Hanelore Daubert Lesen in der Schule mit dtv junior - Gewalt, Mobbing und Zivilcourage

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Lesen in der Schule mit dtv junior - Gewalt, Mobbing und Zivilcourage“ von Hanelore Daubert

Aktuelle Alltagsserfahrungen von Kindern und Jugendlichen wie Ausgrenzung, Psychoterror, Vandalismus und Erpressungsversuche spiegeln sich auch verstärkt in der modernen Jugendliteratur. Die dtv junior-Bücher, die in diesem Band mit Unterrichtsmodellen vorgestellt werden, ebnen den jugendlichen Lesern den Weg zu einer differenzierten, intensiven gedanklichen Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Erfahrungen von psychischer und physischer Gewalt sowie Gruppenzwängen. Und sie zeigen Möglichkeiten auf, sich dagegen zu wehren. Alle hier behandelten Bücher zeichnen sich dadurch aus, dass sie den Schülern nicht - wie so oft - mit dem erhobenen Zeigefinger der political correctness die richtige Einstellung aufzwingen und Werturteile vorgeben. Die Unterrichtsmodelle dieses Bandes ermöglichen den Lehrern ihre Schüler zur selbständigen, aktiven Auseinandersetzung mit Normen und Werten anzuregen und sie dabei in der Entwicklung einer individuellen Werturteilsfähigkeit zu unterstützen. Vor allem auch deshalb sind alle Titel, die in diesem Band behandelt werden, von einer besonderen didaktischen Relevanz und für den Einsatz im Unterricht von besonderem Wert. Unterrichtsvorschläge zu: Kirsten Boie: Nicht Chicago. Nicht hier. (70683) Michael Cockett: Die Narbe (70629) Mirjam Oldenhave: Donna, ich und die Sache mit Tommi (70687) Uwe-Michael Gutzschhahn: Betreten verboten (78161) Jerry Spinelli: Taubenjagd (70661) Kirsten Boie: Erwachsene reden. Marco hat was getan (78075) Bettina Mainberger: Jede Menge Zoff. Was tun gegen Mobbing und Gewalt? (78157) Magdalena Köster: GegenPower. Zivilcourage, Mut und Engagement (78173)

Stöbern in Sachbuch

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

Hillbilly-Elegie

Reflektierendes, biografisches Sachbuch über die eigene Herkunft und die möglichen Gründe für eine USA unter Donald Trump! Sehr lehrreich!

DieBuchkolumnistin

The Brain

Das Buch hat mich sehr bewegt, denn wir wissen immer noch wenig darüber, wie das Gehirn funktioniert und woher unser Ich-Gefühl kommt.

Tallianna

Warum wir es tun, wie wir es tun

Erfrischend anders!

Gucci2104

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen