Hanna Dietz Fußballmütter

(23)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 20 Rezensionen
(17)
(4)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Fußballmütter“ von Hanna Dietz

Von der Bestsellerautorin Hanna Dietz (Männerkrankheiten, Weiberwahnsinn): Nach dem Spiel ist vor der Liebe Mit den anderen Müttern und einem Kaffeebecher am Spielfeldrand stehen und zusehen, wie die Kleinen kicken - so stellt sich Carolin ihr neues Leben als Fußballmutter vor. Also meldet sie ihren Sohn Luis in der F2-Jugend des 1. FC Reschheim an, der Gurkentruppe des Vereins. Aber der Kampf auf dem Rasen ist nichts gegen das, was sich am Rand abspielt: Da wird intrigiert, gemobbt, gepöbelt. Schwer zu ertragen für Carolin, die nach ihrer traumatischen Scheidung nur ihre Ruhe will. Doch da taucht ihr Scheidungsgrund nebst fußballbegeistertem und leider talentiertem Sohn auf, und in Carolin erwacht ein lange vergessenes Gefühl: Kampfgeist. Wäre doch gelacht, wenn Luis' Mannschaft nicht die angeberische Vorzeigemannschaft des Vereins besiegt...

3,5 Sterne - Bissige Unterhaltung

— raven1711
raven1711

Nichts ist so, wie es scheint.

— Leylascrap
Leylascrap

Witziges Seitenliniengeplauder mit einem kräftigen Schuss Ironie

— jutscha
jutscha

unbedingt lesen. Ich habe mich wunderbar unterhalten gefühlt.

— Lesemama
Lesemama

Lustiger und unterhaltsamer Roman über Füßballmütter

— Vampir989
Vampir989

Humorvolle Geschichte mit Höhen und Tiefen.

— Minibutz
Minibutz

Lustig und packend bis zur letzten Seite.

— lisa1997
lisa1997

ich fühlte mich toll unterhalten

— Judiko
Judiko

Lustiges Buch, nicht nur für Fussballmütter

— milchkaffee
milchkaffee

Gutes Buch mit viel Humor nicht nur für Menschen, die Fußball mögen

— LaMensch
LaMensch

Stöbern in Romane

Mr. Peardews Sammlung der verlorenen Dinge

Sehr gefühlvoll, tolle Personen und Geschichten

silvia1981

Bea macht blau

Tolle Protagonistin, wunderschöner Ort, viel Gefühl

silvia1981

Der Gentleman

Spritzige Dialoge, skurrile Figuren, abstruse Wendungen. Kurzum: Extravagante Literatur!

leselea

June

Charmante Geschichte in zwei Zeitebenen

eleisou

Macadam oder Das Mädchen von Nr. 12

Starke Geschichten, tiefgründig, überraschend und teils sehr bildgewaltig.

TheLastUnicorn_

Solange die Hoffnung uns gehört

Ein ganz tolles Buch !!! 6 Sterne !!!

noita

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • 3,5 Sterne - Bissige Unterhaltung

    Fußballmütter
    raven1711

    raven1711

    30. June 2017 um 10:11

    Rezension Hanna Dietz - Fußballmütter Klappentext:Mit den anderen Müttern und einem Kaffeebecher am Spielfeldrand stehen und zusehen, wie die Kleinen kicken - so stellt sich Carolin ihr neues Leben als Fußballmutter vor. Also meldet sie ihren Sohn Luis in der F2-Jugend des 1. FC Reschheim an, der Gurkentruppe des Vereins. Aber der Kampf auf dem Rasen ist nichts gegen das, was sich am Rand abspielt: Da wird intrigiert, gemobbt, gepöbelt. Schwer zu ertragen für Carolin, die nach ihrer traumatischen Scheidung nur ihre Ruhe will. Doch da taucht ihr Scheidungsgrund nebst fußballbegeistertem und leider talentiertem Sohn auf, und in Carolin erwacht ein lange vergessenes Gefühl: Kampfgeist. Wäre doch gelacht, wenn Luis' Mannschaft nicht die angeberische Vorzeigemannschaft des Vereins besiegt...Meinung:So schnell kann es gehen, dass man wieder bei null anfangen muss. Caro ist frisch geschieden und dank ihres skrupellosen Ex-Manns hat sie aus der Scheidung nicht viel bekommen. Keine Alimente, kein geteilter Haushalt und ein geteiltes Sorgerecht für Sohn Luca. Doch Caro will nicht nachtragend sein und als sich Luca wünscht, Fußball zu spielen, kommt Caro diesem Wunsch gerne nach und meldet ihn im örtlichen Fußball-Verein an. Dort gibt es gleich zwei F-Jugenden: Die F1, das Spitzenteam, und die F2, wo der klägliche Rest landet und dem auch Luca zugeteilt wird. Alles halb so wild, denkt sich Caro, schließlich soll es ja um den Spaß gehen. Doch als dann die neue Freundin ihres Ex-Mannes ihren Sohn auch beim Verein anmeldet und diese in die F1 kommt, wird Caros Ehrgeiz geweckt. Wäre doch gelacht, die F2 nicht fit zu bekommen, um es ihrem Ex und der F1 mal so richtig zu zeigen, oder?Caro ist eine Protagonistin, die man auf Anhieb mag. Ein wenig tollpatschig und unbeholfen, nett und eher introvertiert. Aber sie hat Herz und liebt ihren Sohn über alles. Natürlich sind die Figuren in diesem Roman nicht frei von Klischees, denn ohne diese würde das Konzept des Romans nicht funktionieren. Denn gerade diese Klischees sorgen für enorm viel Spaß und Witz im Buch, großartige Dialoge und jede Menge peinliche und absurde Szenen.Der Fremdschäm-Modus ist in diesem Buch recht hoch, denn Caro scheint kein Fettnäpfchen auszulassen und sich immer wieder in Situationen zu bringen, in denen sie sich erklären muss. Über weite Strecken hielt ich es recht gut aus damit, zum letzten Drittel hin wurde es mir aber dann doch etwas zu viel. Caro tat mir richtig leid und das weiterlesen wurde schon fast zur Qual. Aber natürlich lässt die Autorin ihre Heldin nicht im Regen stehen. Sprachlich unterhält dieses Buch super, manche Szene konnte ich einfach nicht für mich behalten und las diese meinem Mann vor, der lachend meinen Vorträgen lauschte und im Kopf schon die Szenen mit Schauspielern besetzte.Die Kapitel haben eine moderate Länge und dank des kurzweiligen Erzählstils liest sich die Geschichte flüssig und eingängig. Caro erzählt ihre Geschichte in der Ich-Perspektive und lässt den Leser so tiefe Einblicke in Ihre Gefühls- und Gedankenwelt nehmen. Fazit:Fußballmütter ist irrwitzig und allzu oft auch erschreckend nah an der Realität. Mit viel Humor und Witz nimmt Hanna Dietz hier die Fußballeltern aufs Korn, die noch ambitionierter als der Nachwuchs an das Thema Fußball heran gehen. Leider waren Caros Eskapaden nicht immer was für meine Nerven und das letzte Drittel des Buchs wurde für mich zur Zerreißprobe.Von mir gibt es 3,5 von 5 Punkten.Vielen Dank an den Rowohlt Verlag für das Rezensionsexemplar.

    Mehr
  • Nicht nur für Fussballfans

    Fußballmütter
    Frauloewenstark

    Frauloewenstark

    23. June 2017 um 19:49

    Inhalt Carolin ist frisch geschieden und versucht mit ihrem Sohn Luis ein neues Leben zu beginnen. Als ihr Sohn den Wunsch äußert Fussball zu spielen, trifft sie aber erstmal auf eine neue Welt – die Welt der Fussballmütter – Überengagiert, pöbelnd und intrigant. Privat geht es weiterhin drunter und drüber und so bringt der junge Nachbar Carolin ganz schön ins Schwitzen. Beruflich tun sich auf einmal ungeplante Möglichkeiten auf und ihre Eltern sorgen auch noch für Turbulenzen.Als dann auch noch die Neue ihres Ex über den Sportplatz stöckelt ist das Chaos perfekt. Aber Carolin gibt sich so einfach nicht geschlagen und als ihr Ex über die Mannschaft des Sohnes lästert, schlägt sie ihm eine Wette vor… So leicht lässt Carolin sich nicht mehr unterkriegen!Meine Meinung Carolin ist anfangs eine schüchterne und verunsicherte Frau, die im Laufe der Story an Selbstbewusstsein und Power gewinnt. Nach der Trennung von ihrem Mann hat sie zum Einen mit der Trennung an sich zu kämpfen, aber auch mit der neuen Lebensituation. Auf lustige und unterhaltsame Weise wird hier der Wandel zur Powerfrau, die sich nicht unterkriegen lässt beschrieben. Das Thema Fussball spielt nicht DIE große Rolle und könnte auch durch jede andere Freizeitaktivität von Kindern ersetzt werden ( man muss also nicht der große Fussballfanatiker sein, um das Buch zu lesen  ) Ich war schon Spielerfrau und Fussballmama und ich kann nur eines sagen..JA! Genau so ist es. Hanna Dietz trifft genau den Nagel auf den Kopf. Überengagierte Eltern, die alles besser wissen und völlig aus den Augen verlieren, dass Fussball auch nur ein Spiel ist, dass zumindest im Kindesalter nur um den Spaß gehen sollte. Aber genauso sind mir zu meiner Tanzzeit auch da Eltern begegnet, die ihre Träume durch ihre Kinder versuchen zu leben – schrecklich! Der Schreibstil ist flüssig und absolut geeignet um in der Sonne abzuschalten. Die Story rund um Carolin ist eine typische Frauengeschichte, zwar oft vorhersehbar aber deshalb nicht weniger unterhaltend. Tiefgründige Dialoge und das litearische Meisterwerk darf man nicht erwarten, aber darum gehts hier auch nicht. Das Buch unterhält, ist witzig, oft zum Kopfschütteln und absolut nachvollziehbar. Es ist keine an den Haaren herbei gezogene Geschichte, sondern eine aus dem Alltag. Für mich vergleichbar mit der Mütermafia und absolut lesenswert, wenn man sich einfach mal berieseln lassen will.

    Mehr
  • Fussballmütter

    Fußballmütter
    Leylascrap

    Leylascrap

    23. June 2017 um 11:02

    Carolin muss ihr Leben neu sortieren. Ihr Mann hat sie für eine andere verlassen, Umzug in eine kleinere Wohnung, die Möbliert ist und nicht gerade nach ihren Geschmack. Das positive ist jedoch, dass ihr Sohn Luis bei ihr geblieben ist. Für Luis macht sie alles möglich, was sie halt erfüllen kann. Da er gerne Fußball spielen möchte meldet sie ihn dort an und wird dazu zur Fußballmutter. Eine ganz neue Welt, die ihr da eröffnet wird. Eine Welt, die nicht so harmlos ist, wie sie scheint. Carolin lernt schnell die unterschiedlichen Formen der Fußballmütter kennen und hat nicht nur mit denen zu kämpfen. Zu dem eröffnet sich wieder die Männerwelt für sie und beruflich ist es auch nicht langweilig. Und als wäre das nicht alles genug muss sie ihren Exmann und dessen Frau ertragen mit ihren Aktionen. Ein ganz tolles Buch. Die Geschichte ist Handfest und wirkt nicht erfunden. Die Charaktere sind Authentisch und es liest sich prima. Es wird nicht langweilig und es gab immer wieder mal was zu schmunzeln. Mir hat vor allem die Carolin gefallen, wie gut sie viele bremsliche Situationen meistert. Einfach ein herzlicher Mensch, den man gern haben muss! Da ich selber Fußballmutter bin, kamen mir viele Situationen bekannt vor und kann nur sagen "Fußballmütter sind nicht so harmlos, wie sie wirken". ;) 

    Mehr
    • 2
  • Tolles Buch

    Fußballmütter
    Sweetpril

    Sweetpril

    19. June 2017 um 14:36

    Der neue Roman von Hanna Dietz, "Fußballmütter", beschäftigt sich mit dem Thema Fußball. Carolin ist die frisch getrennte Mutter des achtjährigen Luis. Nach der Trennung und Scheidung von Konstantin muss sich Carolin mit der neuen Lebenssituation zurechtfinden. Sie richtet für sich und Luis eine neue Wohnung ein und lernt gleich beim Einzug den netten jungen Nachbarn kennen. Luis' größter Wunsch ist es, Fußball im Verein zu spielen. Da Vater Konstantin sich zunächst rar macht und Carolin ihm seinen Herzenswunsch erfüllen will, meldet sie ihn beim FC Reschheim an. Dort lernt sie allerhand Fußballmütter, Kinder und auch einen gut aussehenden Sponsor kennen. Das Buch ist von der ersten Seite an durchweg sehr humorvoll geschrieben. Es ist außerdem sehr flüssig zu lesen, daher habe ich es  in wenigen Tagen durchgelesen. Die Charaktere haben Tiefe, sodass man sich sehr gut in die Persönlichkeiten hineinversetzen kann. Ich habe die ganze Zeit mit Caro mitgefühlt. Sie wird im Laufe der Handlung mit allerlei Problemen aus dem Alltag konfrontiert, was aus meiner Sicht das Buch trotz seiner vielen humorvollen Stellen realistisch macht. Ich hatte viel Spaß beim Lesen und kann daher das Buch nur weiterempfehlen!

    Mehr
  • Witziges Seitenliniengeplauder mit einem kräftigen Schuss Ironie

    Fußballmütter
    jutscha

    jutscha

    16. June 2017 um 19:28

    Carolins Sohn Luis möchte unbedingt Fußball spielen, und da sie frisch geschieden ist, nimmt sie die Sache selbst in die Hand und meldet ihn in der F2-Jugend des FC Reschheim an – der schlechtesten Mannschaft des Vereins. Doch das Seitenliniengeplauder, die Pöbeleien und Streitereien der Eltern und die gegenseitigen Intrigen lassen jedes Spiel blass aussehen. Carolin mag das nicht, und dann taucht auch noch der blonde Scheidungsgrund mit ihrem talentierten Sohn auf dem Platz auf. Doch statt klein beizugeben, erwacht in Carolin der Kampfgeist. Es wäre doch gelacht, wenn aus der Mannschaft nicht doch noch fair spielende Kids mit Siegermotivation gemacht werden könnten. Mein erster Roman der Autorin Hanna Dietz hat mir viel Spaß gemacht und macht Lust auf mehr, obwohl ich keine dieser Fußballmütter bin und mit diesem Sport kaum Berührungspunkte habe. Der Schreibstil ist leicht und flüssig und die Macken der Protagonistin, der Eltern der anderen Kids und der Menschen um Caro herum sind sehr authentisch dargestellt. Ich finde den Roman herrlich geschrieben und absolut witzig. Die Geschichte ist zwar teilweise vorhersehbar, aber das hat meiner Lesefreude absolut keinen Abbruch getan. Sie eignet sich prima zum Abschalten und Amüsieren. Ich kann das Buch ohne wenn und aber empfehlen, obwohl es eigentlich nicht mein bevorzugtes Genre ist und vergebe gute 4 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Leserunde zu "Fußballmütter" von Hanna Dietz

    Fußballmütter
    HannaDietz

    HannaDietz

    Ihr Lieben, welche Freude gleich schon wieder eine Leserunde hier zu starten! Mit der Leserunde zu "Schatz, brennt da grad was an?" vor ein paar Wochen hatte ich Riesenspaß! Da wurde eifrig geplaudert, gelacht und rezensiert. Ich hoffe, das wird bei "Fußballmütter" genauso.In meinem neuen Roman geht es um... Überraschung... Fußballmütter! Genauer gesagt darum: Mit den anderen Müttern und einem Kaffeebecher am Spielfeldrand stehen und zusehen, wie die Kleinen kicken – so stellt sich Carolin ihr neues Leben als Fußballmutter vor. Also meldet sie ihren Sohn Luis in der F2-Jugend des 1. FC Reschheim an, der Gurkentruppe des Vereins. Aber der Kampf auf dem Rasen ist nichts gegen das, was sich am Rand abspielt: Da wird intrigiert, gemobbt, gepöbelt. Schwer zu ertragen für Carolin, die nach ihrer traumatischen Scheidung nur ihre Ruhe will. Doch da taucht ihr Scheidungsgrund nebst fußballbegeistertem und leider talentiertem Sohn auf, und in Carolin erwacht ein lange vergessenes Gefühl: Kampfgeist. Wäre doch gelacht, wenn Luis’ Mannschaft nicht die angeberische Vorzeigemannschaft des Vereins besiegt! Dazu ist Carolin jedes Mittel recht, sogar die Hilfe von Georg, diesem Schnösel, in dessen Gegenwart sie immer so ein Kribbeln in der Magengrube spürt... Bewerbt Euch um ein Exemplar, wenn Ihr das Buch lesen und anschließend rezensieren möchtet - und zwar am liebsten mit einer Anekdote aus der Welt des Fußballs. Das kann ein eigenes Erlebnis von der Seitenlinie sein oder auch eine Beobachtung aus der Familie, wenn Fußball läuft... (wo bei uns zu Hause übrigens jede Kommunikation untereinander abgebrochen und nur noch der Fernseher angeschrien wird ;)Ich freue mich auf Euch!Liebe GrüßeHanna

    Mehr
    • 233
  • Herrlich Ehrlich

    Fußballmütter
    Lesemama

    Lesemama

    11. June 2017 um 19:01

    Bewertet mit 5 Sternen Zum Inhalt:Carolin ist frisch geschieden und lebt nun mit ihrem Sohn Luis in einer eigenen Wohnung. Damit der Junge besser mit der Scheidung zurechtkommt, meldet sie ihn beim Fußball an. Dort angekommen, wird sie von einigen hochnäsigen Frauen gleich mal in die F2 geschickt, der "Gurkentruppe".Als sie auf dem Platz der Neuen Frau ihres Ex begegnet, deren Sohn natürlich in der prestigeträchtigen F1 spielt und ein Turnier ansteht, beschließt Caro den Cup für ihre Mannschaft zu holen... Meine Meinung:Das Cover erinnert auf den ersten Blick vielleicht an ein Sachbuch, passt aber perfekt zum Inhalt. Der Roman hat eine wunderbar zu lesenden Schreibstil, der Humor von Hanna Dietz ist genial. Ich habe sehr viel gelacht, aber das Buch hat nicht nur heitere Seiten, es regte auch zum Nachdenken an. Kurzum, es ist wie aus dem Leben gegriffen.Die Situationen auf und neben dem Fußballplatz waren mir aus unserer kurzen Fußvallmutterkarriere sehr bekannt. Fazit:Ein witziger, kurzweiliger Roman über die Tücken des Lebens als Fußvallmutter, geschiedene Frau und berufstätige Mutter. Einfach nur herrlich ehrlich und unbedingt lesens- und empfehlenswert.

    Mehr
  • Für alle Fußballmütter und solche die es werden wollen

    Fußballmütter
    Simi159

    Simi159

    10. June 2017 um 13:09

    Hanna Dietz hat ein Händchen für lustige wie ebenso reale Geschichten.  Diesmal geht es um Carolin, die frisch geschieden ist. Von ihrem Mann trennte sie sich, nachdem sie ihn mit einer jüngeren Frau im flagranti erwischte. Nun ist fast alles neu, neue Wohnung, neuer Job und neues Leben. Der größte Wunsch ihres Sohnes, Luis, ist es endlich Fußball im Verein zu spielen. Und so meldet Carolin ihn im FC-Reschheim an. Dort landet er in der „Gurken“-Truppe, einer chaotischen Mannschaft, die als F2 Jugend eine Niederlage nach der der anderen kassiert. In der direkten Konkurrenzmannschaft, F1, ist ausgerechnet der Sohn von Carolins-Scheidungsgrund.Ein Grund mehr für Carolin aus der F2 ein Gewinnerteam zu machen und den jährlich stattfindenden ….Cup zu gewinnen. Fazit: Fußballmütter kennt jede Mama, egal ob der eigene Nachwuchs kickt oder einer anderen Teamsportart nachgeht. Da gibt es die übereifrigen, die schreienden und die Helikoptermamas. Hanna Dietz fängt genau das ein, und mit spitzer Feder, wie auch einer großen Portion Humor, führt sie dem Leser ihr teilweise übertriebenes Verhalten vor. Das macht beim Lesen Spass, ohne dass es klamaukig wird.Eher ist es eine feine Ironie, die die Autorin in die Geschichte um Carolin hineinbringt. Diese ist eher eine Mama von der entspannten Sorte, was heißt, dass sie zwar alles für ihren Sohn Luis tut, aber dabei einfach ein ganz normales Maß hat uns nicht zur Übermutter wird.Carolin ist sympathisch, authentisch, lebensnah und in einigen Bereichen etwas chaotisch, was sie einem beim Lesen noch mehr ins Herz schließen läßt. Auch die anderen Charaktere sind gut beschrieben und wirken authentisch. Der Schreibstil ist locker, leicht-flott lesbar fliegen die Seiten vorbei, das man manches erahnt, oder vielleicht schon mal so oder so ähnlich Gelens  hat, verzeiht man gern. „Fußballmütter“ ist ein unterhaltsamer Roman für zwischendurch, egal ob man selbst eine ist oder nicht. Von mir gibt es 5 STERNE.

    Mehr
  • Lustiger und unterhaltsamer Roman über Fußballmütter

    Fußballmütter
    Vampir989

    Vampir989

    07. June 2017 um 19:40

    Klapptext:Mit den anderen Müttern und einem Kaffeebecher am Spielfeldrand stehen und zusehen, wie die Kleinen kicken - so stellt sich Carolin ihr neues Leben als Fußballmutter vor. Also meldet sie ihren Sohn Luis in der F2-Jugend des 1. FC Reschheim an, der Gurkentruppe des Vereins. Aber der Kampf auf dem Rasen ist nichts gegen das, was sich am Rand abspielt: Da wird intrigiert, gemobbt, gepöbelt. Schwer zu ertragen für Carolin, die nach ihrer traumatischen Scheidung nur ihre Ruhe will. Doch da taucht ihr Scheidungsgrund nebst fußballbegeistertem und leider talentiertem Sohn auf, und in Carolin erwacht ein lange vergessenes Gefühl: Kampfgeist. Wäre doch gelacht, wenn Luis' Mannschaft nicht die angeberische Vorzeigemannschaft des Vereins besiegt...Und wieder hat Hanna Dietz eine tolle und sehr unterhaltsame Geschichte geschrieben.Der Schreibstil ist leicht,spritzig und locker.Man kommt mit dem Lesen sehr gut voran.Die Seiten fliegen nur so dahin.Einmal angefangen mit Lesen möchte man gar nicht mehr aufhören.In dieser Geschichte begleiten wir Carolin und einige andere Füßballmütter bei ihren Alltagsproblemen,bekommen Einblicke in ihre Gefühlswelten und erleben auch Romantik und Liebe mit.Durch die sehr lustige,witzige und angenehme Erzählweise wurde ich förmlich in die Geschichte hinein gezogen.Die Protoganisten wurden sehr gut beschrieben und ich konnte Sie mir bildlich gut vorstellen.Besonders Carolin fand ich sehr sympatisch und habe Sie gleich in mein Herz geschlossen.Aber auch die anderen Charaktere haben mich überzeugt.Viele Szenen wurden sehr detailliert dargestellt und so war ich teilweise direkt im Geschehen dabei.Ich habe mitgefiebert,mitgefühlt und mitgelitten.Da ich selbst Fussballmutter bin,wurde ich förmlich in die Geschichte hinein gezogen und ich hatte das Gefühl alles selbst mit zu erleben.Mit sehr viel Humor berichtet uns Hanna Dietz von übereifrigen Fußballmüttern.Die ganze Geschichte ist sehr lustig und witzig geschrieben.Ich habe mich köstlich amüsiert und geschmunzelt.Die Autorin versteht es auch gewisse Botschaften in die Handlung einzubauen.Da geht es um Freundschaft,Zusammenhalt,Vertrauen und Teamfähigkeit.Dies ist Ihr hervorragend gelungen.Die Handlung bleibt bis zum Ende sehr interessant und unterhaltsam.Dadurch kommt nie Langeweile auf.Das Cover finde ich auch sehr schön gewählt.Es ist passend zum Buchtitel und der Geschichte.Ich hatte viele unterhaltsame und lustige Lesemomente mit dieser Lektüre.Dieses Buch ist für alle Fußballmütter sehr lesenswert.Aber auch alle anderen Leser werden Ihre Freude daran haben.

    Mehr
  • Humorvoller Kick

    Fußballmütter
    Minibutz

    Minibutz

    07. June 2017 um 11:02

    Nachdem Carolin ihren Mann Konstantin inflagranti mit einer anderen Frau erwischt, wagt sie nun als geschiedene Frau mit ihrem Sohn Luis einen Neustart. Trotz neuem Leben, neuer Wohnung und neuer Umgebung tritt die noch nicht allzu selbstbewusste Caro in fast jedes Fettnäpfchen, was sie jedoch für mich persönlich sehr real und sympathisch wirken lässt. Luis tritt dem FC Reschheim bei, und das Spiel auf und um den Fussballplatz kann beginnen, wenn auch nicht immer auf die feinste Art und Weise. Carolin kommt in brenzlige Situationen, die sie jedoch nach und nach stärker und selbstbewusster wirken lassen, indem sie diese Situationen clever meistert, ob beruflich, beziehungstechnisch oder auf dem Fussballplatz.   Die Autorin Hanna Dietz hat einen dermaßen humorvollen Schreibstil, der mich jetzt noch schmunzeln lässt. Detailreiche Beschreibungen lassen einen in die Welt von Carolin eintauchen, und die Charaktere bildlich vor den Augen erscheinen. Einfach fabelhaft!    

    Mehr
  • Einfach empfehlenswert. Lustig leichte Lektüre

    Fußballmütter
    lisa1997

    lisa1997

    06. June 2017 um 18:02

    Dieses Buch ist für alle Fans von Hanna Dietz, allen die eine Begeisterung für den Sport Fußball aufbringen können und für alle, die eine unterhaltsame Geschichte suchen.Nach einer Geschichte über die Vernarrtheit des Mannes beim Grillen, kommt jetzt Hanna Dietz mit dem Thema Fußball um die Ecke. Eine total andere Richtung. Mir gefällt grundsätzlich, dass die Autorin sehr viel auf das Thema Verein beziehungsweise Zusammenhalt in einem Verein eingeht. Als Vereinsmitglied weiß ich natürlich, wie schwer es ist, dass alle an einem Strang ziehen. Dies hat die Autorin sehr gut beschrieben. Gefällt mir. Aber auch die verzweckte Beziehung zwischen Carolin und Konstantin ist für mich sehr unterhaltsam. Diese Gegensätze zwischen den beiden ließ mich echt oft fragen, wie diese es geschafft haben überhaupt zu heiraten. Genau diese Unterschiedlichkeit macht in diesem Fall wieder die lustigen Konversationen aus. Im speziellen heißt das, dass mir der Schreibstil wieder gut gefallen hat. Interessante Geschichte herauszufinden, wie aus einer mittelmäßigen Fußballtruppe ein gewinnendes Team wird. Die Gespräche der Protagonisten sind wieder unterhaltsam formuliert und man hat einfach Spaß dran dieses Buch zu lesen. Wenn ich aber ihr letztes Buch, welches ich auch rezensiert habe, mit diesem vergleiche, muss ich leider sagen, dass mir „Schatz, brennt da grad was an?“ um eine Spur besser gefallen hat. Da sind die Dialoge und auch die Beschreibungen um ein Haar komischer und einfach nur zu lachen.  Dieses Buch ist deswegen nicht schlechter, aber der Funke ist hier leider nicht ganz übergesprungen.Ich denke auch, dass Hanna Dietz eher eine Geschichte geschaffen hat, die jetzt nicht zu sehr auf Comedy ausgerichtet ist. Hier bin ich überzeugt, dass die Autorin auf unterhaltsame Weise das Thema Freundschaft, Teamfähigkeit und Zusammenhalt in einem Verein ansprechen will. Meiner Meinung hat sie das wirklich gut geschafft.Zum Schluss muss ich noch betonen, dass ich dieses Buch wirklich gern gelesen habe. Es mag zwar arg klingen, wenn ich sage, dass es nicht so lustig war wie das Vorgängerbuch, aber es ist auf seine Art und Weise wieder Einzigartig.

    Mehr
  • Fußballmütter

    Fußballmütter
    Judiko

    Judiko

    06. June 2017 um 14:27

    Im Kinder- und Jugendfußball gibt es eine Gefahr: Eltern! (Bild am Sonntag, 14.12.2014) Ich wollte diese Geschichte lesen, weil ich selbst Mutter bin, allerdings sind meine beiden Töchter inzwischen erwachsen. Eine davon hat Handball gespielt und ich fühlte mich, als ich den Klappentext dieses Buches gelesen hatte, sofort an die Zeit erinnert, als ich selbst noch Handballmutti war. Es geht um Carolin, frisch geschieden. Die sich von ihrem Ex ziemlich über den Tisch hat ziehen lassen und die jetzt mit ihrem Sohn Luis eine kleine, möblierte Wohnung bezogen hat. Zumindest aber ist Luis ihr geblieben. Auch wenn das gemeinsame Sorgerecht besteht, kümmert ihr Ex sich herzlich wenig. Hält sich nicht an die vereinbarte, gemeinsame Zeit, mit seinem Sohn, weil er nur noch Augen, für seine Neue mit Sohn hat und arbeitstechnisch anscheinend auch sehr engagiert ist. So kommt es eines Tages, dass Luis den Wunsch äußert, Fußball zu spielen. In dem ansässigem Fußballverein gibt es, in seinem Jahrgang, die F1 und die F2. Da Luis Anfänger ist, kommt er in die F2, was wirklich ein Chaoshaufen ist. Völlig schonungslos wird Carolin in das Amt einer Fußballmutter eingeweiht und was noch schlimmer ist, in der F1 spielt auch noch der Sohn, ihrer Nachfolgerin. Ärger vorprogrammiert! Wer glaubt, dass das allein die Geschichte ist, hat weit gefehlt. Hier passieren noch so viele lustige und komische Dinge, dass ich häufig lachen musste. Hanna Dietz hat dabei einen tollen Schreibstil, der flüssiges und schnelles Lesen ermöglicht. Ich fühlte mich sehr gut unterhalten. Ein Scheidungs- und Liebesbuch der besonderen Art, mit jeder Menge Spaß, wobei es scheinbar oft, beim Kinderfußball, unter den Eltern, so abläuft. - Leider! Die Kapitel beginnen immer mit originalen Zeitungsberichten,  ähnlich, wie ich sie oben auch als Überschrift gewählt habe. Werden die Eltern denn nie erwachsen? J Das Ende hat mir am allerbesten gefallen, ich war tatsächlich so aufgeregt, wie bei einer Weltmeisterschaft, die ich im Fernsehen verfolge. Ganz brav habe ich aber nicht dazwischen gerufen. ;-) Vielen Dank an Hanna Dietz, für diese lustige Geschichte und Vielen Dank auch an den Rowohlt Verlag, für das zur Verfügung gestellte Leseexemplar.

    Mehr
  • Kurzweiliger Lesespaß

    Fußballmütter
    sapadi

    sapadi

    03. June 2017 um 16:09

    Caro hat sich erst von ihrem Mann getrennt und zieht nach einem Zwischenstopp bei ihren Eltern nun in ihre eigene Wohnung. Dort beginnt sie ihr eigenes Leben mit ihrem Sohn und das ist am Anfang recht turbulent, was mit der Anmeldung in einem Fußballverein nicht leichter wird. Nach dem gelungenen und lustigen Cover war die Richtung, die der Roman einschlagen wird vorbestimmt, denn die Handlung ist humorvoll mit verschiedenen Richtungen und vielen überraschenden Wendungen. Der Schreibstil ist gespickt mit viel Humor und einem Schuss Gesellschaftskritik und so recht unterhaltsam. Er ist locker und luftigen geschrieben, so dass das Lesen einfach Spaß macht und das Buch schnell gelesen ist. Es werden viele Themengebiete und Probleme angeschnitten, jedoch nie so in die Tiefe gehend, dass es die kurzweilige Unterhaltung stören würde. Viele der Darstellungen sind realistisch, werden allerdings immer wieder entschärft. Jedes Kapitel wird mit einem kleinen Artikel oder Leitspruch aus dem Fußball eingeleitet, der manchmal mehr als erschreckend ist, da könnte man tatsächlich glauben, dass es bei einem Fußballspiel der F-Jugend wirklich um Leben und Tod geht. Die Protagonistin Caro ist sehr schön mit Licht und Schatten dargestellt. Dagegen sind die weiteren Protagonisten recht eindimensional und entweder Schwarz oder Weiß. Hier hätte mir ein wenig mehr Differenzierung gefallen, dennoch passt es zum Buch. Fazit: Ein unterhaltsames Buch das Spaß macht und einige kritische Themen anschneidet. Das Buch ist zwar nicht ohne Schwächen, aber die Mischung aus Humor und kritischen Themen ist durchaus gelungen und dafür fünf Sterne.

    Mehr
  • lustiges Lesevergnügen

    Fußballmütter
    milchkaffee

    milchkaffee

    03. June 2017 um 09:24

    Dies ist mein erstes Buch der Autorin. Es hat mich wunderbar unterhalten und ich musste sehr oft lachen. Eine frisch getrennte Mutter muss ihr Leben mit einem 8 jährigen Sohn neu ordnen. klar, dass da eine Mitgliedschaft im Fußballverein nicht fehlen darf... Hier geht es aber nicht nur um das spielen um Kinder, sondern auch um ehrgeizige Mütter, unterschiedliche Ansichten und vieles mehr... Besonders schlimm, wenn die neue Frau des Ex Mannes ebenfalls mit ihrem Sohn im Verein ist...Lustig geschrieben, ich hab es in einem rutsch durchgelesen, und bin froh, dass meine Tochter nicht Fußball spielt...

    Mehr
  • Ein Fussballbuch zum kichern lachen und amüsieren =)

    Fußballmütter
    Darkwonderland

    Darkwonderland

    30. May 2017 um 14:44

    Daumen Doppel hoch für dieses tolle neue Buch der Autorin Hanna Dietz...auch für alle die es nicht so mit Fußball haben =) Ein Buch wie es im Realen Leben nicht anders sein kann. In diesem Roman geht es um die allein erziehende Mutter Caro. Sie hat ihren Mann verlassen als sie ihn dabei erwischte wie er fremd ging. Sie lässt alle ihre Möbel zurück und zieht in eine fertig möblierte Wohnung zur Miete ein.  Und stellt schon fest das diese Wohnung ihrem Ex nicht gefallen würde, all diese Gedanken schießen Caro durch den Kopf. Während sie das Komische Regal in den Keller wuchten will....aber da passiert es das Regal macht sich selbstständig und fällt ihrem neuen Nachbarn Yannik vor die Füße. Und dieser ist recht gut aussehend......Dazu kommt noch das ihr Ex Konstantin ihren gemeinsamen Sohn Louis immer mehr vergisst oder die Treffen absagt. Das muss sich ändern beschließt Caro wenn Kornsatin nicht will dann muss sie eben ran. Das heißt Fußball spielen mit Louis und zum Probetraining im Örtlichen Fußballverein gehen...und ab da nimmt Carolins Leben eine neue Gestalt an....sei es die Probleme bei ihren Eltern, die Probleme mit dem Trainer im Verein oder die Probleme mit ihrem EX Konstantin und seiner neuen Freundin die bald auch heiraten wollen..all diese Dinge bekommt Caro in den Griff denn sie hat jetzt eine neue wichtige Seite an sich entdeckt...das Selbstbewusstsein...und dieses setzt sie jetzt ein. Das Buch ist einfach super. Es lässt sich leicht lesen und geht runter wie Wasser. Schade das es so kurz war..es hätte länger sein können. Die Schreibweise ist locker frech und leicht =) so muss ein Buch mit Humor sein. Es lohnt sich gelesen zu werden. Ich kann es nur Empfehlen.

    Mehr
  • weitere