Hanna Julian KEMET - Der Fluch 1

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(1)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „KEMET - Der Fluch 1“ von Hanna Julian

- Gay Mystery - Als David einen Horrorladen eröffnet, erfüllt er sich damit einen großen Traum. Endlich kann er sich, neben den üblichen Horrorartikeln, ausgiebig mit seinem Hang zum Mystischen beschäftigen. Seiner ohnehin schon angeschlagenen Beziehung mit Linus bekommt seine neue Betätigung allerdings weniger gut. Nachdem David von einem Kontaktmann einige okkulte Gegenstände erworben hat, geschehen seltsame Dinge. Was anfangs noch wie eigenartige Zufälle aussieht, wird schließlich zur lebensbedrohenden Gefahr – denn ein uralter ägyptischer Fluch hat die Zeiten überdauert, um grausame Rache zu üben.

Alte Flüche und Gay-Mystery

— Charlea
Charlea

Man sollte sich als Hetero nicht davon abschrecken lassen, dass die Geschichte in der Rubrik "Gay Story" zu finden ist.

— Lesewunder
Lesewunder

Spannender Auftakt!

— xxnickimausxx
xxnickimausxx
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Alte Flüche und Gay-Mystery

    KEMET - Der Fluch 1
    Charlea

    Charlea

    28. June 2017 um 17:16

    Cover / Artwork / Aufbau des Romans Das Cover finde ich ganz in Ordnung, wobei ich glaube ich versucht hätte, das mystische Element noch mehr in den Vordergrund zu bringen. So sieht es eher aus wie eine Liebesschnulze - die ich auch zwar auch gelesen hätte, aber das Buch ist schon deutlich spannender als eine bloße Liebesschnulze. Der Aufbau des Kurzromans hat mir wirklich sehr gut gefallen und der Spannungsbogen wird inkl. Cliffhanger am Ende sehr schön gespannt, so dass man Lust auf den nächsten Teil bekommt.   Inhalt David hatte ein wenig Geld geerbt und so entschließt er sich, entgegen der Ratschläge seines Freundes Linus, einen kleinen Laden zu eröffnen, der auf okkultes und Horror aller Art spezialisiert ist. Schneller als er es selbst erwartet hat, geraten er und Linus jedoch selbst mitten in eine Horrorgeschichte und der Verdacht, dass die okkulten Gegenstände in Davids Laden nicht ganz unschuldig daran sind, liegt sofort auf der Hand.   Fazit Ich habe das kurze Buch in ebenso kurzer Zeit durchgeschmökert gehabt und fand das Buch auch gut, dennoch muss ich gestehen, dass mir die Liebesgeschichte zwischen Linus und David irgendwie gestört hat. Nicht, weil es die Liebesgeschichte zwischen zwei Männern ist, ganz im Gegenteil finde ich das total gut. Aber irgendwie habe ich die ganze Zeit das Gefühl, dass zwischen den beiden über die Zeit eine so große Distanz und ein unüberbrückbares Unverständnis aufgebaut wurde, so dass es nur eine Frage der Zeit ist, dass sie sich trennen. Darüber hinaus finde ich einfach, dass der eigentlich plot - das okkulte, das mystische altägyptische Artefakt, irgendwie zu kurz kommt. Ich bin jetzt gespannt, wie sich die Geschichte weiter entwickelt und hoffe, dass der plot dann ein wenig mehr im Vordergrund steht.

    Mehr
  • Liebe und ein alter ägyptischer Fluch

    KEMET - Der Fluch 1
    Lesewunder

    Lesewunder

    24. June 2017 um 18:01

    Im alten Ägypten waren der reiche Wael und der arme Bauer Fenuku ein Liebespaar.David und Linus sind in der Gegenwart ein Paar. David interessiert sich für okkulte Dinge, liebt Horrorfilme und eröffnet deshalb einen Horrorladen. Sein Partner Linus geht einem normalen Broterwerb nach. und hat nur wenig Verständnis für Davids Vorlieben. Da David durch die Eröffnung des Ladens und der dadurch anfallenden Arbeit stark beansprucht ist, können die beiden nur wenig Zeit miteinander verbringen. Es kommt zu einer echten Beziehungskrise. Um ihre Liebe zu retten, beschließen sie ein gemeinsames Liebeswochenende zu verbringen. Als Davids Ladenaushilfe unerwartet verhindert ist, fährt Linus voller Ärger voraus. Versöhnungsbereit fährt David ihm später hinterher. Als er einen elegant gekleideten Fremden auf dem Hotelparkplatz sieht, ist David überzeugt, dass Linus ihn betrogen hat. Es kommt zu einem heftigen Streit, in dessen Verlauf Linus seine Treue beteuert und dass er den Mann nicht kennt.Plötzlich befällt David eine unerklärliche Angst um sie beide und gemeinsam fliehen sie aus dem Hotel.Ich war skeptisch, als ich ( 50+, hetero) mit dem Lesen angefangen habe. Aber bereits nach wein paar Seiten hatte mich die Geschichte in ihren Bann gezogen. Nach und nach hält das Unerklärliche Einzug in das Leben der beiden Hauptfiguren und genauso steigt die Spannung.Die Beziehungsentwicklung ist glaubhaft und könnte so jedem Paar passieren. Die geschilderten Sexszenen sind erotisch, keineswegs peinlich und passen zur Handlung.Das Buch endet mit einem Cliffhanger, so dass man den 2. Teil einfach lesen muss.Ich kann das Buch jedem, der Mystery- und Horrorgeschichten liebt, ans herz legen.

    Mehr
  • Buchverlosung zu "KEMET: Der Fluch -Teil 1- (KEMET Der Fluch)" von Hanna Julian

    KEMET - Der Fluch 1
    HannaJulian

    HannaJulian

    Starte jetzt in die spannende Mystery-Trilogie KEMET – Der Fluch.

    Teil 1 werfe ich 10 mal in den Lostopf und freue mich, den Gewinnern das eBook als epub oder mobi in ihr E-Mailpostfach zu legen.
    Bitte gebt zu diesem Zweck an, welches Format ihr benötigt. Natürlich dürft ihr gerne auch rezensieren.

    Aber jetzt wünsche ich erst mal Viel Glück! ♥

    • 28
  • Spannender Auftakt

    KEMET - Der Fluch 1
    xxnickimausxx

    xxnickimausxx

    30. May 2017 um 12:54

    Hanna Julian schreibt gerne Kurzromane im Gay Mystery Genre. Kemet - Der Fluch Teil 1 ist der erste Band einer dreiteiligen Mystery-Reihe und dreht sich rund um David und seinen Lebensgefährten Linus.David eröffnet von seinem Erbe einen Horrorladen mit mystischen Zubehör. Sein Lebensgefährte Linus ist alles andere als begeistert davon und damit sollte er Recht behalten, denn ein Gegenstand macht das Idyll der beiden zu einem Wettrennen zwischen Leben und Tod. Im Prolog wird der Hintergrund zu einem geheimnisvollen und gefährlichen Gegenstand aus einer vergessenen Zeit erläutert und es endet sehr dramatisch. Danach taucht man direkt in den Alltag der Protagonisten ein und kommt ziemlich schnell auf den wenigen Seiten in die Erzählung hinein. Die Art des Schreibens und Erzählens ist fast jugendlich, einfach gehalten. Es liest sich leicht und fließend und durch die dritte Person als Erzähler kann man die Szenen und Handlung gut überblicken. Durch Prolog und das erste Kapitel wird einem der Stand der Dinge erläutert. Ich finde dies sehr gut und hilfreich um hinein zu kommen.  Von Liebe, blinde Rache, Eifersucht, Demütigung bis hin zu Angst, Verderben und Treue sind viele verschiedene emotionale Punkte auf den wenigen Seiten verpackt in eine nervenraubende Geschichte. Starke Metaphern und fantasievolle Szenen sowie detaillierte Schilderungen, die trotzdem schön Raum für die eigene Fantasie lassen wechseln mit dramatischen Wendungen ab. Die Protagonisten sind provokativ und impulsiv sowie geben sie sich wie ein altes Ehepaar, was sie sofort sympathisch macht. Sarkastischer Humor, ein aufregender mysteriöser Prolog lassen die Spannung schnell steigen, doch dann schwappt es etwas ab. Danach wird es stetig und langsam dramatischer und man überfliegt die Seiten bis zu einem sehr offen und abrupten Ende - passend für einen Kurzroman.   Fazit: Kemet – Der Fluch 1 ist ein toller Auftakt, der voll mit Dramatik und Sarkasmus ist und auf eine noch aufschlussreichere Fortsetzung hoffen lässt. Kemet - Der Fluch 1 erhält von mir 4 von 5 Sternen. (Ein Dank an Hanna Julian für das Rezensionsexemplar.)

    Mehr