Hanna Nolden Der Katzenschatz

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(3)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Katzenschatz“ von Hanna Nolden

Jonas glaubt, ihn tritt ein Pferd. Sprechende Katzen? Und nicht nur, dass die Viecher sich unbedingt mit ihm unterhalten wollen, sie haben ihn auch noch als Helfer gewählt. Er soll sie unterstützen, einen geraubten Schhatz zurückzuholen. Was macht man, wenn man unversehens zum Helden erkoren wird? Man gibt sein Bestes. Jonas ist sich nur nicht so sicher, dass sein Bestes ausreicht. Müssen die Katzen am Ende doch auf ihren Schatz verzichten?

Eine wundervolle Geschichte mit Überraschenden Wendungen für Jung und Alt, oder Junggebliebene.

— LaurenceHorn

Eine Schatzsuche mit einem Herz für Tierschützer, bei der die Figuren mitunter leider etwas zu kurz kommen.

— isabella_benz

Tierisch gut!

— SarahKoenig

Schöne Idee und liebevoll geschrieben. Hat mir sehr gut gefallen.

— Moonie

Ein wunderbares Lesevergnügen, nicht nur für Katzenfreunde.

— pschade

Stöbern in Jugendbücher

Glücksspuren im Sand

Regt zum Nachdenken an

Minchens_buecherwelt

Die Königinnen der Würstchen

ging sehr cool los, hat dann aber abgebaut

ju_theTrue

Die Legende der vier Königreiche - Ungekrönt

Nette Protagonisten mit schwächen im Weltenbau und wenig Details

MonkeyMoon

Weißzeit

Eine Geschichte, die nichts beschönigt und deshalb in ihren Bann zieht!

pantaubooks

Scherben der Dunkelheit

Die Magie und die Düsternis der Geschichte konnten mich wirklich begeistern.

SweetSmile

GötterFunke - Liebe mich nicht

Eine wirklich tolle Story, die einen einfach nicht aufhören lässt zu lesen =) Grandios!

XChilly

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine wundervolle und spannende Geschichte für Jung und Alt

    Der Katzenschatz

    LaurenceHorn

    21. September 2015 um 21:36

    Der Katzenschatz von Hanna Nolden Inhalt Dem jungen Schüler Jonas wird durch einen Trank die Gabe zuteil, mit Tieren sprechen zu können. Kurz darauf ersuchen ihn die Katzen der Nachbarin um Hilfe bei der Jagd auf einen unglaublichen Schatz. Jonas begibt sich mit seiner Freundin Tabea/Delilah auf eine abenteuerliche und gefährliche Schatzsuche. Schnell findet er heraus, dass sich dieser Schatz in der Obhut eines Hundezüchters befinden soll. Doch haben die Hunde wirklich den Schatz gestohlen? Erzählstränge Erzählt wird in der dritten Person aus der Sicht von Jonas. Charaktere: Die Charaktere Jonas und Delilah sind liebevoll und detailreich ausgearbeitet. Dadurch, dass die Tiere sprechen können, erhält die Geschichte etwas Erfrischendes und auch eine Portion Humor. Das hat mir sehr gut gefallen. Aufmachung: Das Buch kommt im Soft-Cover und besitzt eine schöne und gut verarbeitete Aufmachung. Kleine Grafiken von Katzen lockern das Buch auf und ziehen sich als sichtbares Band durch die Geschichte. Fazit: Eine spannungsgeladene Geschichte mit überraschenden Wendungen und einer klitzekleinen Liebesgeschichte (inklusive erwachsen-werden). Empfehlenswert für Jung und Alt, oder junggebliebene Erwachsene.

    Mehr
  • Schatzsuche für Tierschützer

    Der Katzenschatz

    isabella_benz

    11. September 2014 um 09:39

    Jonas hasst Katzen. Er verdient sich zwar in den Sommerferien gerne mal ein bisschen Taschengeld dazu, aber dass er dafür ausgerechnet für die schräge alte Frau Rigby, die in einem Haus voller Katzen wohnt, einkaufen muss, ist fast ein bisschen zu viel verlangt. Zum Glück kommt seine beste Freundin Delilah mit. Eigentlich heißt sie Tabea aber seit ihre Eltern sich getrennt haben, färbt sie sich die Haare pinkt, steht auf Japaner und nennt sich Delilah. Frau Rigby gibt den Kindern eine Limonade aus, und diese Limonade stellt Jonas gesamtes Leben auf den Kopf! Plötzlich kann er Tiere verstehen. Und die Katzen von Frau Rigby sind ziemlich aufdringlich. Sie wollen, dass Jonas ihnen ihren Schatz zurückbringt, der ihnen anscheinend vor hunderten von Jahren gestohlen wurde, vermutlich von den Hunden. Wer den Schatz besitzt, ist das beliebteste Tier der Welt. Jonas stimmt zu, allerdings kommen ihm schnell Zweifel: Wieso sollen denn ausgerechnet die Katzen diesen Schatz bekommen? Seine armen, von den meisten Menschen verachteten Ratten hätten so etwas doch viel dringender notwendig … Die Moral der Geschichte ist damit relativ schnell greifbar: Tiere sollten gut behandelt werden. Tierversuche oder das Töten ungewollter Tierbabys ist verabscheuenswert. Die Geschichte verläuft dabei relativ geradlinig, große Überraschungen gab es keine. Es liest sich flott und ist größtenteils spannend. Ich hatte an keiner Stelle wirklich das Gefühl, keine Lust mehr zum Lesen zu haben. Dennoch ist die Geschwindigkeit der Story meiner Meinung nach eher ein Manko. Dadurch kommt keine richtige Charakterentwicklung zustande, was ich schade fand. Denn Wendungen gab es durchaus. Allerdings gingen diese teilweise so schnell vor sich, dass ich eher das Gefühl hatte, in den Figuren wird ein Schalter umgelegt. Ein Mitgrund dafür ist sicherlich, dass viele Passagen zusammengefasst wieder gegeben werden und ich viele Informationen einfach erhalten, ohne sie wirklich nachzuspüren. Sie haben es mir schwer gemacht, mich richtig in Jonas hineinzufühlen und auch die Atmosphäre wollte nicht so Recht aufkommen. Problematisch finde ich außerdem, zu sagen, für welche Altersgruppe ich die Geschichte sinnvoll finde. Die Idee um den Schatz der Katzen, die Tierschützerinitiative und auch die Abenteuersuche an sich hätte ich fast für jüngere Leser, ab acht, passender gefunden. Gleichzeitig finden sich ziemlich viele Anspielungen auf die Pubertät, was durchaus gelungen ist, aber definitiv eher in den Interessenbereich zwölfjähriger fällt. Das passte für mein Empfinden nicht ganz zusammen. Fazit: Die Schatzsuche und der Schutz der Tiere ist eine schöne Idee, die Umsetzung konnte mich aber nur bedingt überzeugen. Ein paar Seiten mehr und eventuell eine stärkere Fokussierung auf eine jüngere Leserschaft hätten die Geschichte runder gemacht.

    Mehr
  • Tierisch gute Unterhaltung!

    Der Katzenschatz

    SarahKoenig

    08. September 2014 um 15:23

    Hanna Nolden schuf mit "Der Katzenschatz" ein wirklich schönes Buch, welches sich vor allem durch die tollen Kapitellängen prima zum Lesen während der Fahrt zur Arbeit oder während der Mittagspause eignet, wie ich finde. Der Hauptcharakter Jonas ist ein aufgeweckter, kluger Junge, der eines Tages in sein Abenteuer stolpert. Auf seiner Suche nach dem Katzenschatz erlebt er zusammen mit seiner besten Freundin so manche tierische Begegnung, und stellt fest, dass sich seine Welt nicht nur dahingehend verändert hat und noch weiter verändern wird, dass er plötzlich mit Tieren sprechen kann. Sprachlich wunderschön, war mir der Lauf der Geschichte manchmal lediglich ein wenig schnell abgehandelt. Insgesamt ein tierisch gutes Lesevergnügen mit einer ordentlichen Portion Herz!

    Mehr
  • Abenteuerlich und tierisch nett

    Der Katzenschatz

    Moonie

    04. August 2014 um 11:31

    Der Katzenschatz von Hanna Nolden handelt von Jonas, der auf einmal während der Sommerferien mit seiner besten Freundin Delilah in ein Abenteuer schlittert. Eigentlich will er nur der älteren Dame Frau Rigby helfen, aber dann wird er plötzlich von deren Katzen auserkoren ihnen zu helfen, den legendären Katzenschatz zu finden und zurückzubringen. Um diese Aufgabe meistern zu können, schenkt ihm Frau Rigby die Gabe sich mit Tieren verständigen zu können. Nach anfänglichem Schock übernimmt Jonas den Auftrag und seine Freundin Delilah unterstützt ihn dabei. Ob es Jonas und Delilah gelingt den Katzenschatz zu finden verrate ich hier natürlich noch nicht. Der Stil der Autorin hat mir sehr gut gefallen, er ist locker und gut zu lesen. Auch die Figuren waren liebevoll gezeichnet und ich mochte besonders Delilah sehr gerne. Aber auch Jonas findet man sofort sympathisch und fiebert mit ihm mit, ob er bei seiner Schatzsuche erfolgreich sein wird. Neben den beiden spielen natürlich auch noch Tiere wichtige Rollen: die beiden Katzen Caligula und Lady, die sich teilweise als nicht ganz ungefährlich erweisen, Jonas beide Farbratten und der Mopswelpe Alfons. Mir haben besonders die Reaktionen der Tiere sehr gut gefallen. Die Idee mit der Schatzsuche hat mir besonders gut gefallen und natürlich, dass Jonas mit den Tieren sprechen kann. Neben der Schatzsuche geht es auch ein bisschen um Jonas Freundschaft zu Delilah, die sich mit der Zeit ein wenig zu verändern scheint. All das webt die Autorin unaufdringlich in die Hauptgeschichte mit ein. Ein bisschen mehr Spannung und größere Hindernisse bei der Schatzsuche hätten sicherlich sein dürfen, aber ich fand die Geschichte einfach wirklich nett zu lesen und liebevoll geschrieben, deswegen hat mich das nicht gestört. Der Katzenschatz ist ab 12 Jahren empfohlen, für geübte Leser auch früher, aber auch Erwachsene finden sicher Gefallen an der Geschichte (ich zumindest fand sie toll und habe sie sehr gerne gelesen). Besonders für Tierfans zu empfehlen und natürlich nicht nur für Katzenfans.  

    Mehr
  • Freundschaft, Vertrauen und Tierliebe ergeben eine tolle Geschichte

    Der Katzenschatz

    pschade

    27. May 2014 um 18:11

    In ihrem Buch "Der Kazenschatz" hat die Autorin Hanna Nolden nicht einfach nur eine Katzengeschichte geschrieben. Hier geht es um einen Schatz, sprechende Tiere und es geht auch um die Freundschaft die zwischen zwei Jugendlichen, die ihre Gefühle zueinander neu entdecken, während sie gegen die alltäglichen Probleme mit den Erwachsenen zu bestehen haben. Die Geschichte "Der Katzenschatz" ist so wunderschön geschrieben, dass ich das Buch benahe in einem Rutsch gurchgelesen hatte. Ähnlich einer leckeren Vorspeise hat mir das Buch Lust auf "mehr" gemacht.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks