Neuer Beitrag

Societaets-Verlag

vor 6 Monaten

Alle Bewerbungen

Liebe Leser,

endlich erscheint der lang ersehnte dritte Fall von Kommissarin Edith Tannhäuser, in dem sich alles um den Frankfurter Flughafen dreht. Wir würden uns sehr freuen, wenn ihr euch zahlreich zur Leserunde anmeldet und den Krimi mit uns lest und besprecht!

Bewerbung bis 11.06.2017
Versand der Bücher bis 20.06.2017
Ende der Leserunde am 20.07.2017

Hier der Inhalt in Kürze:

Jack arbeitet am Airport und ist tief in den internationalen Drogenhandel verstrickt. Doch sein verzweifelter Versuch aus dem Geschäft auszusteigen, läuft völlig aus dem Ruder.  Als ein heftiges Gewitter den Flughafen lahmlegt und die Zollbeamten in der Ankunftshalle auf eine Leiche stoßen, beginnt Kommissarin Tannhäuser zu ermitteln.

Autor: Hanna Hartmann
Buch: Totengräbers Tochter

Ivonne_Gerhard

vor 6 Monaten

Alle Bewerbungen

Ich kenn die Kommissarin noch nicht ;-) aber freu mich immer neue Reihen kennen lernen zu dürfen :-) es hört sich schon wahnsinnig spannend an ;-)
Das Cover ist auch sehr interessant und ungewöhnlich für mich ;-)

Gerne würde ich mich noch für ein Exemplar bewerben ;-)

Langeweile

vor 6 Monaten

Alle Bewerbungen

Wieder eine neue Kommissarin, die ich unbedingt kennenlernen möchte, ich bewerbe mich für ein Printexemplar.

Beiträge danach
110 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

kleinemaus2013

vor 5 Monaten

3. Leseabschnitt (Kapitel 21-30)
Beitrag einblenden

Warum nur hat Jack das Handy mitgenommen. Damit kann er doch ganz leicht gefunden werden.
David ist keiner dem ich vertrauen würde. Durch seine Alkoholsucht ist er unberechenbar

Alentschik

vor 5 Monaten

3. Leseabschnitt (Kapitel 21-30)

Auch im dritten Abschnitt geht es spannend weiter!
David ist jetzt auf dem Spielfeld aufgetaucht und dazu noch jemand von der „Organisation“, das wird jetzt richtig spannen, was sie vorhaben!
Es ist für mich auch nur schwer nachzuvollziehen wieso Jack mit David mitfahren wollte, aber ja Stresssituationen können nicht rationale Entscheidungen nach sich ziehen.
Jack sagt zwar er will zur Polizei, aber ich denke nicht, dass er das durchzieht, er hat zu viel Angst denke ich..

Edith weiss jetzt wer der Tote ist, bin jetzt gespannt was noch die Überwachungsbänder hergeben! Es müsste ja auch welche im Hotel geben!

Gertrud ist voll in Ihrem Charakter und versucht aus Ihrer Begegnung mit Jack Aufmerksamkeit von allen Seiten zu gewinnen. Ihr Mann tut mir übrigens wirklich leid..

kleinemaus2013

vor 5 Monaten

4. Leseabschnitt (Kapitel 31-40)
Beitrag einblenden

Ich finde das Buch momentan auch nicht grade spannend. Jens mit seinen Drohnen und Annäherungsversuchen ist nervig.
Gertrud ist auch nicht grade jemand mit dem ich gerne befreundet wäre

kleinemaus2013

vor 5 Monaten

5. Leseabschnitt (Kapitel 41-50)
Beitrag einblenden

Zwar war wenigstens noch bisschen Spannung im letzten Teil aber aus dem letzten Kapitel werden ich nicht schlau. Das passt irgendwie nicht mehr darein.

Alentschik

vor 5 Monaten

4. Leseabschnitt (Kapitel 31-40)

Ich muss meinen Mitlesern hier recht geben! Die Handlung nervt mich mittlerweile!
Dem Kapitel von der Vorbesprechung zur Pressekonferenz konnte ich überhaupt nicht folgen!
Die Ganze private Sache mit Edith und Jens ist ziemlich daneben. Wenn sich eine Kommissarin dadurch vom Fall ablenken lässt und noch dazu vom Tatort mit diesem Typen verschwindet, dann ist es doch wirklich nicht normal!

Ediths ständige Kopfschmerzen! Was will man dem Leser damit sagen?
Ich finde das macht Edith so träge und langweilig.

Interessant ist jetzt natürlich, dass Gertrud Jacks Name wieder eingefallen ist.. Bin gespannt was der Reporter damit machen wird…

Alentschik

vor 5 Monaten

5. Leseabschnitt (Kapitel 41-50)

Also, das Ende lässt mich mit einem: „Was sollte das jetzt?“ zurück…
Zum einen hätte ich mir einen Showdown am Flughafen gewünscht… zum anderen ging mir die ganze Auflösung zu schnell… Das Ende war einfach so abrupt und irgendwie ohne Spannung..
Es war vorherzusehen, dass Jack wohl schlechte Karten hat.. Aber wozu die Edith ins Koma bringen, das hat für mich kein Sinn ergeben.
Die Geschichte mit der „Organisation“ hat man hier für den Spannungsbogen überhaupt nicht benutzt leider..
Die Begegnung mit der Freundin von Rena fand ich für die ganze Handlung total sinnlos..
Wirklich schade an der Stelle. Der Anfang war ja sehr gut! Das hätte durchaus Potential gehabt..

Alentschik

vor 5 Monaten

5. Leseabschnitt (Kapitel 41-50)

Hallo Zusammen,

anbei nun auch meine Rezension. Vielen Dank für die Leserunde und für das Buchexemplar!

https://www.lovelybooks.de/autor/Hanna-Hartmann/Totengr%C3%A4bers-Tochter-1237520363-w/rezension/1470825208/

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks