Hanna Julian Kirschenwinter

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Kirschenwinter“ von Hanna Julian

Ein erotisches Märchen Es geht die Sage, dass nur die Früchte eines verwunschenen Baumes die Dorfbewohner von dem Drachen befreien können, der in einer dunklen Höhle in den nahen Bergen lebt. Wenn es gelingt, den Baum zum Blühen zu bringen, sollen seine seltenen Früchte die Erlösung sein. Doch Jahr um Jahr vergeht, ohne dass der Baum die ersehnten Früchte trägt - und langsam schwindet die Hoffnung. Rosina, eine hübsche junge Frau aus dem Dorf, die sich als Kind in den Bergen verirrte und schon als verloren galt, scheint eine besondere Verbindung zu dem Baum zu spüren. Als sie in Liebe und Leidenschaft für den Bäckersohn Valentin entbrennt, möchte sie, dass er sie am Fuße des Baumes in die Welt der Lust einführt. Das Jahr vergeht wie im Fluge für die beiden Liebenden und der Herbst neigt sich schon bald dem Ende. Ein neuer Winter zieht heran und abermals bleibt die Hoffnung, dass es diesmal der lang ersehnte Kirschenwinter werden möge. Leseprobe: Valentin küsste sie, dann ließ er seine Hand unter ihrem Rock stetig nach oben wandern. Schon bald schob sie sich an die Stelle, wo sich die Feuchtigkeit gesammelt hatte und an der etwas pulsierte, das Rosina dazu veranlasste, ihre Beine auseinander zu nehmen. Er spielte mit dem durchnässten Stoff, schob ihn hin und her und drückte seinen Finger der Öffnung entgegen, aus der unerschöpflich der sinnliche Honig floss. Rosina spreizte die Beine noch weiter und ehe sie sich versah, kam ein „Bitte“ über ihre Lippen, von dem sie nicht wusste, um was sie eigentlich bat.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen