ein wenig traurig, dass es keine weiteren John Cleaver-Bücher geben wird.

Ms_Epiphany

Die Chroniken der Verbliebenen - Der Kuss der Lüge

Das Buch hat mich vollends in seinen Band gezogen! Ich freue mich sehr auf den 2.Band!!

Alina9714

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eher Zeitverschwendung

    Vellum

    woll-garten

    29. August 2014 um 12:34

    Das mächtigste Buch der Welt Im düsteren Gewölbe einer schottischen Bibliothek stößt Reynard Carter auf das legendäre Ewige Stundenbuch. In diesem Buch soll nicht nur das Schicksal unserer Welt geschrieben stehen, sondern auch die wahren Namen aller Lebewesen, die jemals existiert haben. Wer diese Namen kennt, hat Macht über ihre Träger, ihm offenbaren sich die Geheimnisse des Universums. Als Carter das Buch öffnet, verändert sich alles – und er bricht auf zu einer Reise, die ihn an die Grenzen der Wirklichkeit führt... Die Geschichte beginnt spannend, wenn doch leicht sprunghaft und nicht einfach nachzuvollziehen, doch schon ab dem ersten Perspektiven-Wechsel wird es zunehmend verwirrend bis unverständlich. Eine richtige Story konnte ich nicht entdecken. Es wurde nicht gehalten, was der Klappentext / die Buchrückseite versprochen hat, das Potential ist definitiv verloren gegangen, zwischen all den Welten, Dimensionen etc. Mein Fazit: Ich kann das Buch nicht wirklich empfehlen, vielleicht nur einer eingeschränkten Zielgruppe dieses speziellen Genres. Nichts für diejenigen, die „leichtere“ SciFi-Unterhaltung suchen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks