Hallgrímur Helgason

 4.4 Sterne bei 9 Bewertungen
Autor von Eine Frau bei 1000°, Eine Frau bei 1000°: Roman und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Hallgrímur Helgason

Hallgrímur HelgasonEine Frau bei 1000°
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Eine Frau bei 1000°
Eine Frau bei 1000°
 (6)
Erschienen am 01.06.2013
Hallgrímur HelgasonEine Frau bei 1000°: Roman
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Eine Frau bei 1000°: Roman
Eine Frau bei 1000°: Roman
 (2)
Erschienen am 01.09.2011
Hallgrímur HelgasonZehn Tipps, das Morden zu beenden und mit dem Abwasch zu beginnen: Roman
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Zehn Tipps, das Morden zu beenden und mit dem Abwasch zu beginnen: Roman
Hallgrímur Helgason101 Reykjavik
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
101 Reykjavik
101 Reykjavik
 (0)
Erschienen am 04.03.2013

Neue Rezensionen zu Hallgrímur Helgason

Neu
ichundelaines avatar

Rezension zu "Eine Frau bei 1000°" von Hallgrímur Helgason

Bildgewaltig, zynisch und nichts für schwache Gemüter
ichundelainevor 9 Monaten

"Ich lebe alleine in einer Garage zusammen mit einem Laptop und einer alten Handgranate." - wenn ein Buch schon so beginnt und die Protagonistin eine zynische, böse alte Dame mit einer illustren Vergangenheit ist, dann ist das VOLL MEIN DING!

Die nikotingetränkte Hjerbjörg fristet ihre letzten Tage indem sie junge Männer auf Facebook anstachelt, ihren Einäscherungstermin koordiniert, die Familie auf Trab hält und ihr bewegtes Leben vor sich Revue passieren lässt - neun Männer, drei Söhne und, das muss hier schon verraten werden, sie kommen ALLE nicht sonderlich gut dabei weg. 

"Wie sein Vater, der Faschismus, ist der Neoliberalismus vor allem von weißen, kinderlosen Männer ausgebrütet worden, denen es Spass macht, sich aufzubrodeln und mit ihren Geschlechtsgenossen Cocktails zu süffeln."

Hjerbjörg nimmt kein Blatt vor den Mund! Saukomisch, politisch inkorrekt, doch mit unendlich traurigen Zwischentönen sinniert das alte Schlachtschiff über den Krieg, Männer, John Lennon und Vergewaltigung, dass einem die Ohren schlackern. Ich habe die lustigen aber auch die melancholischen Stunden mit Hjerbjörg wahnsinnig genossen und sie am Ende ein klein wenig betrauert. 

Wer also auf wilde Hilden mit aufregenden Lebensgeschichten steht, der sollte diesem finnischen Werk definitiv eine Chance geben!

Kommentieren0
5
Teilen
ulrikerabes avatar

Rezension zu "Eine Frau bei 1000°" von Hallgrímur Helgason

Beeindruckende und bedrückende Lebensgeschichte
ulrikerabevor einem Jahr

„…tausend Grad. Das Fegefeuer dürfte kaum heißer sein.“
80 Jahre und kein bisschen leise ist die Isländerin Herbjörg Maria Björnsson, oftmals Frl. Herr genannt.
Geboren in einem Blechschuppen erlebte sie viele turbulente Stationen in Europa und Übersee, bis sie ihr Leben in einer Garage, krank, gebunden an die Sauerstoffflasche, alleine, fristet.
„Genau wie alle kapitulierte ich vor dem mächtigen Schweiger Schweigsson, dem Diktator Islands im zwanzigsten Jahrhundert, und gehorchte ihm in allem bis hierher in meine Garage.“
Kurz vor ihrem Tod bricht sie das Schweigen und nimmt kein Blatt vor den Mund, wenn sie mit ihrem Leben und allen, die darauf Einfluss genommen haben, abrechnet.
Beschwingt schildert sie zunächst, wie sie als junge Frau John Lennon küsste und noch heute mit falschen Facebook Profilen die Männerwelt bezirzt. Aber es war nicht immer ein gutes Leben und die Männer haben ihr nicht immer gut getan. Der Vater, irrgeleitet von den Nazis, lässt sie in Kriegszeiten allein Deutschland zurück. Alleine muss sich als junges Mädchen durchschlagen und erlebt Schreckliches. Auch später, als junge Frau, bleiben ihr Schicksalsschläge nicht erspart. Ihre drei Söhne, die Väter allesamt mit Vornamen Jon, enttäuschen sie, wohl zugegeben war sie auch keine besonders liebevolle Mutter.
Auch wenn man bei der Lektüre zunächst glauben könnte, es handelt sich ausschließlich um eine der typischen nordisch skurrilen Familiengeschichten, ändert sich vor allem bei den Schilderungen während der Kriegszeit der Tonfall. Hier sind auch leise verletzte berührende Töne dieser eigenwilligen Frau spürbar. Ein wenig zu dick aufgetragen, ein wenig unglaubhaft kam mir eine Episode gegen Schluss vor, dass eine derart toughe Frau so mit sich umgehen lässt, die getreu nach dem Motto lebte, nie allein dem Herzen, sondern zu geleichen Teilen dem Verstand zu folgen.
Manchmal war den isländischen Namen und Ortsbeschreibungen schwer zu folgen, aber alles in allem habe ich diese beeindruckende und oft auch bedrückende Lebensgeschichte gerne gelesen.




Kommentieren0
7
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 12 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Worüber schreibt Hallgrímur Helgason?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks