Hanna Mertz

 3,5 Sterne bei 14 Bewertungen
Autorenbild von Hanna Mertz (©Privat)

Lebenslauf

Hanna Mertz lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern auf einer kleinen Anhöhe im Südwesten von Deutschland. Wenn sie nicht gerade ihrer regulären Arbeit nachgeht oder Wäscheberge und Brombeerhecken dazwischen kommen, schreibt sie für ihr Leben gern. Noch lieber aber liest sie: Krimis, Liebesgeschichten, Fantasybücher, Cornflakespackungen, Straßenschilder, Kinderbücher und E-Mails (wenn sie nett sind). "Pauline - Die Wolken ganz weit unter ihr" ist ihr erstes Buch, "Feuerleiter ins Glück - Die Geschichte von Rory und Quinn" (zuvor unter "Über den Dächern von Saarbrücken" veröffentlicht) ihr zweites. Als Alexandra Stephens schreibt sie außerdem Fantasy-Romane.

Alle Bücher von Hanna Mertz

Cover des Buches Über den Dächern von Saarbrücken (ISBN: B0BCCHZCMJ)

Über den Dächern von Saarbrücken

 (13)
Erschienen am 28.08.2022
Cover des Buches Pauline: Die Wolken ganz weit unter mir (ISBN: B013P97FEQ)

Pauline: Die Wolken ganz weit unter mir

 (1)
Erschienen am 09.08.2015
Cover des Buches Pauline: Die Wolken ganz weit unter mir (ISBN: 9781517316426)

Pauline: Die Wolken ganz weit unter mir

 (0)
Erschienen am 15.09.2015

Neue Rezensionen zu Hanna Mertz

Cover des Buches Über den Dächern von Saarbrücken (ISBN: B0BCCHZCMJ)
Katzenmichas avatar

Rezension zu "Über den Dächern von Saarbrücken" von Hanna Mertz

Eine Liebesgeschichte in Saarbrücken
Katzenmichavor einem Jahr

Silvester allein? Das hatte Rory sich anders vorgestellt. Quinn dagegen will einfach seine Ruhe. Er sitzt am letzten Tag des Jahres auf einem winzigen Balkon und raucht, als Rory in sein Leben gestolpert kommt. Am liebsten würde er sie gleich wieder loswerden, doch Rory hat ein Problem: ihr Ex ist aufgetaucht und versperrt ihr den Fluchtweg. Also schließen die beiden einen Pakt: Rory kann bleiben, sie unterhalten sich bis Mitternacht, danach sehen sie sich nie wieder. Doch in Saarbrücken kennt jeder jeden und so kreuzen sich ihre Wege und das, obwohl einmal mehr ein Lockdown ansteht. Bald stellt Rory fest, dass Quinn zwei Seiten hat – eine dunkle und eine helle, ein bisschen wie Jekyll und Hyde, wobei sie nie genau weiß, wer jetzt wer ist. Und auch Rory ist nicht so frei, wie sie es gerne wäre …

Fazit zum Buch:

In dem Buch wird die Geschichte von Rory und Quinn erzählt wärend Quinn seine Ruhe  will ,ist Rory auf der Flucht vor ihrem Ex .Es ist Silvester auf einem Balkon,als Rory auf den Balkon gestockelt kommt.Die beiden einigen sich das Rory bleiben kann bis die Luft wieder rein ist.Die beiden unterhalten sich bis weit nach Mitternacht.Schnell stellen sie fest das beide Schwierigkeiten und Laster haben.Ist am Anfang noch eine gute Stimmung änerst das sich nach und nach und auch die Corona spielt eine nicht unbedeutende Rolle…

Die Autorin Hanna Mertz hat einen fließenden und angenehmen Scheibstil.Mit Quinn und Rory erlebte ich eine Geschichte die interrisannt war-gerne 3 Sterne.

Vielen Dank,das ich das Buch lesen durfte.

Cover des Buches Über den Dächern von Saarbrücken (ISBN: B0BCCHZCMJ)
Claudia_Reinländers avatar

Rezension zu "Über den Dächern von Saarbrücken" von Hanna Mertz

gute Grundidee
Claudia_Reinländervor einem Jahr

Klappentext / Inhalt:


Silvester allein? Das hatte Rory sich anders vorgestellt. Quinn dagegen will einfach seine Ruhe. Er sitzt am letzten Tag des Jahres auf einem winzigen Balkon und raucht, als Rory in sein Leben gestolpert kommt. Am liebsten würde er sie gleich wieder loswerden, doch Rory hat ein Problem: ihr Ex ist aufgetaucht und versperrt ihr den Fluchtweg. Also schließen die beiden einen Pakt: Rory kann bleiben, sie unterhalten sich bis Mitternacht, danach sehen sie sich nie wieder. Doch in Saarbrücken kennt jeder jeden und so kreuzen sich ihre Wege und das, obwohl einmal mehr ein Lockdown ansteht. Bald stellt Rory fest, dass Quinn zwei Seiten hat – eine dunkle und eine helle, ein bisschen wie Jekyll und Hyde, wobei sie nie genau weiß, wer jetzt wer ist. Und auch Rory ist nicht so frei, wie sie es gerne wäre …
Eine Geschichte über Liebe, Freundschaft und darüber, warum Schokolade, alte Filme und eine Strickliesel gar nicht so verkehrt sind, um ein bisschen Sonnenschein in unser Leben zu bringen.


Cover:


Das Cover ist schön gezeichnet und zeigt eine Häuserwand an deren Balkonfassade eine Katze herumschleicht. Das Cover ist einfach und hat dennoch viel Stil. Es macht neugierig auf mehr.


Meinung:


Das Buch erzählt die Geschichte von Rory und Quinn, die sich zu Sylvester auf einem Balkon kennen lernen. Schnell wird klar, dass beide eigene Päckchen und Laster zu tragen haben und diese Schwierigkeiten nehmen immer mehr zu. Anfänglich kommt dadurch sehr gut Stimmung und Spannung auf. Jedoch machen es diese vielen Aufs und Abs auch schwierig und undurchschaubar. Manchmal hätte ich mir hier eine gerade Linie gewünscht, Da die Wechsel manchmal sehr schnell und unvorhersehbar kommen und daher auch nicht wirklich nachvoll ziehbar sind.


Rory hat mir recht gut gefallen, jedoch fand ich in Quinn nicht wirklich hinein. Dieser war mir zu wankelmütig und teils auch noch recht kindisch. 


Inhaltlich möchte ich an dieser Stelle jedoch nicht zu viel vorweg nehmen und halte mich daher mit weiteren Details dazu zurück.


Der Schreibstil ist recht angenehm und besonders auch der Anfang hat mir sehr gut gefallen. Jedoch wurde dann das Potenzial nicht ausgeschöpft. Ich denke, dass hier mehr drin wäre, denn die Grundidee ist gut, nur sind die zu schnellen Wechsel und das ständige auf und ab, etwas zu viel. 


Auch kam ich mit dem Blocksatz nicht wirklich klar, hier sollte an einigen Stellen nachgebessert werden, da dies durchaus beim Lesen irritierte, wenn plötzlich z.B. drei Wörter über eine ganze Zeile gezogen wurden und an anderer Stelle es sehr gedrängt wirkte. 


Alles in allem solide, jedoch könnte man noch mehr rausholen. Das Potenzial dazu ist auf jeden Fall da. 


Fazit:


Starker Beginn, der in der Mitte nachlässt, aber durchaus Potenzial hat.





Cover des Buches Über den Dächern von Saarbrücken (ISBN: B0BCCHZCMJ)
piatras avatar

Rezension zu "Über den Dächern von Saarbrücken" von Hanna Mertz

Unterhaltsame Lesestunden im Saarland!
piatravor einem Jahr

Die Geschichte von Rory und Quinn spielt im Coronajahr 2021. Sie lernen sich zu Sylvester auf einem Balkon im dunklen kennen und nehmen so einen ersten Kontakt auf. Schnell wird klar, daß beide große Päckchen mit sich rumtragen, die ihre Beziehung und das Kennenlernen schwierig machen. Ein wirklicher Lichtblick sind die ganzen Nebencharaktere, die Schwung in die Geschichte bringen.
Leider konnten die beiden Hauptcharaktere mich nicht wirklich ganz von sich überzeugen, zu widersprüchlich handeln sie immer wieder. Die Geschichten drumherum um die Liebesgeschichte fand ich deutlich spannender, witziger und unterhaltsamer. Der leicht zu lesende, lockere und flüssige Schreibstil wird in dieser ersten Auflage leider durch viele Rechtschreibfehler und Formatprobleme gestört. Das muß unbedingt noch behoben werden.
Ansonsten hatte ich einige schöne Lesestunden, die mich ins Saarland geführt und Wohlfühlstimmung produziert haben.


Gespräche aus der Community

Silvester, ein Balkon, eine Zufallsbegegnung, ein Pakt: Rory und Quinn unterhalten sich bis Mitternacht, danach sehen sie sich nie wieder. Doch das Schicksal führt sie auf Umwegen wieder zusammen. Bald stellt Rory fest, dass Quinn 2 Seiten hat – eine dunkle und eine helle, ein wenig wie Jekyll und Hyde, wobei sie nie genau weiß, wer jetzt wer ist. Ob die beiden am Ende den Weg zueinander finden?

153 BeiträgeVerlosung beendet
Katzenmichas avatar
Letzter Beitrag von  Katzenmichavor einem Jahr

Vielen Dank das ich das Buch lesen durfte,nun habe ich auch meine Rezension gemacht https://www.lovelybooks.de/autor/Hanna-Mertz/%C3%9Cber-den-D%C3%A4chern-von-Saarbr%C3%BCcken-7050568666-w/rezension/7986742868/ und auf meinem Blog https://michaelaweber58.wordpress.com und auf bücher.de unter Michaela aus Weimar Lahn

LG Michaela

Zusätzliche Informationen

Hanna Mertz im Netz:

Community-Statistik

in 18 Bibliotheken

von 6 Leser*innen aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks