Hanna Linzee Für immer auf den ersten Blick

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 5 Rezensionen
(1)
(3)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Für immer auf den ersten Blick“ von Hanna Linzee

Als Anna sieben ist, macht sich ihre Gabe zum ersten Mal bemerkbar. Sie kann sehen, welche Menschen zusammengehören. Um möglichst viele Herzen zu vereinen, gründet sie in Berlin eine Schicksalsagentur. Manchmal dauert es, bis sich der Richtige zeigt, doch bisher konnte sie jeden Klienten zu seinem Glück führen. Anna selbst ist fünf Jahre nach ihrer gescheiterten Beziehung mit Gregor einsamer denn je. Denn ausgerechnet bei ihr versagt die Gabe. Doch eines Tages stolpert sie einem ehemals sehr guten Freund in die Arme. Ein Wink des Schicksals?

Zuckersüße Liebesgeschichte und ein toller Winterroman!

— AlexandraHonig

Dieses Buch hat genau das, was man von einer schönen Liebesgeschichte erwartet!

— Anne_Wörrlein

Liebesroman um eine magische Gabe - leider wenig überraschend und etwas ktischig geschrieben. Ich hatte mir mehr Magie erhofft.

— schnaeppchenjaegerin

Magischer Liebesroman

— bibliophilehermine

Stöbern in Liebesromane

Wildblumensommer

Packen und einfühlsam beschreibt Kathryn Taylor Zoes Geschichte auf der Suche nach der Wahrheit und ihrer großen Liebe.

Sommermaedchen23

Ich treffe dich zwischen den Zeilen

Für mich ist es das beste Buch 2017

Christina_Alina

True North - Wo auch immer du bist

Eine süße, knisternde Liebesgeschichte mit Erotik und Humor. Hat mir sehr gut gefallen, bin gespannt auf die nächsten Bänder.

V81

Unvollendet: Roman

super spannende Familiensaga mit Liebesgeschichte

Katja_Brune

Wie das Feuer zwischen uns

Super schöne Geschichte. Sehr spannend und dramatisch. Tolle Charaktere. Geht ans Herz. Noch besser wie der erste Teil.

Valentine2964

Venezianische Liebe

Venedisches Verwirrspiel mit Schlagern und Verschwundenen.

campino246

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • schön romantisch und kitschig!

    Für immer auf den ersten Blick

    AlexandraHonig

    16. October 2017 um 21:42

    Für immer auf den ersten Blick ♡Hanna LinzeeAls Anna sieben ist, macht sich ihre Gabe zum ersten Mal bemerkbar. Sie kann sehen, welche Menschen zusammengehören. Um möglichst viele Herzen zu vereinen, gründet sie in Berlin eine Schicksalsagentur. Manchmal dauert es, bis sich der Richtige zeigt, doch bisher konnte sie jeden Klienten zu seinem Glück führen. Anna selbst ist fünf Jahre nach ihrer gescheiterten Beziehung mit Gregor einsamer denn je. Denn ausgerechnet bei ihr versagt die Gabe. Doch eines Tages stolpert sie einem ehemals sehr guten Freund in die Arme. Ein Wink des Schicksals?Die Geschichte klang so süß! Anna hat schon so vielen Menschen geholfen und ist dabei selbst so traurig und unglücklich. Schon auf den ersten Seiten wird zumindest dem Leser klar, dass Benjo der Mann ihres Lebens ist, auch wenn sie viel länger braucht, um das zu erkennen. Ich finde vor allem die Nebencharaktere, wie zum Beispiel die alte Dame, die sie eines nachts in der Bahn kennenlernt und die zu ihrer Freundin und Vertrauten wird, besonders toll. Die Idee hinter der Geschichte hat mich als kleine Romantikerin ja gleich für sich eingenommen und so haben es mir besonders die vielen kleinen Geschichten angetan, in denen von den Paaren berichtet wird, die Anna bereits zusammengebracht hat.Ich fand das Buch wirklich gut und wirklich süß, jedoch alles in allem ein bisschen kitschig und zu perfekt. Aber Romantikfans werden hier voll auf ihre Kosten kommen. Da sich alles im Winter kurz für Weihnachten im verschneiten Berlin spielt, handelt es sich dabei auch um einen ganz tollen Winterroman. 4 von 5 ♡

    Mehr
  • Was für eine schöne Geschichte!

    Für immer auf den ersten Blick

    Anne_Wörrlein

    14. October 2017 um 15:31

    Die Autorin schafft es mit ihrer Sprache einen in eine andere Welt zu entführen und träumen zu lassen. Für ein Wochenende auf dem Sofa wärmstens zu empfehlen!

  • Liebesroman um eine magische Gabe - leider wenig überraschend und etwas kitschig geschrieben.

    Für immer auf den ersten Blick

    schnaeppchenjaegerin

    14. October 2017 um 12:10

    Anna ist Mitte 30, Single und lebt in Berlin. Von ihrem Großvater hat sie eine besondere Gabe geerbt: Sie kann erkennen, welche Personen für einander geschaffen sind. Ihre Fähigkeit nutzt sie beruflich und sucht als Inhaberin der von ihr gegründeten Schicksalsagentur für ihre Auftraggeber die einzige wahre Liebe.Nachdem sie schon so vielen Paaren zu ihrem Liebesglück verholfen hat, wirkt die Gabe bei ihr selbst nicht und so bleibt sie lieber allein, bevor sie wieder an den Falschen gerät und enttäuscht wird. Kurz vor Weihnachten kommt ihr ehemaliger bester Freund Benedikt aus ihrer Kindheit und Jugend zwischen zwei Aufträgen als Reisebuchautor nach Hause zu seinen Eltern nach Berlin. Unweigerlich begegnen sich Anna und Beno wieder, die ihren Streit von damals beilegen und schon bald wieder so vertraut miteinander umgehen wie vor zwanzig Jahren. Benjo möchte sich beruflich weiterentwickeln und Schriftsteller werden. Mit Hilfe von Annas Erzählungen über die Schicksale ihrer Klienten möchte Benjo Ideen für seinen Liebesroman finden und so zieht sie kurzerhand in das kleine Cottage, das er am Rande von Berlin von einem Freund nutzen darf. In der winterlich-romantischen Atmosphäre bei knisterndem Kaminfeuer kommen sich die beiden näher, doch zweifelt Anna daran, dass Benjo der für sie bestimmte Seelenverwandte ist, da die Zeichen etwas anderes deuten... "Für immer aut den ersten Blick" ist ein romantischer Winterroman, der sich der Stimmung nach als ideal Lektüre für die Vorweihnachtszeit eignet. Zu Beginn des Romans ist Anna in sich gekehrt und trotz dem Glück, das sie anderen bringt, unzufrieden mit ihrem eigenen Leben, auch wenn sie sich das nicht offen eingesteht. Es hat den Anschein, als brauche sie eine Pause vom Liebesglück der anderen und der Schicksalsagentur. Sie hadert mit ihrer Gabe und sieht sie zunehmend als Bürde statt als GeschenkDa trifft es sich gut, dass die Feiertage anstehen und dass sie sich nach all den Jahren des Kontaktabbruchs mit ihrem besten Freund versöhnt. Der Roman handelt dann auch weniger von Anna als Amor als vielmehr darum, wie sie mit Hilfe von drei älteren Damen und Benjo ihr Schicksal in die Hand nimmt und sich nicht mehr darauf verlässt, dass ihr der richtige Mann schon noch begegnen wird. Der Roman ist ein wenig kitschig geschrieben, wobei mich mit der Zeit die wiederholten Beschreibungen der ausdrucksstarken Augen von jedweden Protagonisten oder die übertrieben emotionalen Reaktionen von Anna gestört haben. Darüber hinaus ist nicht nur das Ende vorhersehbar, sondern der Roman auch etwas schablonenartig nach Schema F eines mustergültigen Liebesromans geschrieben: Eine junge Frau, enttäuscht von ihren bisherigen Liebesbeziehungen begegnet ihrem Jugendfreund wieder, der sich als ihre wahre Liebe entpuppt. Es kommt zu einer Annäherung, die zu Verunsicherung auf beiden Seiten führt, dann folgt ein Missverständnis, das die beiden fast wieder entzweit, bevor es zum ersehnten Happy End kommt. Mir hat die Grundidee des Romans mit der magischen Gabe von Anna gut gefallen, die aber leider in der Geschichte sehr kurz kam. Auch die Liebesgeschichten ihrer zum Teil unfreiwilligen Klienten - der abrupte Wechsel vom gegenwärtigen Partner zum  vermeintlichen Seelenverwandten - waren stark vereinfacht dargestellt. Nichtsdestotrotz ist "Für immer auf den ersten Blick" ein kurzweiliger Liebesroman, der jedoch nicht ganz so einfallsreich, kreativ und zauberhaft umgesetzt wurde, wie es beim Lesen des Klappentextes den Anschein hatte. 

    Mehr
  • Eine süsse Liebesgeschichte...

    Für immer auf den ersten Blick

    Luna0501

    08. October 2017 um 15:19

    Anna hat eine ganz besondere Gabe. Sie kann für jeden Menschen die vom Schicksal vorherbestimmte wahre Liebe finden. Sie macht es sich auch beruflich zur Aufgabe ihre Gabe dafür einzusetzen, um die Menschen glücklich zu machen. Nur eine Person kann sie einfach nicht zufrieden stellen: Sich selbst! Der Verlauf der Geschichte hat mich doch etwas überrascht. Rechnete man schon zu Beginn mit einer fröhlichen Protagonistin, wurde man hier etwas schockiert. Denn Anna ist totunglücklich. Ich hatte in der ersten Hälfte des Buches echt etwas mit ihr zu kämpfen. Sie war absolut authentisch und ich konnte Anna sehr gut nach vollziehen. Aber leider hat ihre Art es mir auch sehr schwer gemacht mich ihr anzunähern. Ich empfand sie als sehr in sich gekehrt, fast schon einen Hauch egoistisch und gefühlskalt. Manchmal nahezu unhöflich. Doch der Schmerz, der tief in ihrem Herzen sitzt, ist so stark und so lebensverändernd schlimm, dass ich sie trotzdem verstanden habe. Dann kam Benjo zurück und der lockere, fast schon lebensfrohe Teil der Geschichte blühte auf, wie Blumen im Frühling, nach einer langen Episode von Frost und Schnee. Man konnte spüren, wie die junge Frau einen Wandel durchmachte. Ihr Lächeln kehrte zurück und es war Anna möglich aus ihrem zum Teil selbst erbauten Schneckenhaus zu kriechen und wieder am Leben Teil zu nehmen. Begleitet wurde sie von der liebevollen Assistentin Sabine und drei fast schon magischen rüstigen Damen, die mit Sicherheit nicht ohne Grund ihren Weg kreuzten. Ich kann mich ehrlich gesagt noch nicht ganz entscheiden, was ich im Endeffekt von der Geschichte halten soll. Die Schreibweise ist flüssig und locker, leicht verständlich mit zarten malerischen Beschreibungen. Ich habe "Für immer auf den ersten Blick" sehr schnell durch gehabt und wurde auch emotional sehr berührt. Ich mag auch die "magischen Einflüsse", um die es in der Handlung geht. Auf der anderen Seite muss ich jedoch gestehen, dass sich die Autorin mir persönlich einfach an ein paar zu vielen Klischee´s bedient hat. Die Romantik war mir gerade im letzten Drittel zu gepresst und überladen mit dramatischen Ereignissen. Mir fehlte etwas der Hauch zum echten Leben, so ein bisschen weniger Kitsch hätte mir auch gereicht. Nichtsdestotrotz ist es eine wunderschöne Geschichte mit einer süßen Idee und ganz viel fürs Herz. Für Fans von Liebesgeschichten und romantische Lesemomente bestimmt ein Tipp. Vielen Dank an den Piper Verlag für das bereitgestellte Rezensionsexemplar!

    Mehr
  • Magischer Liebesroman

    Für immer auf den ersten Blick

    bibliophilehermine

    07. October 2017 um 22:43

    Dieses Buch und ein verregnetes, gemütliches Wochenende . Die perfekte Kombination.Leicht, zart und romantisch. Diese drei Worte beschreiben die Geschichte eigentlich perfekt. Ich konnte mich fallen lassen und komplett in der Geschichte versinken. Anna, die drei alten Damen und Banjo kennen lernen und mit ihnen durch Berlin schlendern. Orte entdecken die ich jetzt unbedingt einmal besuchen möchte. Hanna Linzee hat einen wirklich angenehmen und bildhaften Schreibstil, einzig die vielen Wiederholungen haben mich etwas gestört. Die habe ich aber irgendwann einfach überlesen.Anna ist eine Frau , Mitte 30 die vollkommen im Leben steht, die eine Gabe besitzt die andere glücklich macht, aber bei ihr nicht funktioniert, es ist nichts was sie einschränkt aber sie hat gelernt vorsichtiger zu sein. Ich mochte sie, konnte ihre Handlungen und Gedankengänge nachvollziehen. Auch die Nebencharaktere geben der Geschichte einiges an Humor und Leichtigkeit. Das Zusammenspiel der Protagonisten Anna und Banjo kann man einfach nur als schön bezeichnen.Ein kurzweiliger, schöner Liebesroman ohne große Höhen und Tiefen, zum so weglesen und entspannen. Die Geschichte entlockt einem ein Lächeln .Leseempfehlung. 

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks