Hanna Caspian

 4,6 Sterne bei 898 Bewertungen
Autorin von Gut Greifenau - Abendglanz, Gut Greifenau - Silberstreif und weiteren Büchern.
Autorenbild von Hanna Caspian (©Traumstoff)

Lebenslauf von Hanna Caspian

Die SPIEGEL-Bestseller-Autorin Hanna Caspian beleuchtet mit ihren gefühlvollen und spannungsgeladenen Sagas bevorzugt fast vergessene Themen deutscher Geschichte. Hanna Caspian studierte Literaturwissenschaften, Politikwissenschaft und Sprachen in Aachen und arbeitete danach lange Jahre im PR- und Marketingbereich. Mit ihrem Mann lebt sie heute als freie Autorin in Köln, wenn sie nicht gerade durch die Weltgeschichte reist.

Quelle: Droemer Knaur

Neue Bücher

Cover des Buches Schloss Liebenberg. Hinter dem hellen Schein. (ISBN: 9783426528495)

Schloss Liebenberg. Hinter dem hellen Schein.

 (42)
Neu erschienen am 01.09.2022 als Taschenbuch bei Knaur Taschenbuch. Es ist der 1. Band der Reihe "Schloss Liebenberg".
Cover des Buches Schloss Liebenberg. Hinter dem hellen Schein. (ISBN: 9783839819999)

Schloss Liebenberg. Hinter dem hellen Schein.

 (5)
Neu erschienen am 28.09.2022 als Hörbuch bei Argon.

Alle Bücher von Hanna Caspian

Cover des Buches Gut Greifenau - Abendglanz (ISBN: 9783426521502)

Gut Greifenau - Abendglanz

 (154)
Erschienen am 02.11.2018
Cover des Buches Gut Greifenau - Silberstreif (ISBN: 9783426525456)

Gut Greifenau - Silberstreif

 (133)
Erschienen am 01.12.2020
Cover des Buches Gut Greifenau - Goldsturm (ISBN: 9783426525449)

Gut Greifenau - Goldsturm

 (132)
Erschienen am 01.04.2020
Cover des Buches Gut Greifenau - Nachtfeuer (ISBN: 9783426521519)

Gut Greifenau - Nachtfeuer

 (114)
Erschienen am 27.12.2018
Cover des Buches Gut Greifenau - Morgenröte (ISBN: 9783426521526)

Gut Greifenau - Morgenröte

 (106)
Erschienen am 01.03.2019
Cover des Buches Die Kirschvilla (ISBN: 9783453419551)

Die Kirschvilla

 (90)
Erschienen am 12.09.2016
Cover des Buches Gut Greifenau - Sternenwende (ISBN: 9783426525463)

Gut Greifenau - Sternenwende

 (61)
Erschienen am 02.08.2021
Cover des Buches Schloss Liebenberg. Hinter dem hellen Schein. (ISBN: 9783426528495)

Schloss Liebenberg. Hinter dem hellen Schein.

 (42)
Erschienen am 01.09.2022

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Hanna Caspian

Cover des Buches Schloss Liebenberg. Hinter dem hellen Schein. (ISBN: 9783426528495)bettinahertzs avatar

Rezension zu "Schloss Liebenberg. Hinter dem hellen Schein." von Hanna Caspian

Hinter dem hellen Schein
bettinahertzvor 12 Stunden

„Hinter dem hellen Schein“ ist der Auftakt der historischen Romanreihe „Schloss Liebenberg“. Wir reisen Anfang des 20. Jahrhundert ins Deutsche Kaiserreich nach Brandenburg auf Schloss Liebenberg und lernen hauptsächlich die Dienstbotenetage der Fürstenfamilie Philipp zu Eulenburg und Hertefeld kennen. 

Der Schreibstil hat mir gut gefallen. Ich bin gut ins Geschehen eingestiegen, lernte die vielen Bediensteten kennen, die Stellung der Fürstenfamilie im Kaiserreich. Dem Gegenüber die unterste Gesellschaftsschicht, die jeden Tag ums Überleben kämpfen. Dahingehend waren die Bediensteten des Schlosses insoweit gut gestellt, dass sie an einem unendlich langen Arbeitstag zumindest satt zu essen und ein Dach über dem Kopf hatten, als viele andere Menschen in unmittelbarer Umgebung. Der Perspektivenwechsel zwischen Adelheid, Hedda und Viktor hat mir gut gefallen, drei verschiedene Sichtweisen und Gedanken lassen dem Leser intensiv in ihre Gedanken eintauchen.

Die Figuren sind Hanna Caspian sehr gut gelungen. Ich konnte mich gut auf sie einlassen, lernte sie kennen, ihr Umfeld, ihre Familien, ihre Sorgen ihren Zwiespalt zwischen arm und reich. Da sind vor allem Adelheid, Hedda, Viktor, Budde, die Mamsell und Herr Opitz. Ihre Hintergrundgeschichten kommen Schritt für Schritt zu Tage und sind noch längst nicht zu Ende erzählt, vielmehr darf man hier sehr gespannt sein, wie sich die Figuren entwickeln und wie es ihren Angehörigen ergehen wird.

Hanna Caspian siedelt im Zentrum des Romanes den wohl größten Polit-Sex-Skandal des Deutschen Kaiserreiches an. Drumherum entwickeln sich die Protagonisten und ihr weiteres „Fortkommen“  hängt schwer vom Agieren der Fürstenfamilie ab. Diese war am Ende des Buches gar nicht mehr so fürstlich unterwegs. Dahingehend bin ich sehr auf die Fortsetzung gespannt. 

Insgesamt hat mir dieser Auftakt sehr gefallen, vor allem aus der Perspektive der Bediensteten, der wirklich tiefe Blick in ihren unzähligen Arbeiten, die akribisch verrichtet werden mussten, ihre Zweifel an ihrer Gesellschaftsstellung und das zunächst leichte Aufbegehren. Ich empfehle den Roman sehr gerne weiter und vergebe fünf Sterne.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Schloss Liebenberg. Hinter dem hellen Schein. (ISBN: 9783426528495)Elenchen_hs avatar

Rezension zu "Schloss Liebenberg. Hinter dem hellen Schein." von Hanna Caspian

Schloss Liebenberg
Elenchen_hvor 14 Stunden

Schloss Liebenberg, 1906: Die 18-jährige Adelheid kann ihr Glück kaum fassen: Sie darf als Stubenmädchen auf Schloss Liebenberg anfangen. Sie! Die Tochter eines Tagelöhners! Mit ihrem Gehalt kann sich ihre arme Familie endlich ein paar Lebensmittel und Kohlen mehr leisten. Doch ihr Glück währt nicht lange, denn schnell wird sie in ein Geflecht aus Lügen und Intrigen gezogen, das die Dienerschaft beherrscht - und ist einmal mehr den Launen der Herrschaften ausgesetzt. Erst ihre Freundinnenschaft mit der Dienstbotin Hedda macht das Leben auf Schloss Liebenberg etwas erträglicher...


Hanna Caspian liebe und schätze ich seit ihrer Gut-Greifenau-Reihe sehr, deshalb war ich ganz aus dem Häuschen, als ich gesehen habe, dass sie an einer neuen historischen Trilogie schreibt. "Schloss Liebenberg: Hinter dem hellen Schein" ist der Auftaktband einer historischen Buchreihe, die sich ab 1906 auf einem Schloss in Brandenburg abspielt und ihre fiktiven Geschehnisse vor den realen geschichtlichen Ereignissen der Harden-Eulenburg-Affäre ansiedelt. Das Besondere an dieser Reihe ist, dass die Story komplett aus der Sicht der Dienstbot*innen geschildert wird. Hanna Caspian gibt damit Menschen eine Stimme, die in historischen Romanen, Filmen und Serien häufig gar keine oder nur eine Nebenrolle spielen. Ein genialer wie interessanter Ansatz, finde ich!


Die Protagonist*innen sind - wie immer in Hanna Caspians Romanen - sehr nahbar und detailreich gestaltet. Schnell hat man sie ins Herz geschlossen oder hegt große Abneigung gegen sie - kalt lassen wird die Lesenden sicherlich keine der Figuren. Auch der Schauplatz ist mit Schloss Liebenberg wirklich gut gewählt und über die Harden-Eulenburg-Affäre wusste ich persönlich vor diesem Roman nichts - eine weitere Spezialität der Autorin. Sie nimmt sich historischen Ereignissen an, die teilweise fast aus unseren Gedächtnissen verschwunden sind, recherchiert diese wirklich gut und baut sie in eine dramaturgisch ausgefeilte Geschichte ein. Ich möchte jedoch darauf hinweisen, dass es sich bei der oben genannten Affäre um eine Kontroverse um eine Reihe von Gerichtsverfahren wegen homosexuellen Verhaltens und die gegen diese Vorwürfe geführten Verleumdungsklagen handelt - daher werden im Roman homofeindliche Aussagen reproduziert. Die Autorin ordnet diese Aussagen jedoch im Nachwort ein, was mich zu meinem einzigen Kritikpunkt führt: Ich hätte mir dieses Nachwort der Geschichte vorangestellt gewünscht, sodass man mit diesem Kontext in das Buch starten kann und weiß, worauf man sich beim Lesen einlässt.


Mit "Schloss Liebenberg: Hinter dem hellen Schein" gelingt Hanna Caspian wieder einmal ein wirklich gelungener Auftaktband zu einer Trilogie, der neugierig macht und mich sehr gefesselt hat. Von mir gibt es eine Leseempfehlung!

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Schloss Liebenberg. Hinter dem hellen Schein. (ISBN: 9783426528495)DanielaNs avatar

Rezension zu "Schloss Liebenberg. Hinter dem hellen Schein." von Hanna Caspian

Langer Atem nötig für den Blick in den Dienstbotenalltag
DanielaNvor 2 Tagen

Der Auftaktband „Hinter dem hellen Schein“ zu einer neuen Trilogie „Schloss Liebenberg“ von Hanna Caspian ist eines der wenigen Bücher, das ich aufgrund des stimmigen Covers und des dazu passenden Titels gewählt hatte (Ich bin sonst nicht so der „Cover-Typ“). Überdies versprach der Klappentext die Geschichte vom Aufstieg und Fall eines Stubenmädchens samt angedeuteter Liebesgeschichte und politischem Skandal.

Hier mein Fazit:

  • Es gibt, anders als der Klappentext vermuten lässt, mehrere Protagonisten, deren Geschichte hier erzählt wird. Die unterschiedlichen Perspektiven fand ich insofern angenehm, als ich mit manchen Figuren mehr, mit anderen weniger anfangen konnte.
  • Die Zeit wirkt gut recherchiert und man erfährt viele Details aus dem Dienstbotenalltag (wer welche Aufgaben hatte, wer was (nicht) durfte, wie etwas gereinigt wurde und warum, welche Mittel dafür damals zur Verfügung standen …) und zu Politik und Gesellschaft im preußischen Kaiserreich. Vielleicht hat die Autorin sogar etwas zu viel recherchiert, denn die Aufgaben der Dienstboten werden wiederholend in einer Ausführlichkeit geschildert, dass ich es schon wieder langweilig fand. Dennoch: Wer Romane mit Lerneffekt liebt, ist hier richtig.
  • Das Buch ist leicht lesbar und hat einen flüssigen Stil. Mitunter wird ein und dieselbe Information in mehrere Sätze verpackt. Das fand ich etwas nervig, stört aber sicher nicht jede/n.
  • Obwohl die (Haupt-)Figuren durchaus einiges erleben, durch- und mitmachen (insbesondere Intrigen gegen sie und ungerechte Behandlung durch Höhergestellte), fehlte mir der emotionale Bezug zu den Figuren. Ich wurde nie so berührt, dass ich mich dafür interessieren würde, wie es mit ihnen weitergeht. Das werden andere Leser/-innen natürlich ganz anders empfinden. Doch ich hatte den Eindruck, als ginge es nicht zuerst um die Figuren und ihr Schicksal, sondern darum, die gesellschaftlichen Ungerechtigkeiten der damaligen Zeit darzulegen. Die Figuren dienten dabei mehr als Mittel zum Zweck.
  • Auch wenn es der Auftaktband einer Trilogie ist, Figuren erst eingeführt und Fragen aufgeworfen werden müssen, wird die Geduld für meinen Geschmack arg strapaziert. Für mich wurde es erst ab ca. Seite 200 einigermaßen interessant – und so lange hält vielleicht nicht jede Leserin und jeder Leser durch.

 

Alles in allem finde ich, dass das Buch die Erwartungen, die der Klappentext weckt, nicht einlösen kann. Trotzdem findet es sicherlich seine Fans. Aber eben nicht mich.  

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Ob Bücher zum Träumen, Lachen, Entdecken, Inspirieren, Erleben oder Mitfühlen: Frauen haben viele Seiten! Gemeinsam mit Droemer Knaur stellen wir euch unter diesem Motto jeden Monat ein ganz besonderes Buch-Highlight vor.

Im Mittelpunkt der neuen historischen Reihe von Hanna Caspian stehen die Bediensteten von Schloss Liebenberg, die Anfang des 20. Jahrhunderts mit
Intrigen, politischen Skandalen und großen Gefühlen konfrontiert werden.

Frauen haben viele Seiten

Zusammenfinden, Mitfühlen, Lachen, Inspirieren, Erleben, Träumen oder Entdecken: Die Gründe fürs Lesen sind so vielfältig wie wir selbst. Gemeinsam mit Droemer Knaur stellen wir euch die spannendsten Bücher vor und verlosen jeden Monat in einer neuen Aktion eine aktuelle Neuerscheinung von Bestsellerautor*innen oder neu entdeckten Autor*innen.

Nach Gut Greifenau führt uns Bestsellerautorin Hanna Caspian nun auf Schloss Liebenberg: Als die 18-jährige Adelheid als Stubenmädchen auf Schloss Liebenberg anfangen kann, scheinen all ihre Träume wahr zu werden.  Doch ihr Glück dauert nicht lange an, denn es ruft Neider auf den Plan, die das unschuldige Mädchen in eine Falle locken.

Gemeinsam mit Droemer Knaur verlosen wir 50 Exemplare von "Schloss Liebenberg. Hinter dem hellen Schein", dem Auftakt der neuen historischen Reihe von Bestsellerautorin Hanna Caspian.

Wir freuen uns ganz besonders, dass Hanna Caspian unsere Leserunde begleiten und eure Fragen zum Buch beantworten wird.

Bitte beantwortet die folgende Frage, um an der Verlosung teilzunehmen:

Welche Position würdet ihr auf einem Schloss Anfang des 20. Jahrhunderts am liebsten einnehmen?

Wenn ihr noch mehr Buchtipps für jede Stimmungslage entdecken und keine Aktion mehr verpassen wollt, dann besucht gleich unsere "Frauen haben viele Seiten"-Aktionsseite!

1499 BeiträgeVerlosung beendet
eight_butterfliess avatar
Letzter Beitrag von  eight_butterfliesvor 2 Stunden

Adelheid als starke Protagonistin, eine starke Frau in ihrem historischen Kontext, finde ich wirklich toll und fesselnd. Ich komme auch zu dem Schluss, dass die Welt in ihrer damaligen Form gut recherchiert ist, wenngleich die benutzten Vokabeln nicht immer in diese Zeit passen. Am Ende muss ich aber auch sagen, ich finde die Geschichte zu einfach im Sinne einer Vorhersehbarkeit. Sie bildet aber sehr wohl zwischenmenschliche Machenschaften ab, wie sie heute hätten stattfinden können und in der Zeit um 1905-1907 authentisch zusammengestellt wurden. Wer in solche Verstrickungen eintauchen mag, findet hier wirklich einen spannenden Auftakt in die geplante Trilogie.

Erlebe das fulminante Finale der Gut-Greifenau-Saga mit.

Katharina erleidet einen schweren Schicksalsschlag. Plötzlich scheint ihr Traum von einem Leben als Ärztin in weite Ferne gerückt. Auch über Gut Greifenau hängen dunkle Wolken, denn die Weltwirtschaftskrise setzt seinen Bewohnern schwer zu - den Herrschaften wie den Bediensten. Ausgerechnet "die liebe Familie" macht dann alles noch schlimmer.

Downton Abbey in Hinterpommern – Der SECHSTE und LETZTE Teil der großen Familien-Saga 

Die »Familien-Saga Gut Greifenau« ist die perfekte Unterhaltung für alle LeserInnen, die auf spannende, in deutsche Geschichte eingewebte Upstairs-Downstairs-Geschichten stehen, ein Faible für Familiengeheimnisse haben, gerne dramatische Liebesgeschichten lesen und sich für deutsche Geschichte interessieren.

»Gut Greifenau – Sternenwende« ist der sechste und letzte Band der Gut-Greifenau- Familiensaga. Die ersten fünf Bände spielen in den Jahren von 1913 bis 1928. Fünfzehn ereignisreiche, dramatische, spannende Jahre liegen hinter den Bewohnern und Besuchern des pommerschen Gutes. So richtig zur Ruhe gekommen ist in diesen Jahren Niemand. Sowohl für die Herrschaften, als auch für die Dienstboten hat es viele ereignisreiche Entwicklungen, Vorkommnisse, glückliche und weniger glückliche Verbindungen und persönliche Überraschungen alles Art gegeben. Viele schwere Schicksalsschläge, missglückte Liebschaften und harte Zeiten wurden durchlitten. Aber nun, im letzten Band, wird vieles noch mal komplett in Frage gestellt. beziehungen werden auf Links gekrempelt, ander gehen in die Brüche. So vieles passiert.
Konstantin und Rebecca, Katharina, Albert, Wiebke, Bertha – sie alle warten auf euch.

Wer Interesse hat an einer lebhaften Leserunde und Austausch mit anderen und auch eine Rezension auf Lovelybooks (und gerne auch auf anderen Plattformen) schreibt, kann sich gerne für meine Leserunde bewerben. Der Knaur Verlag stellt netterweise 25 Rezensionsexemplare zur Verfügung. Vorab für die Leserunde gibt es nur E-Books. Aber alle, die ausgelost werden, bekommen das Taschenbuch später zur Vervollständigung euerer Sammlung noch zugesandt. 

Also, bewerbt euch, wenn ihr ...

… die Vorgänger-Bände von "Gut Greifenau" gelesen habt. Das ist eine Voraussetzung. Es macht sonst keinen Sinn ... 

…  und ihr gerne historische Familiensagas und Liebesgeschichten lest und ... 

... ihr vom 2.  – 30. Juni 2021 ausreichend Zeit zum Lesen habt und Lust zur aktiven Teilnahme an der Leserunde ... 

... und ihr gerne auf Lovelybooks (und gerne auch noch auf vielen anderen Portalen) eine Rezension schreiben werdet.

Bitte bewerbt euch bis zum 1. Juni 2021, in der Rubrik „Bewerbung“ für eines der 25 Leseexemplare (nur E-Book). Schreibt bitte dabei, welches Format ihr braucht = Kindle oder Epub.  

Die TeilnehmerInnen werden am 1. Juni 2021 bekannt gegeben. 

Versand der E-Books erfolgt per Mail am Mittwoch, den 2. Juni 2021. Alle, die aktiv an der Leserunde teilnehmen, bekommen die Taschenbücher nachgeschickt, sobald sie gedruckt sind.  

Und hier noch die Fragen, die ihr zur Bewerbung beantworten solltet:

  • Nach dem Ende des 5. Bandes – wer hat schlechte Karten, in dem letzten Band von Gut Greifenau noch eine aktive Rolle spielen zu können?
  • Was glaubt, ihr, welche Figur hat noch eine richtig schöne Liebesgeschichte verdient?
  • Wo überall stellt ihr eure Rezensionen ein?

Wie immer werde ich die Leserunde begleiten, eure Diskussion verfolgen und gerne auch Fragen beantworten.

Ihr könnt bei euerer Bewerbung gerne noch dazuschreiben, auf welche Portalen oder eigene Blogs oder Buchhandels-Seite ihr – außer auf Lovelybooks – noch eure Rezensionen einstellt. 

Wenn ihr immer auf dem Laufenden bleiben wollt, dann findet ihr mich auch
auf Facebook: https://www.facebook.com/HannaCaspianAutorin/
oder auf meiner Homepage www.hanna-caspian.de

Ich freue mich seeeeehr über jede Rezension, die zusätzlich zu Lovelybooks auch auf anderen Portalen und bei Online-Buchhandlungen eingestellt wird.

Natürlich sind auch alle eingeladen, bei der Leserunde mitzumachen, die das Buch nicht als Freiexemplar bekommen. Und nun bin ich schon sehr gespannt, wie euch der finale Band gefällt. 

Herzliche Grüße. Ich freu mich auf euch, und bei hoffentlich Vielen auf ein Wiedersehen.  ;-)
Eure Hanna Caspian

745 BeiträgeVerlosung beendet
ann-maries avatar
Letzter Beitrag von  ann-marievor 10 Monaten

Auch von mir an dieser Stelle noch einmal meinen ganz großen Dank für diesen Roman. Gelesen war es ratzifatzi - leider machte mir Beruf und Privatleben einen Strich durch die Rechnung und ich konnte mich in der LR nicht so beteiligen, wie ich es mir vorgenommen hatte.

Dafür entschuldige ich mich und kann nur noch den Link zu meiner Rezi, die noch wortgleich auf anderen Portalen veröffentlicht werden soll, mitteilen:

https://www.lovelybooks.de/autor/Hanna-Caspian/Gut-Greifenau-Sternenwende-2784953254-w/rezension/3766021888/

Leserunde für alle, die die ersten 4 Bände von Gut Greifenau schon kennen. Herbst 1923 - Höhepunkt der Hyperinflation. Das Geld verliert stündlich seinen Wert, Existenzen werden vernichtet, die Menschen sind verzweifelt. Ausgerechnet die Inflation rettet Konstantins Familiengut. Katharina darf endlich Medizin studieren. Auf Albert wartet ein harter Schicksalsschlag.

Downton Abbey in Hinterpommern – Der FÜNFTE Teil der großen Familien-Saga über eine Grafen-Familie zwischen Tradition und wahrer Liebe in den Goldenen Zwanzigern

»Gut Greifenau – Silberstreif« ist der fünfte Band der Gut-Greifenau- Familiensaga voller dramatischer Verwicklungen über die Bewohner eines Gutes in Pommern. Die perfekte Unterhaltung für alle Leser*innen, die auf spannende, in deutsche Geschichte eingewebte,  Upstairs-Downstairs-Geschichten stehen, ein Faible für Familiengeheimnisse haben und gerne auch dramatische Liebesgeschichten lesen. 

Herbst 1923. Deutschland befindet sich auf dem Höhepunkt der Hyperinflation. Das Geld verliert stündlich seinen Wert, Existenzen werden vernichtet, die Menschen sind verzweifelt. Auch an den Bewohnern von Gut Greifenau geht die Wirtschaftskrise nicht spurlos vorbei. Doch dann kommt ausgerechnet die Inflation Konstantin zu Hilfe, und er kann das bedrohte Familiengut retten. Zur weiteren Unterstützung werden Sommergäste aufgenommen, was nicht ohne Folgen für das Leben auf dem Gut bleibt.
 Katharina kann endlich Medizin studieren. Fortan lebt sie in zwei Welten – der ärmsten und der reichsten. Und auch das Gutspersonal taumelt von einer Krise in die andere. Ein besonders harter Schicksalsschlag wartet auf Albert. 

Mit der an die Kaisersturz-Trilogie anschließenden Geschichte nehme ich euch mit in die Weimarer Republik, die erste deutsche Republik – durch die Höhen und Tiefen der chaotischen goldenen Zwanziger. Wenn ihr Lust habt, euch auf eine Geschichte aus Schicksalsschlägen und Geheimnissen, aus Standesdünkel und Intrigen einzulassen, wenn ihr Lust darauf habt, in das chaotische Berlin der zwanziger Jahre zu reisen, und Zeuge von missglückenden Liebesgeschichten zu werden, dann seid ihr hier richtig.

Noch einige Stichworte oder Tags: Weimarer Republik, Zwanziger Jahre, Goldene Zwanziger, Roaring Twenties, Familiensaga, Familiengeheimnis, Liebesgeschichte, ehemaliges Kaiserreich, Pommern, deutsches Downton Abbey.

Wer Interesse hat an einer lebhaften Leserunde und Austausch mit anderen und auch eine Rezension auf Lovelybooks (und gerne auch auf anderen Plattformen) schreibt, kann sich gerne für meine Leserunde bewerben. Der Knaur Verlag stellt netterweise 25 Rezensionsexemplare zur Verfügung. 

Also, bewerbt euch, wenn ihr ...

… Band 1+ 2 + 3 + 4 von "Gut Greifenau" gelesen habt. Das ist eine Voraussetzung. Es macht sonst keinen Sinn ... 

… und ihr gerne historische Familiensagas und Liebesgeschichten lest und ... 

... ihr vom 20. November bis 20. Dezember 2020 ausreichend Zeit zum Lesen habt und Lust zur aktiven Teilnahme an der Leserunde ... Mein ambitionierter Plan ist es, bis Weihnachten durch zu sein.  😉

... und ihr gerne auf Lovelybooks (und gerne auch noch auf vielen anderen Portalen) eine Rezension schreiben werdet.

Bitte bewerbt euch bis zum 15. November 2020, in der Rubrik „Bewerbung“ für eines der 25 Leseexemplare (nur Taschenbuch). 

Die Teilnehmer*innen werden am 16. November 2020 bekannt gegeben. 

Versand der Bücher erfolgt vermutlich ab dem 17. November. 

Und hier noch die Fragen, die ihr zur Bewerbung beantworten solltet:

  • Welches „Pärchen“ sollte unbedingt noch zusammenkommen?
  • Habt ihr die ersten 4 Bände gelesen? 
  • Wo überall stellt ihr eure Rezensionen ein?

Bitte schreibt bei eurer Bewerbung dazuschreiben, auf welche Portalen oder eigenen Blogs oder Buchhandels-Seite ihr – außer auf Lovelybooks – noch eure Rezensionen einstellt. Ich freue mich selbstverständlich über jede Rezension, die auch auf anderen Portalen und bei Online-Buchhandlungen eingestellt wird.

Ich werde natürlich die Leserunde begleiten, eure Diskussion verfolgen und gerne auch Fragen beantworten.

Wenn ihr immer auf dem Laufenden bleiben wollt, dann verbindet euch mit mir auf Facebook: https://www.facebook.com/HannaCaspianAutorin/

Natürlich sind auch alle eingeladen, bei der Leserunde mitzumachen, die das Buch nicht als Freiexemplar bekommen. Und nun bin ich schon sehr gespannt, wie euch der Nachfolgeband gefällt. 

Herzliche Grüße. Ich freu mich auf euch, und bei hoffentlich vielen auf ein Wiedersehen. ;-)
Eure Hanna Caspian

741 BeiträgeVerlosung beendet
lisbethsalander2102s avatar
Letzter Beitrag von  lisbethsalander2102vor 2 Jahren

;-)))

Zusätzliche Informationen

Hanna Caspian wurde am 09. Dezember 1964 in Dinslaken (Deutschland) geboren.

Hanna Caspian im Netz:

Community-Statistik

in 512 Bibliotheken

von 467 Lesern aktuell gelesen

von 33 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks