Hanna Wolff Martha

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Martha“ von Hanna Wolff

Hanna Wolff hat die Lebensgeschichte ihrer Schwester Martha liebevoll und mit viel Detailtreue für dieses Buch aufgearbeitet und so dafür gesorgt, daß dieses Schicksal veröffentlich werden konnte. In der Schublade des Vertikos im Elternhaus in Geestemünde wurden die Briefe und Bilder verwahrt, die Martha aus Amerika geschickt hatte. Sorgfältig gehütete, viel gezeigte, oft gelesene Post. Fotos, zu denen die Mutter den Kindern immer wieder Geschichten erzählte von deren Schwester, die mit einem großen Schiff weit weg nach Amerika gefahren war. Martha. Siebzehnjährig ging sie 1923 mit der "München" nach "drüben". Drei Jahre wollte sie bleiben, aber es vergingen dreizehn, bis sie 1936, mit dem Lloyddampfer "Columbus" kommend, ihre Familie wieder sah. Fortan teilte Sie das Schicksal vieler Auswanderer: zwar das große Verlangen nach der alten Heimat in sich zu tragen, aber gleichzeitig um ein Zuhause in der neuen Welt zu wissen. Unter dem Dach dieses Buches sind viele Stationen von Marthas Lebensweg aufgezeichnet - bis sie nach über sechzig Jahren endgültig zurückkehrte. Dieses Buch ist jetzt als Paperback erschienen. Die Taschenbuchausgabe wurde um acht Seiten erweitert: Katrin Quirin, die Sammlungsleiterin des Deutschen Auswandererhauses, informiert in dem zusätzlichen Kapitel über die Autorin Hanna Wolff und das preisgekrönte Erlebnismuseum. Darüber hinaus bleibt die Freude an der mit vielen Fotos und Zeitungsausschnitten angereicherten Lebensbeschreibung, die Marthas ersten Heimatbesuch 1936 ebenso einfühlsam beschreibt wie die Nachkriegszeit und die Rückkehr der kranken Seniorin 1985 nach Bremerhaven. Dort starb sie 1987.

Stöbern in Romane

Kleine große Schritte

Dieses Buch lässt einen nicht mehr los und verändert den Blick, mit dem man die Welt und die Menschen sieht.

Tintenklex

Kukolka

Ein erschütterndes Schicksal, welches stellvertretend für leider viele Mädchen und junge Frauen steht, als man vielleicht denkt

Caro_Lesemaus

Das Haus ohne Männer

Frankreich, Frauen WG....eine schöne Geschichte mit Flair.

sunlight

Der Freund der Toten

Hab mittendrin aufgehört. Hat mich leider nicht gefesselt... Schade. Hab mich sehr auf das Buch gefreut.

Kaffeesatzlesen

Die Tänzerin von Paris

Berührend und unfassbar traurig

tardy

Der Tag, an dem Hope verschwand

Ein Leben als Vergessene....

Sturmhoehe88

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks