Hanna Seipelt , Josta van Bockxmeer An einem Strang: Eine Anthologie, die bewegt

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „An einem Strang: Eine Anthologie, die bewegt“ von Hanna Seipelt

Zehn AutorInnen ganz unterschiedlicher Couleur finden sich in dieser Anthologie vereint. Sie alle nähern sich in ihren Geschichten literarisch den von LaGrand vorgegebenen Schlüsselbegriffen: Zivilcourage, Selbstjustiz, Hinterfragung des Status quo, Bewusstseinsveränderung, Reflexion, ungewöhnliche Form von Liebe, Überwindung des Todes und Hoffnung. Eine beeindruckende Bandbreite an verschiedenen Stilen, Herangehens- und Ausdrucksweisen ist dabei zusammengekommen. Und noch eines eint unsere zehn AutorInnen: Sie alle gaben ihre „geistigen Kinder“ her, um der Gesellschaft einen Dienst zu erweisen. Ihr Verzicht auf ein materielles Honorar irgendeiner Form ermöglicht, dass die Einnahmen, die aus dem Verkauf dieser Anthologie hervorgehen, zu 100 % gespendet werden können. Wer die Empfänger der Einnahmen sein werden, entscheiden die AutorInnen durch regelmäßige Abstimmungen selbst. Die jeweiligen Empfänger werden auf der Internetpräsenz des LaGrand Verlages kundgegeben. ---Update!--- Änderung des Umgangs mit den Einnahmen unserer Anthologie Wir, die Autoren des Werkes „An einem Strang – Eine Anthologie, die bewegt“ haben sich dazu entschieden, die Einnahmen aus unserer Anthologie doch nicht mehr zu spenden. Nicht, weil wir das Geld selbst behalten wollen, sondern aus dem Grund, dass wir das gemeinsam erarbeitete Geld vor einem Missbrauch schützen wollen. Wir wollen sehen, wie dieses Geld Früchte trägt, anstatt es blind einer Organisation zu schenken, deren Strukturen und Arbeit uns nicht genau bekannt sind. Darum möchten wir nun derart verfahren, dass wir das Geld, das wir mit dem Vertrieb der Anthologie erwirtschaften, als zinslose Kredite an gemeinnützige Projekte vergeben. Ende Februar werden wir das zusammengekommene Geld zählen und eine Ausschreibung für diesen Kredit mit einer sehr moderaten Rückzahlungsfrist online stellen. Menschen mit Ideen für ein nachhaltiges Projekt, das dem sozialen Wohl der Gesellschaft dient, können sich auf diese Ausschreibung bewerben und wir, die Autoren, werden dann über die Vergabe abstimmen. Wir halten diese Handhabe als weitaus nachhaltiger und effektiver, da wir den durch die fortlaufenden Buchverkäufe und durch die (zinslosen) Rückzahlungen größer werdenden Gewinnpool immer wieder aufs Neue in soziale Projekte bzw. Start-Ups investieren können. Anstatt ein Spendensystem zu bestärken, welches lediglich die Wirkung unserer globalen sozialen Missstände bekämpft, jedoch nicht (oder höchstens in den seltensten Fällen) die Ursachen dieser, helfen wir weitaus agileren Projekten bzw. Start-Ups, die in allen Bereichen nachhaltig aufgestellt sein müssen, damit sie sich in Zukunft selbst finanzieren können. Kapital zu mehren und dennoch sozial zu sein, ist für uns nämlich kein Widerspruch, sondern eine unumgängliche Synergie, wenn man konsequent ethische Kreativität an den Tag legt. Und diese ethisch kreativen Menschen wollen wir im Namen von LaGrand unbedingt fördern. -Manuel Krämer vom LaGrand Verlag
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen