Hannah Dennison Schatten über Honeychurch Hall

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(0)
(3)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Schatten über Honeychurch Hall“ von Hannah Dennison

Als auf dem Grundstück von Honeychurch Hall die Leiche des Verkehrsministers entdeckt wird, fällt der Verdacht sofort auf die Bewohner des Anwesens. Kat Stanford wird in den Skandal hineingezogen, und schon bald bekommt auch ihre Erzfeindin Wind von der Sache: die Zeitungsreporterin Trudy Wynne. Sie versucht mit allen Mitteln, Kat anzuschwärzen. Da taucht eine weitere Leiche auf, und Kat muss dringend herausfinden, wer hinter den rätselhaften Vorkommnissen steckt - bevor es zu weiteren Morden kommt.

Witzig, aber zu langatmig und vorhersehbar und mir zuwenig Krimi - ich werde kein Fan der Serie.

— talisha
talisha

Besser als Teil 1! Eine Kriminalgeschichte mit viel Humor und tollen Charakteren.

— tragalibros
tragalibros

Stöbern in Krimi & Thriller

Into the Water - Traue keinem. Auch nicht dir selbst.

Vorher von vielen negativen Kritiken beeinflusst, hat mich das Buch dann doch positiv überrascht!

_hellomybook_

Die Bestimmung des Bösen

Gelungenes Thrillerdebut der Biologin Julia Corbin. Die Kommissarin Alexis Hall erlebt bei ihrem ersten Fall, den sie leitet einen Albtraum.

makama

Death Call - Er bringt den Tod

Chris Carter überflügelt sich selber...er wird immer besser!Hier wieder ein Thriller der Weltklasse!Unbedingt lesen !

Igela

Harte Landung

Messerscharfe Beobachtungen und eine einzigartige Ermittlerin! Der Krimi hat richtig Spaß gemacht

StSchWHV

Die Fährte des Wolfes

Brutal und blutig, aber spannend zu lesen

Goch9

Kein guter Ort (Arne Eriksen ermittelt)

Knüpft perfekt an die Vorgänger an und ist wieder super atmosphärisch

Glanzleistung

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Nicht viel Krimi, aber viel Komödie

    Schatten über Honeychurch Hall
    talisha

    talisha

    04. June 2016 um 21:45

    Letztes Jahr erschien der erste Band der Honeychurch Hall-Serie. Ich empfand ihn mehr als amüsante Schmierenkomödie denn als Krimi. Doch dem zweiten Band "Schatten über Honeychurch Hall" wollte ich eine zweite Chance geben, mich auch als Krimi zu erreichen.Kat lebt immer noch bei ihrer Mutter im Kutschenhaus auf dem Anwesen von Honeychurch Hall. Beide sind entsetzt über die Nachricht, dass die neue Eisenbahnstrecke über das Anwesen gehen soll und somit nicht nur sie, sondern auch andere Leute im Dorf zum Teil enteignet werden sollen. Der Aufstand ist gross. Nicht nur Pro- sondern auch Contra-Vertreter tauchen im Ort auf, was zünftig für Verwirrung sorgt. Aber auch auf dem Anwesen gibts Ärger: Harry ist aus der Schule abgehauen und Lady Lavinia scheint Geheimnisse zu haben. Zudem beginnt die neue Haushälterin Parks Iris zu nerven, weil Parks unbedingt einen Lesezirkel gründen und dort Krystalle Storms neues Buch lesen will. Tote haben bei soviel Trouble gar keinen Platz und so wundert es auch nicht, dass die erste Leiche erst im letzten Drittel auftaucht. Trotz grosser Geschäftigkeit hat das Buch viele Längen und das nicht nur, weil man schnell merkt welche der Figuren nicht sauber sind. Auch taucht Trudy Wynne, die im Klappentext erwähnt wird, nicht vor Ort auf. Es ist, wie schon im ersten Band eine skurrile, schräge Geschichte und man sollte "Mord in Honeychurch Hall" gelesen haben, bevor man zum zweiten Band greift, denn es wird enorm viel Bezug zum Vorgänger genommen. Ich werde nicht warm mit der Serie. Mir fehlt auch in Band 2 das Krimifeeling. Als Komödie geht das Buch gut durch, als Krimi leider nicht. Fazit: Nach dem zweiten Band kann ich nun sagen, dass mich die Serie definitiv nicht überzeugt. Zwar meistens witzig zu lesen, aber zu gewollt skurril und überspannt und zuwenig Krimi. 3 Punkte.  

    Mehr
  • Neues aus Honeychurch

    Schatten über Honeychurch Hall
    kellermaeuse

    kellermaeuse

    03. April 2016 um 12:16

    Nach eine Einwohnerversammlung findet Kat zusammen mit einer anderen Nachbarin eine weitere tot am Straßenrand.Dann verschwindet auch noch ein neuer Bekannter von Kat spurlos. Und David Kats Ex taucht. Und natürlich machen auch die Bewohner von Honeychurch reichlich ärger. Ganz zu schweigen von Kats Mutter, die auch wieder mal mitmischt. Die ist nun der zweite Roman aus der Honeychurch Reihe. Und wieder mal ein Landhauskrimi vom feines. Kat muss nicht nur gegen ihre Berühmtheit und Vorurteile ankämpfen sondern auch noch zwei Morde aufklären. Einziger Punkteabzug, einige der Charaktere nerven wieder mal stark. Shawn, Kats Mutter und auch diese Angela finde ich zeiweise echt anstrengenMein Fazit: 

    Mehr
  • Rezension zu "Schatten über Honeychurch Hall" von Hannah Dennison

    Schatten über Honeychurch Hall
    tragalibros

    tragalibros

    28. February 2016 um 13:05

    Kaum hat Kat die erste Tragödie in Honeychurch Hall überstanden, kommt auch schon den nächste auf sie und ihre Mutter zu. Auf dem Anwesen der Honeychurchs soll eine Bahnstrecke gebaut werden und der mit der Planung beauftragte Regierungsbeamte wird tot im Sumpf gefunden. Zudem verfolgt die Exfrau ihres Lovers fiese Pläne um Kat in Verruf zu bringen, während dieser noch immer hartnäckig um ihre Gunst buhlt. Doch davon lässt sie sich nicht abschrecken und mischt sich gemeinsam mit ihrer Mutter tatkräftig in die Ermittlungen der Polizei. Teil zwei der Krimireihe um Honeychurch Hall ist noch viel besser gelungen als der erste Band. Der Leser hat es wieder mit einem Buch zu tun, dass im Stile von Miss Marple geschrieben wurde. Die Charaktere, die auch schon in Band eins auftauchten, sind größtenteils auch in diesem Buch zu finden. Trotzdem braucht man im Grunde keine Vorkenntnisse aus "Mord in Honychurch Hall" um mit dieser Lektüre anzufangen. Die Autorin hat wieder mit viel Humor und Sympathie einen Krimiroman geschrieben, der sich schnell lesen lässt und vollkommen ohne brutalte und blutige Szenen auskommt. Für mich ist der zweite Band der Reihe auf jeden Fall jedem zu empfehlen, der einen wenig anspruchsvollen aber doch guten Krimi lesen möchte, der in der typischen dörflichen Idylle Englands spielt.

    Mehr