Hanna Jameson

 3.1 Sterne bei 38 Bewertungen
Autorin von Kalter Schmerz, Kalter Schmerz und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Hanna Jameson

Hanna JamesonKalter Schmerz
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Kalter Schmerz
Kalter Schmerz
 (32)
Erschienen am 17.02.2013
Hanna JamesonKalter Schmerz: Roman (suhrkamp taschenbuch)
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Kalter Schmerz: Roman (suhrkamp taschenbuch)
Hanna JamesonKalter Schmerz
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Kalter Schmerz
Kalter Schmerz
 (4)
Erschienen am 01.03.2013
Hanna JamesonSomething You Are
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Something You Are
Something You Are
 (0)
Erschienen am 01.06.2013
Hanna JamesonGirl Seven
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Girl Seven
Girl Seven
 (0)
Erschienen am 06.11.2014

Neue Rezensionen zu Hanna Jameson

Neu
ninchenpinchens avatar

Rezension zu "Kalter Schmerz" von Hanna Jameson

Nur kaputte Protagonisten in Londons Untergrund
ninchenpinchenvor 8 Monaten

Hanna Jameson: „Kalter Schmerz“ – Erstellungsdatum 09.02.2018


„Kalter Schmerz“ habe ich als Hörbuch gehört, gelesen von David Nathan. Der Sprecher, David Nathan, gehört sicher unbestritten zu den besten Sprechern, die wir im hochdeutschen Raum haben. Nicht umsonst leiht er Johnny Depp, Christian Bale u. a. seine Stimme. David Nathan allein hätte natürlich fünf Sterne verdient, so genial spricht, bzw. liest er die einzelnen Rollen.

Kurz zum Inhalt: Ein Mädchen in London ist verschwunden, die 16-jährige Emma, Tochter des Waffendealers Pat. Nun soll Nic Caruana, Detektiv und Profikiller herausfinden, wo Emma ist und ob sie überhaupt noch lebt. Bei der Suche nach Emma verfällt er Emmas Mutter Clare.

Dieser Krimi ist die reinste Minuslektüre, denn es wird gemordet, gefoltert, hintergangen, dass es nur so kracht. Schwierig für mich nachzuvollziehen war, warum Nic, der Abgebrühte, der kaputten Clare so verfällt, dass er alle gebotene Vorsicht außer Acht lässt. Man denkt doch, so eine Frau wie Clare, die so verstört und vermurkst ist, der würde sich niemand mehr freiwillig nähern. Um solche Leute macht man doch privat einen riesengroßen Bogen, der größer nicht sein könnte. Im Grunde sind alle Protagonisten mehr oder weniger kaputt, nur Nic und sein WG-Genosse Mark haben sich noch einen kleinen Schlupfwinkel der Hoffnung bewahrt.

 

Fazit: Nicht so ganz meins, obwohl spannend. Und ich mag auch nicht glauben, dass der gut geschriebene Text von einer 22-Jährigen stammt.

Kommentieren0
18
Teilen
KiraMinttus avatar

Rezension zu "Kalter Schmerz" von Hanna Jameson

Kalter Schmerz
KiraMinttuvor 2 Jahren

Nic Caruana findet Menschen, und er verliert sie auch, falls nötig.
Als er von Pat Dyer, dem Waffenhändler, den Auftrag erhält, dessen sechzehnjährige Tochter Emma aufzuspüren, kann er nicht ahnen, dass ihn dieser Fall emotional in einen Strudel hineinreißen wird, aus dem so leicht kein Entrinnen ist. Nicht nur findet er Emma tot, er steht auch gezwungenermaßen Emmas Mutter Clare bei der Identifizierung der Leiche ihrer Tochter bei, und deren Zusammenbruch löst etwas in Nic aus, was er lieber weiterhin vergraben gewusst hätte. Und es ist dabei nicht von Vorteil, dass Dyer ihn auf Emmas Mörder ansetzt...

Extrem spannender und teilweise sehr harter Thriller, ich habe ihn in wenigen Stunden durchgeackert.
Man sollte aushalten können, dass kaltblütige Killer und Menschen, denen das Quälen anderer Genuss bereitet, im Vergleich zu anderem Abschaum (oder auch nur nölendem Fußvolk) irgendwie auf der Seite der Guten und Unterstützenswerten stehen. Wenn eine Welt aber so aufgebaut ist, dass ihre Bewohner allesamt verachtenswert scheinen, dann kann sogar jemand, der anderen Leuten quasi im Vorbeigehen das Ohrläppchen abschneidet, seltsamerweise doch eine recht sympathische Person sein.

Kommentieren0
3
Teilen
NicolePs avatar

Rezension zu "Kalter Schmerz" von Hanna Jameson

Kalter Schmerz
NicolePvor 2 Jahren

Nic Caruana ist ein Killer. Seine Auftraggeber sind zwielichtige Personen. Eines Tages erhält er den Auftrag, die 16-jährige Tochter eines Waffenhändlers aufzuspüren. Diese ist verschwunden und wird kurz darauf tot aufgefunden. Ihre Eltern Pat und Claire geben Nic den Auftrag, den Mörder ihrer Tochter zu finden. Nic ist zudem fasziniert von dem Model Claire. Ein kaltes Wesen mit dunklen Seiten.

Um es kurz zu machen: Ich habe mich gezwungen, dieses Buch zu Ende zu lesen. Die Geschichte zieht sich wie Kaugummi und schweift immer wieder ab. Der Klappentext versprach einen guten Thriller, doch dieses Versprechen konnte die Geschichte nicht halten.

Hauptthema ist nicht die Suche nach dem Mörder der Tochter, sondern die spezielle Beziehung von Claire und Nic. Die kalte Seite, die Nic zum Killer macht, verwandelt sich im Zusammensein mit Claire in ein heißes Feuer. Und Feuer kann auch zerstören. Wären da nicht die Einblicke in Nics Vergangenheit und in seine Familie, das Buch hätte nur einen Stern erhalten.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Hanna Jameson wurde am 21. März 1990 in Großbritannien geboren.

Hanna Jameson im Netz:

Community-Statistik

in 55 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks