Halo Summer Feenlicht und Krötenzauber

(161)

Lovelybooks Bewertung

  • 153 Bibliotheken
  • 5 Follower
  • 4 Leser
  • 31 Rezensionen
(76)
(52)
(28)
(4)
(1)

Inhaltsangabe zu „Feenlicht und Krötenzauber“ von Halo Summer

Was passiert, wenn drei Mädchen wie du und ich in eine Welt versetzt werden, in der es Halbvampire, Krötenlehrer und magische Unterrichtsfächer gibt? Es kommt, wie es kommen muss: Früher oder später landen sie in der Festung Sumpfloch, einer Schule für unbegabte, arme, gefährliche oder anderweitig verlorene Kinder. Das Leben an dieser Schule ist abenteuerlich genug, doch es kommt noch schlimmer. Die böse Cruda, die die Kinder einst aus unserer Welt entführte, ist den Mädchen auf der Spur. Und dann sind da noch ein paar Jungs mit dunklen Geheimnissen, in die sich normale Mädchen gerne verlieben … (Quelle:'Flexibler Einband/20.02.2012')

zauberhaft und voller magie

— JeannasBuechertraum

Etwas viel auf einmal, aber ganz niedlich für Zwischendurch. Eher für Jüngere geeignet. - 2,5 Sterne

— AmiLee

Ich habe es schon vor Jahren fertig gelesen.Ich habe es auch schon 2-mal gelesen, weil es einfach mega schön ist.Bestes Buch, beste Autorin.

— stelli22

Plötzlich ist man in dieser anderen Welt...

— Lalemeer

Stöbern in Fantasy

Der Schwarze Thron - Die Schwestern

Nach einem schweren Einstieg , absolute Begeisterung.Es lohnt sich drannzubleiben.Am Ende warten einige Überraschungen

Inkedbooknerd

Coldworth City

So, so gut! Unbedingt lesen!

symphonie_forever

Rosen & Knochen

Tolle düstere Verflechtung von zwei Märchen, super geschrieben!

Skyhawksister

Bitterfrost

Ich liebe die Bücher der Autorin einfach!

Lesenlieben

Götterblut

skurriles, völlig schräges Götterupdate 2.0 des 21. Jahrhunderts

Chrissey22

Gwendys Wunschkasten

GWENDYS WUNSCHKASTEN ist kein Horror im üblichen Sinne, jedoch eine absolut lesenswerte Novelle mit Tiefgang.

Fascination

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • zauberhaft und voller magie

    Feenlicht und Krötenzauber

    JeannasBuechertraum

    01. August 2017 um 11:22

    Worum geht es ?3 Kinder im Alter von 1-2 Jahren geraten in eine andere Welt, krabbeln in verschiedene Richtungen und landen aufgrund ihrer Magielosigkeit alle nach 11 Jahren auf der Sumpflochschule. Auf diesen Moment hat die böse Cruda lange gewartet. Denn diese Kinder haben mit dem Eintritt in die neue Welt eine Zaubergabe erhalten, von denen sie selbst noch nichts ahnen. Damit wurden sie ohne es zu wissen zum Dreh und Angelpunkt der Geschichte dieser Welt. Zur Geschichte von Amuylett".Thuna, Maria und Lissandra, die drei Erdenkindern freunden sich schon zu Beginn des Schulanfangs miteinander an und ziehen gemeinsam mit Scarlett und Berry in ein Zimmer. Dazu kommen dann noch verschiedene Jungs sowie Lehrer, der Unterricht, die Schule und deren Umgebung und alles drum herum. Und natürlich all die Geheimnisse, die es zu Entdecken gilt,..Und so hats mir gefallen:Der Schreibstil ist außergewöhnlich. Es liest sich sanft und Märchenhaft. Lest die Leseprobe dann wisst ihr sofort was ich meine. Überraschend war das es sich so durch die gesamte Geschichte durchzog - und es mich gar nicht gestört hat. Es wird über verschiedene Charaktere berichtet und die Storyline ist von verschiedenen Handlungsfäden durchzogen die immer wieder zusammenlaufen. Es war jedoch stet's übersichtlich und auch mit den Namen (waren sie auch teils etwas außergewöhnlich) kam ich gut zurrecht. Die Charaktere sind sehr jung aber nicht unangenehm naiv. Die Geschichte erzählt zwar über 12-13 Jährige aber kann zurecht als All-Age Roman beschrieben werden. Man kann es tatsächlich auch gut mit Harry Potter vergleichen. Jedoch sind hier die Wendungen teilweise etwas zu passend zurechtgeschnitten. Zufall hin oder her, es wirkte teils einfach zu leicht. Die Spannung hielt sich in Grenzen, ich würde es auch eher als durchgehend süße Geschichte bezeichnen. Richtig, richtig süß und schön zum lesen. Die 192 Seiten hatte ich schnell durch und wollte am liebsten gar keine Pausen dabei einlegen. Das Ende hat mich auch ein wenig an Harry Potter erinnert, denn man hat eine Antagonistin, die aufjedenfall wieder auftreten wird. Ich werde es hoffentlich bald herrausfinden, ein paar weitere Teile warten nämlich schon auf meinem EReader auf mich =)

    Mehr
  • schöner Start!

    Feenlicht und Krötenzauber

    Carlosia

    27. April 2017 um 12:20

    Klappentext:*** Kindle-Jahresbestseller 2012, 2013 und 2014 ***Was passiert, wenn drei Mädchen wie du und ich in eine Welt versetzt werden, in der es Halbvampire, Krötenlehrer und magische Unterrichtsfächer gibt? Es kommt, wie es kommen muss: Früher oder später landen sie in der Festung Sumpfloch, einer Schule für unbegabte, arme, gefährliche oder anderweitig verlorene Kinder. Das Leben an dieser Schule ist abenteuerlich genug, doch es kommt noch schlimmer. Die böse Cruda, die die Kinder einst aus unserer Welt entführte, ist den Mädchen auf der Spur. Und dann sind da noch ein paar Jungs mit dunklen Geheimnissen, in die sich normale Mädchen gerne verlieben … Über den Autoren:(Amazon)Halo Summer lebt und arbeitet am Rand einer großen Stadt, in einem Haus am Wald. Hier betreut sie Kinder- und Jugendmagazine, übersetzt Comics und schreibt Bücher. Ihr Mann, ihre Hunde und der Mond unterstützen sie dabei. Besucht Halo unter http://sumpflochsaga.blogspot.de oder http://www.facebook.com/sumpflochsaga oder auf Instagram unter dem Namen halo_summer_of_amuylett Erster Satz:An einem stürmischen Septembermorgen vor ungefähr elf Jahren spielten drei kleine Mädchen auf einem Spielplatz. Gestaltung:Ich liebe die Gestaltung sie ist einfach sooooo zauberhaft, jedoch finde ich das sie nicht wirklich zum Inhalt passt. Es ist do fröhlich und bunt! Ich hätte eher was dunkleres erwartet bei dem Inhalt. Inhalt:Ein böse Cruda holt drei normale Kinde in ihre Welt, wodurch sie alle eine Gabe bekommen, die sie erst später erkennen.Doch die Cruda hat ihr Pläne mit ihnen… Meine Meinung:Ich finde diesese Geschichte richtig  gut. Es ist schön erzählt und sehr Bildlich dargestellt. Ich mag den Schreibstil der Autorin sehr und freue mich sehr noch mehr von ihr zu lesen. Die Charakter waren sehr eigen und haben gut miteinander hamoniert und das hat mich sehr gefreut!Mir hat der Wohnort der eher düster ist sehr gefallen vor allem wenn man dort trotz allem so nette Menschen kennen lernen darf und Spaß hat.Es ist ein sehr schönes Buch über Freundschafte und ich bin sehr auf die nächsten Teile gespannt.

    Mehr
  • Wundervolle Geschichte mit ungewöhnlichem Schreibstil.

    Feenlicht und Krötenzauber

    Kruschi

    01. April 2017 um 17:24

    Am Anfang des Buches hab ich mich etwas schwer getan mit der Erzählart. Dadurch, dass es ein allwissender Erzähler ist, wurde teilweise in einem Absatz von der Sicht des einen Mädchens zu einem Anderen gewechselt. Das war zuerst etwas gewöhnungsbedürftig, aber man gewöhnt sich schnell daran.Die Protagonisten gaben mir ein gemischtes Gefühl. Die einen schrecklich naiv und niedlich, während die anderen nur misstrauisch waren. Jedoch gab es im Verlauf des Buches einige Entwicklungen und Erkenntnisse, wodurch ich dann doch mit ihnen warm geworden bin.Die Geschichte selbst hat mich völlig überzeugt.Halo Summer hat eine völlig neue Welt geschaffen, die einen völlig in den Bann zieht.Ich werde die Reihe definitiv weiter verfolgen!

    Mehr
  • Feenlicht und Krötenzauber (Die Sumpfloch-Saga 1)

    Feenlicht und Krötenzauber

    SanNit

    29. March 2017 um 18:42

    Ich habe mir jetzt den ersten Teil der Sumpfloch-Saga geschnappt.Normalerweise ist ja der erste Teil, bei so einer langen Reihe eher eine Eingewöhnung und Vorstellung der Protas.Hier war ich jedoch positiv überrascht.Wir haben gleich das erste Abenteuer überstanden.Maria, Thuna und Lisandra sind 3 besondere Mädchen, die um ihr Überleben kämpfen müssen. Und auch für sämtliche Welten. Das ganze Ausmaß können sie aber noch nicht begreifen.Die lernen müssen ihr Schicksal in die Hand zu nehmen, so jung sie auch sind. Ich freue mich, unsere 3 Mädchen wachsen zu sehen. Und bin auf das nächste Abenteuer gespannt. Natürlich stehen sie nicht alleine da. Sie haben gute Freunde, die sie kräftig unterstützen.Kleines Manko. Die Perspektiven Übergänge waren mir manchmal zu hart. Da wusste ich nicht gleich, bei wem ich eigentlich bin.Freue mich auf jeden Fall auf den nächsten Band

    Mehr
  • Fantasievoll, spannend und magisch.

    Feenlicht und Krötenzauber

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    18. September 2016 um 10:17

    "Die Sumpflochsaga: Feenlicht und Krötenzauber" von Halo SummerFakten zur Autorin:"Halo Summer lebt und arbeitet am Rand einer großen Stadt, in einem Haus am Wald. Hier betreut sie Kinder- und Jugendmagazine, übersetzt Comics und schreibt Bücher. Ihr Mann, ihre Hunde und der Mond unterstützen sie dabei."¹Fakten zum Buch:Das Buch erschien 2012 als Taschenbuch. Mit einer Länge von 192 Seiten ist es relativ kurz. (Allerdings ist es super gut)Das Buch ist aus den verschiedenen Sichten der Figuren geschrieben, welche in dem Buch vorgestellt werden. Inhalt:"Was passiert, wenn drei Mädchen wie du und ich in eine Welt versetzt werden, in der es Halbvampire, Krötenlehrer und magische Unterrichtsfächer gibt? Es kommt, wie es kommen muss: Früher oder später landen sie in der Festung Sumpfloch, einer Schule für unbegabte, arme, gefährliche oder anderweitig verlorene Kinder.Das Leben an dieser Schule ist abenteuerlich genug, doch es kommt noch schlimmer. Die böse Cruda, die die Kinder einst aus unserer Welt entführte, ist den Mädchen auf der Spur. Und dann sind da noch ein paar Jungs mit dunklen Geheimnissen, in die sich normale Mädchen gerne verlieben..."Eigene Meinung:Man bekommt ziemlich schnell ein Gefühl für die Personen. Anfangs hatte ich ein paar Probleme, die Personen auseinander zu halten, da ziemlich schnell zwischen den Sichten gewechselt wird. Zum Beispiel befindet man sich gerade im Klassenzimmer mit Scarlett und dann ist man plötzlich in dem Zimmer mit Berry. Aber man gewöhnt sich daran und lernt schnell jede Figur kennen. Was ich gut finde ist, dass man nicht sofort mitbekommt, welchen Charakter die Figuren haben, sondern das man das im Laufe des Buches mitbekommt.Ebenso finde ich die bildliche Darstellung (natürlich in Worten) sehr gut gelungen. Ich für meinen Teil finde, dass im Hintergrund, das Erwachsenwerden steht. Man bekommt den ersten Schultag, die Entstehung der Freundschaften, die Ängste und die Liebe zwischen den Figuren mit. Ich für meinen Teil finde das ziemlich gut dargestellt. Besonders, da es, wie gesagt, im Hintergrund stattfindet.Alles in allem kann ich das Buch nicht nur Kindern und Jugendlichen empfehlen, sondern auch Erwachsenen, die auf Fantasy und Magie stehen. P.S. Der Schreibstil ist sehr angenehm. ¹ Informationen von Amazon: https://www.amazon.de/Halo-Summer/e/B0063ZAKO2² Klappentext vom Buch

    Mehr
  • Willkommen in Sumpfloch

    Feenlicht und Krötenzauber

    annlu

    03. September 2016 um 17:40

    „Aber du weißt, was mit Erdenkindern geschieht, die man ihren Grenzen entreißt?“ „Natürlich weiß ich das“, sagte die böse Cruda. „Sie entwickeln – jedes für sich – ein einzigartiges Talent. Ein Talent, wie es niemand in unserer Welt besitzt.“ Sumpflochsaga 1 Vor elf Jahren wurden die Kleinkinder Lisandra, Thuna uns Maria von unserer Welt in die magische Welt Amuylett entführt. Dort krabbelte Lisandra einer Magd in die Hände, Thuna kam in ein Waisenhaus und Maria fand bei einer reichen Familie ihr neues Zuhause. Nun – elf Jahre später – finden sich alle drei in der heruntergekommenen Schule Sumpfloch wieder. Obwohl sie nichts von ihrem gemeinsamen Schicksal wissen, freunden sie sich schon am ersten Tag miteinander an. Zu ihrer neuen Gruppe gehören auch Scarlett, die befürchtet eine der bösen Crudas zu sein und die zu nette Berry, die ein Geheimnis hütet. Allzu lange bekommen die drei nicht, um sich an die Schule zu gewöhnen, da die böse Cruda, die hinter der Entführung steckt, sie nun zu sich holen will. Die Geschichte liest sich wie ein Märchen. Der Erzähler scheint allwissend und erzählt manchmal etwas distanziert, was mir aber gut gefallen hat. Der Schreibstil und die Handlung hat sich auch einem jüngeren Publikum angepasst, was auch zu den dreizehnjährigen Hauptcharakteren passt. Sumpfloch ist zwar eine magische Schule, in der fantastische Wesen und eine fantasievolle Umgebung herrschen, diese sind aber meistens düster und manchmal auch bösartig. Sumpfloch macht seinem Namen alle Ehre – hier sammeln sich die Kinder, die sonst nirgends eine Chance erhalten. Auch die Lehrer – Vampire, Wesen mit Krötengesichtern oder blauen, langen Zungen – scheinen nicht sonderlich vertrauenswürdig. Hinzu kommt, dass die Schule vor Spionen wimmelt, die für die unterschiedlichsten Seiten einstehen. Nicht nur vor denen der Cruda müssen sich die Mädchen in Acht nehmen, auch die Regierung könnte ein Problem für sie werden. Nur gut, dass auch einige Personen anwesend sind, die den Mädchen helfen wollen. Allerdings ist es nicht so leicht, diese zu finden. Die Gefahr, die dadurch entsteht, dass sie nicht immer wissen, wem sie eigentlich vertrauen können und was hinter dem Ganzen steckt, hat mir gut gefallen, auch wenn der allwissende Erzähler manches voraus nimmt und der Leser sehr viel mehr Informationen hat, als die Mädchen. Zudem fand ich die Schule ganz nett und die aufkeimenden Freundschaften sowieso. Fazit: Ein netter Auftakt der Jugendbuchserie, der sehr fantasievoll, aber auch handlungsreich war. Der Erzählstil erinnert an ein Märchen, was mich angesprochen hat.

    Mehr
    • 2
  • Sumpfloch das neue Hogwarts

    Feenlicht und Krötenzauber

    FoxisBuecherschrank

    09. August 2016 um 21:25

    Ich bin gefesselt von dieser Saga. Durch eine Bekannte bekam ich den Tipp und konnte nicht mehr aufhören zu lesen. Befinde mich schon mitten im 2. Band. Sumpfloch ist das neue Hogwarts für mich. Genauso zauberhaft und mystisch mit skurillen Figuren und verwunschenen Orten. Man möchte einfach immer wissen wie es weitergeht. Wunderschön! Derzeit lese ich die ebooks, ich hoffe sehr das die Bücher noch mal von einem Verlag richtig in Szene gesetzt werden. Halo Summer hat es mehr als verdient. 

    Mehr
  • Dran bleiben lohnt sich

    Feenlicht und Krötenzauber

    Danni0606

    22. July 2016 um 17:01

    Dieses Buch ist von der Seitenzahl recht klein ,anfangs ist es etwas kindlich geschrieben  was aber nach den ersten Kapiteln nachlässt .mittlerweile gibt eine andere Version die aus dem Grund das es etwas kindlich sei ,etwas abgeändert wurde .die Geschichte um sumpfloch ist einfach fantastisch . Was einem alles begegnet ist einfach wunderbar.ich war von Anfang an ein Fan von Halo Summer schreibstil .ich kann euch nur sagen kauft euch auf jeden Fall auch teil 2 !! Danach werdet ihr genau so begeistert sein wie ich .

    Mehr
  • Nicht nur für Kinder

    Feenlicht und Krötenzauber

    Nightflower

    25. June 2016 um 15:30

    Buchinfo: Was passiert, wenn drei Mädchen wie du und ich in eine Welt versetzt werden, in der es Halbvampire, Krötenlehrer und magische Unterrichtsfächer gibt? Es kommt, wie es kommen muss: Früher oder später landen sie in der Festung Sumpfloch, einer Schule für unbegabte, arme, gefährliche oder anderweitig verlorene Kinder. Das Leben an dieser Schule ist abenteuerlich genug, doch es kommt noch schlimmer. Die böse Cruda, die die Kinder einst aus unserer Welt entführte, ist den Mädchen auf der Spur. Und dann sind da noch ein paar Jungs mit dunklen Geheimnissen, in die sich normale Mädchen gerne verlieben … Seiten: 192 Seiten Cover: Ich liebe es! Es sieht wunderschön aus mit dem Schmetterling, dem Mädchen und den Pilzen. Passt sehr gut zu dem Wort Feenlicht. So denkt man sich eine Märchenwelt. Meinungen zum Inhalt: Ich habe erst nachdem ich das Buch gelesen hatte, erfahren, dass es eigentlich ein Kinderbuch ist. Daran kann man sehen, dass ich finde, dass es nicht nur für Kinder ist. Die Beschreibungen sind einfach zauberhaft und die Geschichte war spannend! ich finde, dass man nur an dem Schreibstil merkt, dass es auch für Kinder ist. Die Ideen, die hier verbaut werden, sind einfach super. Böse und gute Crudas, nette Halbvampire, eine Schule in nem Sumpfloch, aber mit nem wunderschönen Garten usw. Ich bin gespannt wie es mit den 3 Mädels weitergeht und wann sie sich wieder gegen die böse Cruda behaupten müssen. Allgemein hat mir auch die Atmosphäre des Buches gut gefallen. Mal düster, mal wunderschön. Fazit: Zauberhafte Geschichte um Feen, Halbvampire… aber auch um Freundschaft und Verrat.

    Mehr
  • Ein witziges Kinder/ Jugendbu

    Feenlicht und Krötenzauber

    CarinaCaro

    02. June 2016 um 20:39

    Sumpfloch ist eine etwas seltsame Schule in der nur Kinder zusammenkommen die zwar aus unterschiedlichen Schichten stammen aber eher am Rande der Gesellschaft anzutreffen sind. Sumpfloch befindet sich in Amuylett, in einer Welt in der es die unterschiedlichsten Zauberwesen und Kreaturen gibt. Drei kleine Mädchen werden aus unserer Welt in diese Zauberwelt hineingezogen. Sie verlieren sich und treffen erst in Sumpfloch wieder aufeinander. Eigentlich sind sie etwas ganz besonderes, denn Kinder die aus einer anderen Welt kommen haben immer ganz spezielle Kräfte. Eine Cruda (böse Hexe) will sich das gerne zu Nutze machen und hat die Mädchen deshalb nach Amuylett gebracht. Was soll man sagen die Ideen sind eigentlich recht toll und auch die Charaktere sind sehr nett beschrieben, aber manchmal finde ich nicht alles besonders schlüssig. Der Schreibstil ist witzig und flott , anfangs aber etwas gewöhnungsbedürftig. Irgendwie endet das Buch auch sehr aprupt. Alles in allem hat es mir aber doch gut gefallen und ich werde die Reihe sicher auch weiter lesen - und ich denke, dass sie meiner Tochter auch gut gefallen werden!

    Mehr
  • Dranbleiben lohnt sich...

    Feenlicht und Krötenzauber

    Kiona

    16. March 2016 um 17:02

    Der Schreibstil der Autorin ist sehr schön, auch wenn sich der erste Teil der Sumpflochsaga anfangs noch etwas kindlich liest. Das legt sich aber sehr schnell und man sollte sich davon nicht abschrecken lassen. Die Geschichte nimmt schnell an Fahrt auf und ist dann alles andere als ein Kinderbuch und recht komplex. Man weiß wie die Protagonisten nicht, wer Recht hat, wer "der Böse" ist und wem man vertrauen kann. Vieles ist nicht so, wie es auf dem ersten Blick scheint. Die magische Welt von Amyulett ist sehr liebevoll beschrieben, gut ausgefeilt und zieht einem in ihren Bann. Man kann sich in jedem der sehr unterschiedlichen Charaktere zu einem gewissen Teil wiederfinden, wodurch der Identifikationsfaktor und das mitfiebern sehr groß ist. Auch die Gefühle kommen nicht zu kurz.Halo Summer ist mittlerweile eine meiner Lieblingsautorinnen und ich verschlinge alles, was ich von ihr unter die Hände bekomme.

    Mehr
  • wunderbar märchenhaft

    Feenlicht und Krötenzauber

    LiteraturMonster

    13. March 2016 um 21:29

    "Was passiert, wenn drei Mädchen wie du und ich in eine Welt versetzt werden, in der es Halbvampire, Krötenlehrer und magische Unterrichtsfächer gibt? Es kommt, wie es kommen muss: Früher oder später landen sie in der Festung Sumpfloch, einer Schule für unbegabte, arme, gefährliche oder anderweitig verlorene Kinder. Das Leben an dieser Schule ist abenteuerlich genug, doch es kommt noch schlimmer. Die böse Cruda, die die Kinder einst aus unserer Welt entführte, ist den Mädchen auf der Spur. Und dann sind da noch ein paar Jungs mit dunklen Geheimnissen, in die sich normale Mädchen gerne verlieben …"SchreibstilAm Anfang fand ich Halo Summers Schreibstil eher gewöhnungsbedürftig, er wirkt oft etwas altmodisch aber auch irgendwie drollig. Die Autorin schreibt aus der Sicht eines allwissenden Erzählers, der den Leser immer mal wieder direkt mit „du“ anredet. Der Erzählstil erinnert an ein Märchenbuch, was aber wunderbar zu der Geschichte passt.Ich habe mir das ganze Buch über vorgestellt, wie mein Opa vor dem Kamin in einem großen Ohrensessel sitzt und mir diese Geschichte erzählt. Dabei habe ich gar keinen Opa, der einen großen Ohrensessel besitzt oder gerne Fantasygeschischten erzählt. (:Charaktere„Das Mädchen, das später Lisandra genannt wurde, krabbelte einer Magd in die Arme. Die nahm es mit in den Haushalt ihres Dienstherrn, einem fetten, grässlichen Geldmorgul. […]Das Mädchen, das später Thuna genannt wurde, krabbelte in ein kleines Dorf mit lauter anständigen Leuten. Sie waren so anständig und ordentlich, dass sie über das schmutzige elternlose Kind furchtbar entsetzt waren. Sie brachten es in das hässliche Waisenhaus außerhalb des anständigen Dorfes und dort blieb Thuna, bis man ihr anbot, die schlechteste Schule der Welt zu besuchen.Das Mädchen, das später Maria genannt wurde, hatte vielleicht am meisten Glück: Sie krabbelte geradewegs in den großen, wunderschönen Garten der Familie Montelago Fenestra. […] Sie zogen sie auf wie ihre eigene Tochter und es fehlte ihr an nichts.“Lisandra, Thuna und Maria, das sind die drei Protagonisten des Romans. Oder zumindest einige der Protagonisten. Mehr möchte ich auch gar nicht über ihre Persönlichkeiten verraten, denn das Buch wird bei weitem nicht nur von diesen drei Charakteren getragen. Man lernt im Laufe der Geschichte noch sehr, sehr viele Personen kennen, die für den Verlauf der Geschichte ebenso wichtig sind. Was mich beeindruckt hat, war die Vielfalt der Charaktere: es gibt gute, böse, irgendwas dazwischen, naive, schlaue, hinterhältige und geheimnisvolle. Und alle fügen sich großartig in die Märchenstimmung des Buches ein.Grundidee, Verlauf & EndeDer Anfang der Geschichte war erst etwas langatmig, man hat viel über die Welt von Amuylett und die Sumpfloch-Schule erfahren. Ich fand das gesamte Setting aber sehr niedlich und liebevoll beschrieben. Eine magische Welt mit Halbvampiren, (bösen) Hexen, Spinnenfrauen und Krötenlehrern klingt im ersten Moment vielleicht nicht sonderlich außergewöhnlich, man merkt allerdings schnell, dass die Sumpfloch-Saga ihren ganz eigenen Zauber hat. Ein bisschen so wie in den ersten Harry Potter Teilen, aber trotzdem auch ganz anders.Nach den ersten paar Seiten nimmt die Geschichte gewaltig an Fahrt auf und zieht den Leser immer tiefer in das Geschehen. Zugegeben, ich fand das Ende des ersten Bandes sehr vorhersehbar, aber die Geschichte trotz allem an keiner Stelle langweilig. Es gibt so viel über Amuylett und die einzelnen Charaktere herauszufinden und ganz nebenbei entwickelt sich auch die ein oder andere jugendliche Liebesgeschichte.FazitIch war vom ersten Band der Sumpfloch-Saga wirklich positiv überrascht. Das Buch würde ich in etwa als einen zauberhaften Mix aus Harry Potter, Alice im Wunderland und den Spiderwicks beschreiben.

    Mehr
  • Feenlicht und Krötenzauber

    Feenlicht und Krötenzauber

    clary999

    „Die Spinnenfrau schloss einige ihrer vielen blauen Augen, die anderen schauten in die Ferne. „Diese Geschichte begann vor sehr langer Zeit… Ein Geheimnis wurde gestohlen. Man bewachte es an einem heiligen Ort in einer heiligen Welt, doch dort ist es nicht mehr…““ Zitat aus dem Buch Zum Inhalt: Drei Mädchen, Lisandra, Thuna und Maria, verschwanden im Alter von 1-2 Jahren von einem Spielplatz auf der Erde und kamen in eine andere Welt. Dort wurden sie getrennt. Nach 11 Jahren begegnen sie sich am ersten Schultag in der Festung Sumpfloch. Eine Schule für absonderliche Fähigkeiten, deren Schüler kein anderer (aus verschiedenen Gründen) haben möchte. Die drei Mädchen und zwei weitere, Scarlett und Berry, freunden sich an. Als ein Mädchen von einer bösen uralten Cruda (Hexe) entführt wird, erfahren sie die Wahrheit über ihre Herkunft und den Zweck für die Entführung. Sie sollen für ein Experiment benutzt werden, das nicht nur für sie sondern auch für andere Welten zerstörerisch ist. Aber wem können sie vertrauen? Charaktere: Die freche Lisandra, die neugierige, aber eher ruhige, Thuna und die ängstliche Maria sind in unterschiedlichen sozialen Verhältnissen aufgewachsen. Jeder ist auf seine Weise liebenswert. Während Maria bei ihren reichen (Adoptiv-)Eltern geliebt und verwöhnt wurde, mussten Thuna und Lisandra sich schon sehr zeitig behaupten. Als Erdenkinder haben sie nicht die Zauberkräfte, die Kinder in Amuylett mehr oder weniger haben. Allerdings besitzt jeder ein besonderes Talent von dem sie bisher nichts wissen. Scarlett und Berry haben jeder ein Geheimnis. In wie weit dies von Bedeutung ist, erfährt man beim Lesen. Außerdem gibt es noch drei Jungs, die für Verwirrungen sorgen. In Amuylett leben aber auch andere Wesen. Spinnenfrauen, Höllenhunde, Giftnasenfledermäuse, Halb-Vampire und noch viele mehr. „Man kann nur etwas bewirken, wenn man die Wirklichkeit so nimmt, wie sie ist. Statt sich zu belügen oder zu bemitleiden oder ständig zu wünschen, dass es anders wäre, muss man den Mut haben, die Wahrheit zu sehen und in ihr zu leben.“ Zitat aus dem Buch Meine Meinung: Der Schreibstil ähnelt sehr einer Märchenerzählung, dadurch besonders für Kinder geeignet. Manchmal wirkt es ein bisschen holperig. Ein guter Einstieg in die Reihe, der aber bei den Charakteren und der Schreibweise noch ausbaufähig ist. Mit ganz vielen Fantasieelementen wird eine schöne Geschichte über Magie, Geheimnisse, spannenden Erlebnissen, Mut und Freundschaften erzählt. Der erste Teil ist in sich abgeschlossen, lässt aber Freiraum für weitere. Ich bin gespannt, wie die Kinder sich weiterentwickeln und was sie noch alles erleben werden. Ein fantasievolles Märchen für Kinder ab 10 Jahre, aber auch für Jugendliche und Erwachsene, die zwischendurch mal wieder in eine Märchenwelt eintauchen möchten. 3,5 Sterne

    Mehr
    • 8
  • Perfekt

    Feenlicht und Krötenzauber

    Lese_deinen_traum_

    12. October 2015 um 17:01

    Halo Summer ist bis jetzt meine liebste Autorin. Ich bin vielleicht etwas zu alt um Jugendbücher zu lesen aber bei diesen Büchern muss man einfach absolut begeistert sein.  Am Anfang des ersten Buches wird noch sehr kindlich geschrieben, aber die Sumpflochsaga entwickelt sich genauso weiter wie die Charaktere darin oder eben die Autorin.  Nach dem ersten Teil konnte und wollte ich nicht mehr aufhören über Sumpfloch und die Mädchen zu lesen. Wenn man diese Bücher anfängt zu lesen wird man in den Bann einer völlig faszinierenden Welt gezogen.  Ich liebe es wie man sich in Halos Büchern verlieren und wiederfinden kann. Danke für dieses wundervolle Werk.

    Mehr
  • Feenlicht und Kötenzauber

    Feenlicht und Krötenzauber

    Dreamlein

    17. August 2015 um 19:30

    REZENSION: " DIE SUMPFLOCH-SAGA 1" von Halo Summer VERLAG: CreateSpace Independent Publishing Platform (10.Juli 2012) SEITENZAHLEN: 192 KAUFPREIS: TB 6,90€ EBook 0,99€ INFO: Teil 1:Feenlicht und Krötensumpf Teil 2:Dunkelherzen und Sternenstaub Teil 3:Nixengold und Finsterblau Teil 4:Mondpapier und Silberschwert Teil 5:Feuersang und Schattentraum Teil 6:Flüsterland und Zauberzeit Teil 7.1:Am Rand der Abendwelt Teil 7.2:Der Ruf der Morgenwelt (Winter 2015) BUCHCOVER: Ich kann nicht mehr sagen, als dass ich die Cover liebe und sie ALLE besitzen muss!!! Schaut sie euch an. Auch wie toll die weiteren Bände aussehen und die wahnsinnig phantasievollen Titel. Bei Teil 1 passt er auch super zum Inhalt! KLAPPENTEXT: Was passiert, wenn drei Mädchen wie du und ich in eine Welt versetzt werden, in der es Halbvampire, Krötenlehrer und magische Unterrichtsfächer gibt? Es kommt, wie es kommen muss: Früher oder später landen sie in der Festung Sumpfloch, einer Schule für unbegabte, arme, gefährliche oder anderweitig verlorene Kinder. Das Leben an dieser Schule ist abenteuerlich genug, doch es kommt noch schlimmer. Die böse Cruda, die die Kinder einst aus ihrer Welt entführte, ist den Mädchen auf der Spur. Und dann sind da noch ein paar Jungs mit dunklen Geheimnissen, in die sich normale Mädchen gerne verlieben... GESAMTEINDRUCK: Alles in allem hat mir das Buch gut gefallen. Und aufgrund der wunderschönen Cover und in der Hoffnung, das der Schreibstil zusammen mit den Protagonistinnen wächst, werde ich mir die anderen Bände definitiv holen und lesen. Zuerst war ich wirklich etwas überfordert von der neu erschaffenen Welt rund um Sumpfloch . Die Geschichte ist kindlich phantasievoll und Rand voll mit allerlei neuen Ideen um eine nie dagewesene Fantasywelt. Mit vielen unterschiedlichen Charakteren, den 11-jährigen Protagonistinnen Thuna, Lissandra, Maria und Scarlett und ihre neu gewonnen Freunde, aber auch ihrer Feinde, lernt man immer wieder was Neues in Amuylett kennen. Manchmal war es mir schon fast zu viel und zu schnell des Guten. Gerne hätten manche Szenen langsamer und tiefgründiger beschrieben werden können, nichtsdestotrotz erschafft die Autorin hier eine Schule voller Staunen (Unterrichtsfächer wie zum Beispiel: Tiersprache, Naturkreislauf und magikalische Physik oder auch Freundschaft und Eintracht sind hier an der Tagesordnung) , Abenteuern, Freundschaft und einer wunderbaren Natur (gefräßige Rosen, fluoreszierende Seerosenblätter und die ungenießbaren Äpfel). Auch die Metapher über Freundschaft hat mich nachhaltig beeindruckt (will nicht Spoilern, lest es!) Ich für meinen Teil möchte wissen, wie es mit den Mädchen weitergeht und ob das Buch mit ihnen "erwachsen" wird. Wer kommt mit mir nach Sumpfloch ? ⭐️⭐️⭐️⭐️ (3,5-4 Sterne)

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks